wer hat die Ältesten ? - "Freunde" ;-)

ESMbass

Active Member
Bassix
ß10.609
heute hab ich ganz spontan "den 40sten" - bzw "das 40ste" (- Jahr -) mit vier sehr guten Freunden gefeiert. War zu einer Töne-Feier ;-) eingeladen , und dachte die vier nehme ich jetzt mal, zur Feier des Jahres, einfach mit.
Sie (und ihre alte Lady) hatten echt ne Menge Interessantes zu erzählen ! und es war ein sehr inspirierender Abend !
( Die waren ja auch damals auch nicht so einfach zu bekommen :rolleyes:)
130220143116.jpg
130220143117.jpg
130220143120.jpg
130220143121.jpg
130220143125.jpg
130220143128.jpg
130220143130.jpg
130220143131.jpg
130220143118.jpg
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.420
du hast ne packung 40 jahre alten flachdraht gefunden und aufgepannt? geil. ich muß noch 35 jahre warten, bis meine jammersons so alt sind.
 

ESMbass

Active Member
Bassix
ß10.609
du hast ne packung 40 jahre alten flachdraht gefunden und aufgepannt? geil. ich muß noch 35 jahre warten, bis meine jammersons so alt sind.
"gefunden" ? - die hab ich damals (1974) selber gekauft !!!!! Das ist der zweite Satz Saiten den ich in meinem Leben gekauft habe ! - und 78,- DM war damals eine ziemlich verdammt stolzer Preis - weshalb ich die auch nicht weggeworfen habe.
 

Kong

R.I.P., Mikki
Respekt! :bier:

Ich bin letztens auch über nen bestimmt 25 Jahre alten Satz Schack Edelstahl Roundwound Doubleballs gestolpert. Ruck-Zuck waren die Dinger auf dem Haeussel Jazzy headles. Klasse Saiten! Bloß gab es damals schon nur ab und zu Nachschub.

Na, 40 Jahre kommen da natürlich nicht zusammen. "Damals" war ich Fan von Rotosound Superwounds. Und die mussten recht oft gewechselt werden, wenn man Spass daran haben wollte. Da ist nichts übrig geblieben. ;-)

Ich hatte übrigends einen Sonderpreis für den 5-Saiter-Satz von Schack: Bei Abnahme von 5 Satz waren das DM 60,-- pro Satz. Das war auch in den 80ern noch viel Geld.

Edit meint: Ich finde die Gebrauchsanweisung sehr schön. Heute muss man Mitglied in einer Bassisten-Community werden, um das zu erfahren. Ich hab schon mehrfach gepostet, dass man vor dem Abzwicken die Saite knickt, und das war vielen Membern nicht geläufig.
 

ESMbass

Active Member
Bassix
ß10.609
war bei den Flats damals aber auch nicht ganz ungefährlich ! Hab mal ne E damit geschrottet weil ichs übertrieben hab (mit dem Abknicken)- war n hohes Lehrgeld !
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.420
nein. es wird nicht mehr so viel gecovert wie ehedem. wobei ich die cover grundsätzlich mit ollen flats, geschlossener tonblende und halstonabnehmer gespielt hab. ich bin da recht radikal...
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.420
genau. über 1000 hz gibts von mir keinen input. wobei die zahl wahrscheinlich gelogen ist. ich will einfach keine höhen, keine greifgeräusche oder bundschnarren. höhen am amp sind auch aus, dafür mitten und bässe aufgedreht.
wobei ich ja inzwischen aus den flatwoundzeiten ein bischen raus bin, inzwischen hat nur noch die hälfte meiner bässe flachdraht. dadurch sind die höheren töne doch etwas definierter, so eine art "ping".
es ist natürlich immer fraglich, was man so erreichen will. aber in der coverband gegen zwei undisziplinierte gitarristen hab ich keinen bock, mir irgendwelche lücken zu suchen, in die ich mit bässen und höhen irgendwie rein passe. ich bin lieber unten drunter. lustigerweise ist genau das der sound, den mein jetziger gitarrist als "so muß ein bass klingen" definiert. und während ich bei anderen bands oft das problem habe, den bass zu orten, wird mir eine ziemliche dominanz nachgesagt. kurz gesagt: olle saiten und extreme ampeinstellungen funktionieren für mich.
 

ESMbass

Active Member
Bassix
ß10.609
wenn man genügend Ampleistung hat bzw der Mischer bei dem Konzept mitspielt - dann gibt es nix besseres !
Interessanterweise beeinflusst das deutlich meine Spielweise ! Bei viel Power sind weniger Töne mehr Musik ! (huch - der war ja gut :rolleyes:)
die Achtziger waren die Hölle diesbezüglich (jedenfalls im Rock- und Popbereich) -fetteste überlaute "Bass"drums, und "Bass" bedeutete : irgend etwas leise Knurspelndes (im günstigsten Fall)oder in die Hochtöner verbanntes Geknatter (effektüberladen - war Pflicht)
- Nee bin ich froh, dass Das vorbei ist ! - und es heute junge Leute gibt, die so was machen :
 
 

Oben Unten