Warum ist Ibanez charakterlos?

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Wer dagegen heute einer Cover-Band, morgen Fusion Jazz und nächste Woche Prog Rock mit ein und dem selben Bass spielen möchte
aber wer sollte das sein wenn er nicht muss? ich hab inzwischen für alles irgendwelche Spezialbässe, die dann aber auch eben was Eigenes haben.

Ich mag durchaus einige Modelle von Ibanez sehr, aber so richtig kicken die mich nie. Bis aucf manche alte Blazers oder den Destroyer Bass.

Da ist um Beispiel Yamaha mit den BBs schon ne ganz andere Sache. Die bekommen ein bisschen Edge hin. Das machsts dann aus.
 

Realdeal

Kurpfälzer Basser
Bassix
ß10.073
Hallöle - anscheinend liest Du wohl auch sehr oberflächlich hier mit, sonst würdest Du ja schon lange mitbekommen haben, wie objektiv hier diskutiert wird.:bier:
Kommt mir aber auch so vor, dass Du vielleicht nur mal Deinen "premium" hier belobigt haben möchtest - ok - ganz subjektiv : Schöner Bass, richtig Punch, sowohl gezupft, geplect als auch geslappt:bier:

Greetz - Freddy
:popcorn::o)
Sei doch nedd so garstig :D :D :D :D :D
 

BoogieCaster

Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste
Bassix
ß60.483
haste mal einen gespielt?
Das ist viele Jahre her. Da hatte ich einen SR irgendwas als Backup. Ich könnte dir aber tatsächlich nicht mehr sagen, wie der geklungen hat. Ich seh heute ab und zu eine regionale Band, bei der so ein alter SR gespielt wird. Der klingt exakt nach nichts. Vollkommen belangloser Sound. ...in einer anderen Band spielt der Basser einen Blazer. Der kommt klasse durch und durch, hat seinen ganz besonderen Sound und steht einem Preci von F in nix nach.
 

Horst Sergio

sustain with bass!?
Bassix
ß27.120
aber wer sollte das sein wenn er nicht muss? ich hab inzwischen für alles irgendwelche Spezialbässe, die dann aber auch eben was Eigenes haben.

Ich mag durchaus einige Modelle von Ibanez sehr, aber so richtig kicken die mich nie. Bis aucf manche alte Blazers oder den Destroyer Bass.

Da ist um Beispiel Yamaha mit den BBs schon ne ganz andere Sache. Die bekommen ein bisschen Edge hin. Das machsts dann aus.
Warte mal ab bis du bei ner Korn Cover Band landest?! Dann willste nen Ibanez! :D:D:D
 

Nilser

Im Frequenzkeller
Bassix
ß562
aber wer sollte das sein wenn er nicht muss? ich hab inzwischen für alles irgendwelche Spezialbässe, die dann aber auch eben was Eigenes haben.
Ich antworte mal mit der steilen These, dass nicht jede/r das Geld, den Platz oder das Interesse hat, für jedes Genre, das bedient werden soll ein individuelles Instrument vorzuhalten. Das wären bei mir so circa vier oder fünf verschiedene Bässe.

Und darüber hinaus, um beim Thema des Threads zu bleiben: Ich find meinen SR375E mit Ahornbody und den Powerspan Pickups sehr charakterstark. Sehr knurriger Ton.

Mir scheint‘s als wäre die erwähnte Charakterlosigkeit teils eine urbane Legende. Außerdem sind die „Klassiker“ eben nichts für jeden, ich mag sie zunehmend nicht mehr.
 
  • Like
Reaktionen: Doc

dm1961

New Member
Bassix
ß1.053
Als thread opener muss ich mich schon wundern, wie hier auf eine Frage reagiert wird, die mich schlicht interresiert hat. Ironie und Zynismus kann auch eine Form der Selbstdarstellung sein.......
 

stoneface

There's someone in my head, but it's not me
Bassix
ß10.305
Als thread opener muss ich mich schon wundern, wie hier auf eine Frage reagiert wird, die mich schlicht interresiert hat. Ironie und Zynismus kann auch eine Form der Selbstdarstellung sein.......
Du musst halt manchmal das rausfiltern, was dir nützlich ist.
Ich persönlich hab in den 80ern mal ausleihweise einen Blazer und einen MC940 gespielt. Die hatten ganz sicher Charakter, vor allem der Musician hat mit sehr gut gefallen. Die heutigen Ibanezen kenne ich soundmässig garnicht, das liegt daran, dass sie mir schon optisch null gefallen (was natürlich Geschmackssache ist).
 

An- und Verkauf

Well-Known Member
Bassix
ß5.799
Charakter hin oder her, so ums Millennium rum hatte ich für 2 Spielzeiten einen rattenscharfen ATK im Einsatz, Mapleneck und blue sparkle lackiert, der sah grandios aus und klang ganz hervorragend! Ich bin zufällig in Wanne (oder Eickel?? - hab´s vergessen) in einen klitzekleinen Musikladen spaziert (sowas gab´s mal in jeder Kleinstadt) und stellte sofort scharf auf diese Farbe! Er kostete nicht viel, deutlich unter tausend Mark, ich habe keinerlei Einstellungsarbeiten durchgeführt, der ging sofort am nächsten Tag auf die Bühne. Nach gut 2 Jahren harter Beanspruchung und weit über 100 Shows fing er eines Tages an zu scheppern, der Hals drehte sich in sich, so eine Art Verzwirbelung. Da musste ich ihn leider als defekt deklariert in die Bucht werfen, ein Austauschhals war nicht verfügbar und retten konnte man den originalen nicht. War Schade.

Der hat gedrückt wie Sau. Eine sehr gute Rockmaschine.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
Ibanez mit fetter Produktpalette über einen Kamm zu scheren ist generell schwachsinnig.
Nicht jeder Instrumentenbauer beschränkt lediglich auf 2 Modelle, wie Fender es (fast) tut.

Schon alleine SR und BTB sind grundverschieden.
Talman, ATK, AGB, AEB...
Das sind komplett unterschiedliche Konzepte, die nicht mehr gemeinsam haben als den Firmennamen am Headstock und eine sehr gute Verarbeitungsqualität.
Von den zig Hölzern und Ausstattungsvarianten rede ich da noch gar nicht.

Klar, die Aushängeschilder SR und BTB sind Aktivbässe und sehr gute Allrounder - also alles andere als Onetrickponys.
Der prägnante Sound eines Preci-artigen ist im Vergleich dazu leichter zu erkennen, keine Frage.

Zum Glück sind wird mündige Menschen und können selbst frei entscheiden was wir spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

II-V-I

caribou: gorn!
Bassix
ß11.452
das is die syncronicity tour (die letzte also), da war mit spector unterwegs. ich meinte die ersten jahre incl rockpalastr auftritte: (gerade so zu erkennen)

Anhang anzeigen 294118
hier, ganz schön aufgebröselt und interessant:



Zu Ibanez: Ich spiel' alles, Marke egal, Hauptsache sieht gut aus, fühlt sich gut an und klingt gut.

Daher hab ich auch nen Ibanez, der erfüllt alles drei, besonders aber Feel und Sound (Ibanez GWB1), und der Sound hat definitiv einen eigenen Charakter. Ob das jetzt aber der mörder Wiedererkennungswert ist? Kommt dann wieder darauf an wie man ich spielt, also ob man mit dem einenen Spiel die Besonderheiten betont. Ich mach's nicht.
 
Oben