VOX Pathfinder 10 Bass


Joergl
Joergl
New Member
Bassix
ß141
Ich habe mir den Kleinen zugelegt, weil ich nach langer Abstinenz meinen Cort Action Bass passiv mal wieder ausgegraben habe und einfach wieder üben möchte...bin 63 Jahre alt, aber es juckt wieder!

Jetzt mein Anliegen bzw. meine Gedanken zum Pathfinder.

Der ist ja wirklich billig, dachte ich mir und war neugierig, wie man sowas hinbekommt; logischerweise mit billigen Zutaten! Auch VOX kann nur mit Wasser kochen. Also genauer angeguckt.

Die Lautsprecherchen sind wohl wirklich nicht allzu kostspielig, grade mal 5 Watt RMS pro Stück, winziger Magnet. Klang ist aber ok. Davon sind 2 Stück in Reihe geschaltet, das ergibt also 8 Ohm. Statt derer etwas hochwertigeres einzubauen, wäre eine Möglichkeit, aber...erstmal weitergucken, dachte ich. Ich habe also gegoogelt, ob ich herausfinde, was für eine Endstufe verbaut ist und wurde auch fündig, allerdings Pathfinder 10 für Gitarre, da dürfte aber auch keine andere Endstufe drinne sein: Ein TDA2030A:



TDA2030A Datenblatt

Sodele, der ist also eigentlich für 4 Ohm ausgelegt, da ist also schonmal ne Bremse. Man könnte sich also vorstellen, etwas weniger schmalbrüstige Lautsprecher mit fetteren Magneten einzubauen, 2x8 Ohm parallel...dann käme man schon auf ca. 20 Watt, oder halt 18 RMS oder so, nur so Pi mal Daumen! Das Netzteil sollte das auch packen...sagt mein Bauch!

Man könnte dem auch eine Buchse für was externes spendieren, warum nicht, ein Hexenwerk wäre das nicht.

Ich werde das ausprobieren, mal gucken, was passiert, wenn ich 2 solche Eumels parallel reinpacke, vom Platz her ginge das:

Tieftöner von LaVOCE

Empfindlichkeit 91dB klingt doch gut, oder?

Netzsteckerbuchse wäre auch noch ein Gedanke, hinten dichtmachen und eventuell etwas dämmen auch.

Was meint Ihr? Bin ich total auf dem Holzweg? Oder gar nicht? Oder irgendwas zwischendrin? :bier:
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Bassix
ß93.936
Das Spaß-vs.-Sinn-Barometer schlägt m.E. jetzt eher in Richtung „Bock auf Basteln aus“, aber auch das kann ein super Plan sein. Also ab dafür! 🍻
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß86.769
Hmmm, laut Vox liefert der Amp 10 Watt an 4 Ohm.

Also würde man die 10 Watt erst dann erzielen können, wenn man als Austausch zwei 8 Ohm Speaker in Parallelschaltung verwenden würde. Und "so wie er ist" liefert der Amp nur 5 Watt. Das reicht natürlich, um sich selbst beim Üben zu hören.
Ähnliches ergibt auch ein kurzes Herumsuchen bei Talkbass.

Aber auch da wird als Fazit "eher in Richtung „Bock auf Basteln aus“ als wirklich nützlich" gezogen.

Die Lavoces kosten ja schon mehr als 50 € zusammen. Hmmm, klingt für mich eher in Richtung Pathfinder für 40-45 € verscherbeln, das Lavoce Budget drauf legen und einen wirklich brauchbaren Übe-Kombo auf dem Gebrauchtmarkt abgreifen (z.B. Ampeg BA 108 ).

BA 108 gibt es aktuell in einer weiten Preisspanne von kostenlos bis 90 €.
 
Joergl
Joergl
New Member
Bassix
ß141
Wow, danke für Eure Antworten!:great:

Den Ampeg kannte ich nicht, sonst wäre der jetzt hier...

AMPEG BA-108 V2 Test bei Bonedo

Wird wohl so laufen, daß der auch noch herkommt und der VOX bleibt, wie er ist...außer mit nem Lautsprecherausgang und einer Netzteilbuckse...und hinten dicht mit Dämmung!:opa:🙂
 
Daddylocal5
Daddylocal5
Well-Known Member
Bassix
ß5.042
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

Oder Du nimmst gleich einen von den grossen Brüdern
 
Joergl
Joergl
New Member
Bassix
ß141
Danke für den Tip, aber erst muß wieder Geld her...ich bin EM-Rentner, da geht nur wenig. Jetzt kommt dann aber irgendwann ne Nachzahlung, dann guck ich weiter!

Was mir am VOX sehr gut gefällt, ist der GAIN-Regler, wenn man den vorsichtig benutzt, zerrt der recht angenehm! Aber, wirklich vooorsichtig. Könnte mir vorstellen, daß man den irgendwie auch recht spaßig mit Gitarre einsetzen könnte! Die kleinen speaker hätten dann wohl sowas wie ihren eigenen schmutzigen Charme...:D

Ich habe es früher geliebt, alte Röhrenradios als Gitarrenverstärker zu mißbrauchen, erstaunlich, was da so alles möglich war/ist!:w00t:

Was ich natürlich sehr vermisse, ist mein Marshall, Röhre, wurde mir 1986 in Berlin samt zugehöriger Box geklaut.:weep:
 
Zuletzt bearbeitet:
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Bassix
ß24.768
Der 10W Pathfinder ist einer meiner Lieblings Gitarrenverstärker, wenn man ihn an eine 4x12 Box hängt und voll aufreisst. Sauguhdes Teil! bass-guitar
 

Joergl
Joergl
New Member
Bassix
ß141
Naja, früher hat mal jemand gesagt, lieber den Verstärker für zehn Mark und den Lautsprecher für tausend als umgekehrt.

Wenig Watt können an ner entsprechenden Box schon unglaublich laut erscheinen...ist halt ein gewaltiger Unterschied, ob die auf was mit nem Kennschalldruck von 85dB (1w/1m), was ca. dem der speaker im Pathfinder entsprechen dürfte oder auf was mit bspw. 102dB (1W/1m), entsprechend einem sehr guten Gitarren-Zwölfzöller losgelassen werden! Ca. 3dB entsprechen der gefühlten Verdoppelung der Lautstärke...:idee:

Schon irre, aber wahr!

Nein, gar nich wahr!:rolleyes:

Zitat:

"Die psychoakustische Lautstärke (Lautheit)

Merke: Eine Erhöhung des Schallpegels um 6 dB entspricht der Verdopplung des Schalldrucks. Eine Erhöhung des Schallpegels um 3 dB entspricht der Verdopplung der Schallintensität. Eine Erhöhung des Schallpegels um 6 dB entspricht der Vervierfachung der Schallintensität. Eine Erhöhung des "Lautstärkepegels" um 10 dB soll der Empfindung doppelte "Lautstärke" entsprechen. "

https://www.bi-a10-nord.de/site/assets/files/1416/dezibel-tabelle-lautheitsvergleichstabelle.pdf

Naja...oder so.:O!
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten