Verstärker für die Strasse

viersaitling

viersaitling

Am Bässten im Südwässten
Bassix
ß61.310
Hallo zusammen, (Endlich mal wieder Zeit zum Internetteln...)Aaaaaaaalso, bei mir stellt sich folgendes Problem: Ich hab vor mit meiner Band so nebenher etwas Strassenmusik zu spielen. Nur ist der Accousticbass leider ohne verstärkung viel zu leise. Was für Lösungen würden euch zu dem Thema einfallen??? Roland (Bass)-cube, oder evtl eine batteriebetriebene Klein-PA, Wenn ja, habt ihr schon Erfahrungen mit solch einem Besteck? Danke schonmal
 
powerlockeB

powerlockeB

Member
Bassix
ß335
Was für Instrumente sind denn noch mit von der Partie? Also ich habe mit dem Roland Micro Cube schon ein bisschen Straßenmusik gemacht und der ist schon ziemlich laut für seine Größe. Wenn ihr nicht gerade ein Schlagzeug oder Pauken (o.ä.) sollte der kleine Roland voll ausreichen!
 
viersaitling

viersaitling

Am Bässten im Südwässten
Bassix
ß61.310
Hi Powerlocke, Besetzung ist eigentl "klassisches" Rocktrio, in diesem Fall mit 1xGitte, Cajon und Bass, dazu 1x Lead und 1x Backingvox. Vom Stil her sinds hauptsächlich 80´s Rockcovers
 
powerlockeB

powerlockeB

Member
Bassix
ß335
Hmm, also mit einem schnell zusammengewürfelten Chor und improvisierten Instrumenten (leere Glasflaschen) gings, ber wie das mit E-Gitarren aussieht, das ist schon was anderes. Da ist Nymis Vorschlag unter Umständen besser geeignet.
 
viersaitling

viersaitling

Am Bässten im Südwässten
Bassix
ß61.310
Hallo Nymi,danke für den Tip, sieht interresant aus, aber eben, wo kann so ein Teil mal antesten. Muss mal meinen PA-Verleiher fragen, vlt weiss der´s... Und ausserdem , in 3 wochen ist ja MuMe in Ffm. Werd mich dort auch mal umsehen
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: viersaitling

Hallo Nymi,danke für den Tip, sieht interresant aus, aber eben, wo kann so ein Teil mal antesten.
Du könntest ja mal den Vertrieb anfunken:
Zitat:LOUD Techologies Europe
Tel: 0800-1822-577
Email: eusales@loudtechinc.com
Support Email: euservice@loudtechinc.com
Zitat:Und ausserdem , in 3 wochen ist ja MuMe in Ffm. Werd mich dort auch mal umsehen
Gute Idee! [:-)]

 
Cadfael

Cadfael

Waschbär
Wenn es um gute Lautstärke mit sehr niedrigem Energieverbrauch (lange Batteriestandzeit) geht, bleibt mMn nur Roland.
Klar machen die 2x 2,5 Watt des MicroCUBE BASS RX irgendwann schlapp. Man sollte die Lutstärke aber auch nicht unterschätzen.

Die "Roland Battery Band" hat bei der letzten Musikmesse in einem 100 m² Raum gespielt, der bestimmt 10m hoch war (oder höher).
Der A-Bass ging über einen BA-330. Der hat immerhin 30 Watt. Hätte man mich vorher gefragt, hätte ich vorgeschlagen den Bass zuerst in einen MicroCUBE BASS RX zu schicken und dann über den Recording Out in den BA-330. Dann hätte der Bass noch mal doppelt so gut geklungen!
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Der Roland Bass Cube RX ist schon ganz ordentlich. Ich habe ihn auch und hab damit schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Hat bis jetzt noch jede "Mini-Akku-PA-mit-IPod-Docking-Station" weggeblasen. Zumindest was den Bass-Sound angeht.
Preislich wirst du auch kaum günstiger wegkommen und außerdem kannst du den Roland auch als Übungsamp (vor allem mit guten Kopfhörern) benutzen. Ich nehme ihn immer, wenn ich über'n Rechner zu YouTube-Videos jamme. Dank des Batteriebetriebes gibt's kein Netzbrummen... :-)
 
Jack in the green

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß74.380
Soweit ich weiss, haben die Ordnungsämter keinen Spass an verstärkter Straßenmusik. Frag vor dem Kauf unbedingt dort nach.
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.988
Bevor du dir jetzt einen Batteriebetriebenen Combo suchst, überprüfe doch erst einmal ob du nicht mit einer alten aufgebohrten USV oder einer Autobatterie mit 230V Wechselrichter auch hinkommst. Ich hab hier noch eine 90er Jahre USV mit einem faustgroßem Akku und komme auf über 40 min. Musik aus meiner kleinen PA bei angenehmer Lautstärke.

Edith: Ich habe gerade noch einmal nachgesehen, es handelt sich um einen 7,2 Ah Akku in meiner alten USV. Theoretisch reicht das also für eine Stunde Leistungsabgabe bei 80 W. Mit einem größeren Akku (z. B. einer älteren Autobatterie, die haben ja so 60 Ah) kommst du also schon ein paar Stunden hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten