Warwick Streamer FNA Jazzman 5 string

chainman

New Member
Bassix
ß240
hehe

was meint ihr, is das ein guter bass. wenn man von allen musik richtungen etwas spielt... lege mich da nicht so fest... aber brauche nen bass, der das versteht..



[8D]

also legt mal los.. knallt mich mal zu mit euren antworten [:!!][B)]

grüss die tage..
ade..
chaini'
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
ok ok..

mir is es selber aufgefallen das FNA gehört zu dem corvette bass [;-)]

was ist den nun das FNA ? ?
was ist eigenltlich der unterschied, auser die form vom

< corvette FNA jazzman vs. streamer jazzman bass

[-)] ach ja... so neben bei. warwick hat ja longscale und normal scale, zum aussuchen bereit. wie wirkt sich das auf den klang aus ? ?

also wie gesagt mal rüber mit den vor- und nachteilen.

[:-PP]
 

Speedy

New Member
Bassix
ß0
Eins vorneweg: beim Warwick brauchst du keine X-tra longscale zu nehmen. Die H-Saite klingt auch so klasse. Flexibel ist er allemal und setzt sich im Bandgefüge klasse durch. Mir sind nur die Saitenabstände zu eng - slappen kriege ich da nicht gescheit hin.
Warwick bietet zwar extra breite Hälse an, aber nur bei manchen Streamer-Modellen.
Der Unterschied zwischen FNA-Jazzman Streamer und Corvette liegt wohl mehr in der Korpusform und das war´s dann auch.
Ist kein schlechter Bass.
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
was hat nun allgemein das longscale zu bewirken auf den klang ??

was is wenn ich ne kurze mensure habe ??
was is wenn ich ne lange mensure habe ??

mensure = scale oder ??

das heist ja nur, wie lang ist der weg, von brücke bis dort wo die saiten aufliegen.... oder ??

und um so länger um so tiefer oder wie ??

habe irgend wie immer noch nicht den richtigen durch blick..

ade..
grüsse chaini'
 

Speedy

New Member
Bassix
ß0
Recht hast du: Die Länge der Saite zwischen den Auflagepunkten ist bei x-tra longscale grösser. Dadurch wird natürlich auch der Bereich der Saite erhöht, der relativ frei schwingen kann.
Hierin liegt ja auch das Problem bei den dicken H-Saiten:
Sie sind so steif, dass sie an Sattel und Brücke nur sehr wenig schwingen. Daher weniger Sustain und oftmals recht dumpfe Klangausbeute.
Es gibt wenig Hersteller, die eine gescheite H-Saite bei normaler Longscale hinbekommen.
Sicherlich spielt da auch Holz/Elektronik eine grosse Rolle. Ich habe bisher aber keinen aktiven Warwick in der Hand gehabt, bei dem die H-Saite nicht vernünftig ´rübergekommen wäre. Bei den passiven Corvettes war das schon eher der Fall - aber an was es lag, weiss ich nicht, kann an so vielem liegen....
Die beste H-Saite, die ich je in den Fingern hatte und auch noch habe, ist die meines Stingrays [:-P] - habe hier aber auch schon H-Saiten-Krücken von MM gehört....da passt´s auch nicht immer.
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
naja. am stingray 5 bin ich auch schon gekommen..
habe ihn noch nicht angetestet.. aber die meisten sagen, der saiten abstand ist zu klein.. also kein platz zum finger schalgen oder poppen slapen etc.

was meinst du ? ? wie spielst du dein stingray 5

deswegen, bin ich ja auf warwick gekommen, die sollen ja dem stingray 5 änlich sein, vom klang her..ich kenne den normalen stingray und der ist echt fett und so gut für alle musik richtungen zu gebrauchen.. naja, aber 4 saiten eben..

[:-PP]
 

Speedy

New Member
Bassix
ß0
Na, dann nimm mal einen Warwick 5er in die Hand: Der Saitenabstand ist noch um einiges enger als beim Stringray!
Wenn du grosses Stringspacing brauchst, helfen wohl nur Marleaux oder ein Bogart(wenn du einen findest). Neuser ist glaube ich auch etwas breiter.....
 

chainman

New Member
Bassix
ß240


aber die sound vielfahlt soll ja bei den" warwick FNA jazzman" besser sein wie bei den "stringray's" oder ? ? weil man hat ja den anderen pickup noch mit drin..

aber der Musicman nachbau / pickup soll halt nicht orginal stingray mäsig klingen...[ooo]

< der plus punkt bei warwick, er ist um einiges billiger als der stingray.

das blöde is eben, das die ganzen händler in meiner nähe, keine "warwick's" haben bzw gerade mal den thumb.
glaube nicht das sie extra für mich einen bestellen, nur das ich ihn testen kann.

p.s. was ist mit euch andern ? ? laut umfrage sollen ja ihr voll viele warwick's spielen [:O!] wo sind eure meinungen zu dem ganzen ? ?


 

wodaso

Member
Bassix
ß523
Der Stingray 5 hat ja quasi seinen eigenen typischen Sound - und halt auch seinen Preis. Ähnlichen Sound und mehr Vielfalt bietet da der ATK (405) von Ibanez mit seinen einzeln schaltbaren PU Kombinationen; also ich hab damit bislang für jede Musik den passenden Sound gefunden - Versuch den mal anzutesten.

Der Saitenabstand beim 5er liegt im Bereich der Warwicks und der Preis nochmals darunter.

Auch wenn das Teil mit über 5 Kilo sauschwer ist, zum Vergleich lonht sich anspielen immer :-))
 

Suba

Active Member
Bassix
ß4.696
Hab mir sagen lassen, dass die Stingray-Kopien - sogar die OLP, die "offiziellen" - nur ansatzweise so gut klingen wie die Originale... Der Stingray5 ist im Gegensatz zum 4-Saiter vielseitiger, hat ja einen 3-Weg Schalter. Diese 3 Sounds möchte ich nicht missen. FNA Jazzman kenn ich leider gar nicht, es hat aber sicher einige members hier, die einen solchen spielen.
 

Speedy

New Member
Bassix
ß0
@ chainman

Wenn dir der MM nicht flexibel genug ist, kann ich dir nur zum G&L L-2500 raten! Tierisch gut und kostet ungefähr so viel wie´n Stingray - nur, dass er 2 Humbucker hat und irrsinnig viele Soundmöglichkeiten......
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
G+L kenne ich vom sehen, wollte sich mein kumpel kaufen aber hat sich dann doch nen anderen gekauft..

wie schon gesagt, ich spiele vieles... mein bass sollte da auch mit kommen..
am meisten halt so funky, reagge, rock sachen..
da sollte mein neuer bass schon mit halten können.
[ooo]

ich bin halt auf die jazzman serie gekommen wegen dem preis..
bei MusicMan is das schon ein wenig hoch...

den ATK gibt es doch nur als 4er oder ??
also ich kenne ihn nur so..



 

wodaso

Member
Bassix
ß523

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Also meine Wahl bezüglich StingRay-Sound wäre der Sandberg Basic.
Preis/Leistung passt und fühlt sich gut an.
 

funkfly

New Member
Bassix
ß0
Also ich hab seit dem Wochenende einen FNA Jazzman. Hatte vorher einen Art of Sound Basic mit ähnlicher PU Bestückung, allerdings war mir der Bass zu schwer (6kg!). Den FNA teste ich grade auf Herz und Nieren und muß sagen:
Wahnsinns Bass!
Werde ihn am Wochenende live mit meinem Stack testen und dann weiter berichten.
Bis jetzt: Daumen hoch.

 

chainman

New Member
Bassix
ß240

die ibanez atk serie ist nicht so mein ding..
sehen ziemlich übel aus..

also die alten waren besser, die mit dem durchgehenden hals.
aber da kenne ich nur den 4er..
auserdem, habe ich schon nen ibanez 4er bass und will gerne mal was anderes haben bzw spielen. ich habe nichts gegen ibanez, die marke is echt top, aber nur ibanez.. ne ne ..

werde erst mal den corvette FNA jazzman antesten..
habe heute schon mit warwick telefoniert und mal angefragt ob ich das gold nicht gegen schwarz eintauschen kann..

also wenn er gut klingt, werde ich mir den 5er holen mit schwarzer hardwear..

also ich danke euch für eure antworten[:-)]

wenn ich dann mal einen habe werde ich nochmal posten [8D] ob er dann mein traum bass is...
 

funkfly

New Member
Bassix
ß0
So, nach dem ersten Hype..jetzt die Ernüchterung.
Trocken und für sich allein gespielt, hat er nach wie vor einen super Sound, aber im Kontext mit der Band, bekomme ich nicht den Sound hin, den ich gerne hätte. Ich denke mal es liegt simpel und einfach daran, dass ich den Klang einens MuMan HB nicht mag. Bin eher der PJ bzw. JJ Pu Typ. Werde ihn noch weiter testen, aber wohl doch abstoßen.
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
so so abstoßen...

wenn er natur ist und nen 5er dann stoß ihn zu mir rüber


[:D]

wenn dir der sound von den MM wirklich nicht taugt..

 

funkfly

New Member
Bassix
ß0
Ist Nirvana Black und ein 4 Saiter. Sorry :-)
MM Sounds sind nicht so gut für jazzigen Funk mit Anleihen von Latin und TripHop geeignet.
Wie gesagt, an dem Bass ist nichts auszusetzen, der Sound ist super, passt nur nicht zur Musikrichtung.
 

Mitglieder jetzt online

Oben