vernünftiger 5-Saiter

Ozy

Ozy

New Member
Bassix
ß0
Hallo Forum,

nachdem ich mich vor ein paar Wochen mit dem lästigen Thema der Combosuche beschäftigt habe steht nun das nächste an.
Meine ersten Gehversuche auf dem Bass habe ich abgeschlossen. Nun soll also ein neuer Bass her. Den Alten hab ich damals im nicht-funktionalen Zustand umsonst über 100 Ecken bekommen. Bischen rumgelötet und er ging. Das Teil hat eine miese Saitenlage (die auch mein Lehrer nur gering verbessern konnte), ist kopflastig ohne Ende, etc.

Mir schwebt ja ein 5-Saiter vor. Wieso?
- Musik ist im Rock/80er Metal-Bereich angesiedelt
- ein Bekannter Gittarist will ständig runterstimmen, aber ich hab im gleich gesagt, des ewige hin- und her mach ich ned mit. Ausserdem will ich, da noch (länger) in der Lernphase, die "richtige" Stimmung lernen
- und, sind wir mal ehrlich, bischen toller und erhabener kommt man sich doch mit nem tiefen B auch vor :-)

Ich hab also bischen in der für mich relevanten Preisklasse (300-500€) gestöbert und bin, bisher, auf folgende Kandidaten gestoßen:

- ESP LTD B-155DX
- IBANEZ SR305-IPT
- YAMAHA RBX 375 BL

Preislich relativ eng beisammen, zwischen 339 und 399 beim T.
Kann jemand was zu dem ein- oder andren Modell sagen? Gerade was das technische (PUs, EQs etc) angeht hab ich halt fast keinen Plan. Auch generell zu den einzelnen Marken kann ich wenig sagen, als Anfänger wird man ja erstmal mit sehr viel neuen Namen erschlagen.
Ich würde mich natürlich auch über andere Vorschläge freuen.

Wichtiger Aspekt ist natürlich wie die B-Saite rüberkommt. Oder sollte ich mir in der Preisklasse nicht zuviel erwarten und mein Budget bisl hochschrauben?

Antesten werd ich meinen zukünftigen Weggefährten natürlich auf jeden Fall. Von mir hats nur 1 1/2h zum T in Treppendorf und ich kann mich austoben :-)
Aber ich würd gern mit relativ konkreten Vorstellungen da reinspazieren, denn beim Amptesten hab ich festgestellt, so ein Samstag ist doch sehr schnell vorbei :-)

Viele Grüße,
Ozy
 
förb

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.666
Der alte Ibanez BTB 405 sollte gebraucht in dem Preissegment liegen!

Wenn dir so einer über den Weg läuft - uneingeschränkte Kaufempfehlung!
 
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß22.797
Schau' Dir auch ruhig mal den Yamaha BB415 an. Der liegt ebenfalls im Preissegment und ist für Freunde des Split-Coils eine sehr ordentliche Alternative.
 
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß86.336
Zitat:Original erstellt von: Tomfisch

Schau' Dir auch ruhig mal den Yamaha BB415 an. Der liegt ebenfalls im Preissegment und ist für Freunde des Split-Coils eine sehr ordentliche Alternative.
@Ozy
Wende Dich doch mal an den Jörg hier im Forum, Basslehrer, der hat einen sehr schönen Yamaha BB und ich glaube, der will ihn hergeben...
 
Ozy

Ozy

New Member
Bassix
ß0
Danke an alle scho mal!
Und danke für die Tipps, auch wenn ich eigentlich lieber einen neuen Bass wollte, als einen gebrauchten. Aber mal schaun :-)

@ 5Bässer: Zumindest laut seinem Profil besitzt Joerg einen aus der RBX Serie, also so einen an den ich auch schon gedacht hätte.
Aber ich werd ihn wohl mal anschreiben.

Hat evtl jemand Erfahrung mit einem der ganz oben Genannten?

Grüße, Ozy
 
Rootdown

Rootdown

Member
Bassix
ß734
An deiner Stelle wäre ich gebrauchten Instrumenten nicht so abgeneigt. Du bekommst unter Umständen wesentlich mehr Bass für's Geld. ;-) Und wenn er in nem Jahr nicht mehr gefallen sollte, bekommst du ihn auch mit wenig/ohne Wertverlust wieder los. Bei günstigen neuen Instrumenten ist das oft ne bittere Pille. [**/]

ZU den von die genannten Instrumenten kann ich leider nichts sagen, sorry.
 
Ozy

Ozy

New Member
Bassix
ß0
Nicht dass ich einem Verkäufer unlautere Absichten unterstellen will.
Aber als Anfänger kann ich relativ Schlecht den Zustand/Qualität eines Instrumentes beurteilen.

Ausserdem gibts beim T ja 30 Tage Rückgaberecht, weswegen ich eigentlich doch vorhatte, mir meinen ersten "richtigen" Bass neu zu kaufen.
Aber Danke trotzdem für die Mühen!

Grüße, Ozy
 
Ozy

Ozy

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Ozy

Nicht dass ich einem Verkäufer unlautere Absichten unterstellen will.
Zitat:Original erstellt von: Heralo

Also jetzt wird es lustig. Hier um Rat fragen aber ansonsten uns misstrauen[:(!]
[ooo][ooo]

Fühl dich doch nicht gleich so angegriffen. Ich selbst bin zwar selbst ein großer Freund von der Bucht & Co, aber gerade beim ersten Bass, wo ich noch keinen Plan habe wie das ganze Zeugs (Mechaniken, Elektrik, PUs, Holz, Form etc) zusammenhängt und den Ton beeinflusst will ich einfach was Neues aus nem Laden, dem ichs bei Nichtgefallen einfach wieder zurück schicke.
Das geht schnell, unkompliziert und kostet nix.

Außerdem ist das nur ein Grund. Ich will doch ein jungfräuliches Baby das mir und nur mir gehört(e) [;-)] Der erste Bass ist eben doch mehr als ein verarbeitetes Stück Holz das Töne ausspuckt.

Ansonsten helfen mir Kleinanzeigen auch wenig, wenn ich nicht weiß nach welchen Modellen ich suchen soll [;-)]

Grüße, Ozy
 
basti

basti

Member
Bassix
ß1.055
Hallo Ozy!

Zu den von Dir genannten Modellen, kann ich auch nicht wirklich was berichten [:I]

Neu nur etwas über Deinem Budget, aber gebraucht mitten drin, wäre ein G&L L2500 (Tribute Serie).

Den könnte ich Dir empfehlen, eignet sich für Deine Musik bestens, ist quasi durch den mittigen (nicht falsch verstehen, unten rum drückt der wie sau) Sound, ein regelrechtes Durchsetzungswunder im Bandgefüge, gerade mei Metal-Geschichten.

Und er ist auch noch sehr flexibel (aktiv/passiv/aktiv mit Höhenanhebung schaltbar, PU`s Seriell/Parallel schaltbar - was nochmal eine Bassanhebung bewirkt...)

LG, Bastian
 
förb

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.666
Zitat:Original erstellt von: basti

Hallo Ozy!

Zu den von Dir genannten Modellen, kann ich auch nicht wirklich was berichten [:I]

Neu nur etwas über Deinem Budget, aber gebraucht mitten drin, wäre ein G&L L2500 (Tribute Serie).

Den könnte ich Dir empfehlen, eignet sich für Deine Musik bestens, ist quasi durch den mittigen (nicht falsch verstehen, unten rum drückt der wie sau) Sound, ein regelrechtes Durchsetzungswunder im Bandgefüge, gerade mei Metal-Geschichten.

Und er ist auch noch sehr flexibel (aktiv/passiv/aktiv mit Höhenanhebung schaltbar, PU`s Seriell/Parallel schaltbar - was nochmal eine Bassanhebung bewirkt...)

LG, Bastian
Aye volle Zustimmung von mir! An den hab ich garnicht gedacht! Ein super und vor allem vielseitiger (vielsaitiger!?) Bass!
 
Ozy

Ozy

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Heralo

Hoi Ozy

Auch wenn ich dir jetzt vllt.nicht mehr so sympathisch bin.
Ahwa, ich denke aus dem Alter sind wir raus [;-)]

Danke an alle für die Vorschläge, jetz hab ich scho mal ne ansehliche Liste für meinen T-Besuch [:-)]

Momentan sympathisier ich ja am meisten mit dem ESP, vor allem wegen dem Design und dem 3-Band EQ. Aber natürlich kann man da jetz noch ned viel sagen.

Viele Grüße,
Ozy
 
dastier

dastier

Member
Bassix
ß292
Also ich habe den RBX 5 seit mehr als 3 Jahren. Er hat mich nich im Stich gelassen (lediglich hin und wieder die Batterien, die aber auch sehr lange halten).
Leider schnarrte bei meinem Bass der erste Bund, was man aber über den Amp nicht wirklich gehört hatte und ein Poti hat sich gelockert, jedoch konnte man den auch wieder feststellen. Was die H-Saite angeht, ist er zwar nicht das non-plus-ultra, jedoch ist ganz gut. Ich habe sie aber nur in Stücken für Bläser gebraucht, wo man mal das tiefe Eb oder D spielen musste, und nur bei Jams, wo es auch mal ein bisschen tiefer sein musste ;-).
Für mich ist der RBX ein gutes Teil und ich kann ihn auch gerne weiterempfehlen, denn er setzt sich gut durch, lässt sich schön spielen und sieht auch irgendwie cool aus.
 
originalpaule

originalpaule

Bässerwisser
Bassix
ß3.750
Ok, nimm den Rbx wenn dir moderner HIFI-Draht-Sound zusagt.Die Verarbeitungsqualität und Bespielbarket sind über jeden Zweifel erhaben.Selten so nen stabilen und günstigen Bass gesehen.Sound ist super, aber halt eher Modern mit weniger Mitten, viel Schub und schönem Draht.Die zwei anderen sind schlechter verarbeitet und ich finde sie klingen langweiliger und dünner.
Yamaha BB ist genauso gut verabeitet und deckt eher traditonellere Sounds ab.Ich würde in der Preisklase auf jeden Fall zu Yamaha greifen......
 
Ozy

Ozy

New Member
Bassix
ß0
Danke euch Beiden, bin fast überrascht dass noch jemand hier reinschaut :-)

Habe gerade vom T meine Antwort bekommen, alle in Frage kommenden Modelle sind antestbar :-)

Der RBX würde laut Forensuche etc eindeutig vorne liegen, aber mir gefällt halt der ESP so gut :-) mal schaun wie sie im Duell abschneiden...

Grüße, Ozy
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.967
Bei den günstigen Bässen finde ich Cort deutlich besser als die Konkurrenzprodukte. Gerade bei der H-Saite.

Würde die Teile bestimmt auch austesten wenn du schon dabei bist.
 
michel147

michel147

New Member
Bassix
ß93
Moin, ganz ehrlich: versuche das Geld für einen gebrauchten Sandberg California zusammen zu bekommen. Ich spiele einen seit 3 Jahren und würde den Bass nicht mehr missen wollen. Einfach geil das Teil. Ansonsten habe ich für meinen Sohn einen 6 Saiter Washburn über Ebay ersteigert (in deiner Preisklasse). Man bekommt einfach mehr Bass, wenn man gebraucht sucht ;-) bässte Grüße aus dem Moor.
 
Bronco

Bronco

Active Member
Bassix
ß1.597
Wurde hier zwar beides schon erwähnt, aber 1) auf jeden Fall mal nach Cort umschauen, selbst die sehr günstigen klingen teilweise schon sehr gut (die H-Saite bei meinem ist besser als bei 95% aller anderen 5-Saiter, die ich kenne), und 2) teste, wenn du die Chance hast, mal G&L an. Die Hälse sind schon ganz ordentliche Brocken, da wirst du schnell merken, ob du damit klarkommst oder nicht....vom Sound her absolute Spitze, bin mit meinem (4er) sehr zufrieden.
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß27.922
Zitat:Original erstellt von: michel147

Moin, ganz ehrlich: versuche das Geld für einen gebrauchten Sandberg California zusammen zu bekommen. Ich spiele einen seit 3 Jahren und würde den Bass nicht mehr missen wollen. Einfach geil das Teil. Ansonsten habe ich für meinen Sohn einen 6 Saiter Washburn über Ebay ersteigert (in deiner Preisklasse). Man bekommt einfach mehr Bass, wenn man gebraucht sucht ;-) bässte Grüße aus dem Moor.
ja Sandberg hat durchaus sehr interessante 5-Saiter zu bieten. Und der California sticht als 5-Saiter locker den Fender aus.
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.821
Und wenn du schon am testen bist, dann schnapp dir auch mal eine squier affinity. Den habe ich und der ist einfach super!
Ansonsten machst du, meiner Erfahrung nach, bei Yamaha und g&l nix falsch.

 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.821
Was Herr 7wasauchimmer wohl damit sagen wollte - und womit ich übereinstimme - ist, dass der California keineswegs per se den Fender aussticht. Klar hat nicht jeder fenderbass eine super h-Saite. Das ist Kringel Geheimnis. Aber gegen diejenigen mit guter h-Saite hat kein sandberg im bandkontext such nur die geringste Chance.

 
 

Oben Unten