zeigt her euer Frankensteine (Frankensteins home)

Stevani Harris

Well-Known Member

Gibt's das auch anders rum? Jaguar Body mit Preci Hals?
Als ich meinen Steve Harris gekauft habe, war der Troy Sanders Jaguar ein grosser Konkurrent.
Ich finde die Form des Jaguar einfach spitzte, nur der dĂŒnne Hals war ein Killerkriterium.
Die Farbgebung und die vielen Schalter am Troy Sanders waren auch nicht so mein Ding, aber dem Sound hĂ€tte ich darĂŒber wegblicken können. Aber der Hals...
 

SamagonMusic

Well-Known Member
Geht mir genauso. Aber zum GlĂŒck gibt's ja Thunderbirds...ooops, die haben auch so dĂŒnne HĂ€lse :-/ ...warum bloß?
Thunderbird hat ja wieder ne andere halsform. Ich finde die Jaguar HĂ€lse eher in Richtung geddy lee Jazz Bass. Der Thunderbird eher wie ein normaler American Standard Jazz. Ich kenn die radien und Daten jetzt nicht genau, aber so mein Empfinden.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Thunderbird hat ja wieder ne andere halsform. Ich finde die Jaguar HĂ€lse eher in Richtung geddy lee Jazz Bass. Der Thunderbird eher wie ein normaler American Standard Jazz. Ich kenn die radien und Daten jetzt nicht genau, aber so mein Empfinden.
Ich suche immer noch einen Geddy Lee Hals. Viele mögen die dĂŒnnen Dinger nicht, aber ich suche schon seit Monaten und finde keinen.
 

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Ich suche immer noch einen Geddy Lee Hals. Viele mögen die dĂŒnnen Dinger nicht, aber ich suche schon seit Monaten und finde keinen.
Eine Alternative, die auch recht gut ist, sind die Squier HĂ€lse mit Block Inlays. Die sind auch recht gut verarbeitet und recht dĂŒnn. Mit einer Ziehklinge kann man die noch dĂŒnner machen. Und zum Preis von einem Geddy Lee Hals bekommst du 2 Squier. Ansonsten musst du schon sehr viel GlĂŒck haben..
 
Zuletzt bearbeitet:

uncool sam

what we do is secret
hmmm.......Damit er auch von zierlichen DamenhÀnden gespielt werden kann?:D
Vermutlich wĂŒrde ein dicker Hals den neck dive dieser BĂ€sse noch verstĂ€rken und wird von daher nicht angeboten.
GlĂŒck fĂŒr die Damen mit zierlichen HĂ€nden. FĂŒr einen Mann habe ich auch ausgesprochen schlanke Finger, komme aber trotzdem mit den TB-HĂ€lsen nicht klar. Auch Jazz-BĂ€sse mag ich nicht spielen, ĂŒber die Jahrzehnte bin ich wohl so konditioniert.
Somit muss ich auch "frankensteinern", wenn ich was Entsprechendes haben möchte. :rolleyes:
 

Stevani Harris

Well-Known Member
Vermutlich wĂŒrde ein dicker Hals den neck dive dieser BĂ€sse noch verstĂ€rken und wird von daher nicht angeboten.
Spinnen wir meinen Gedanke mal weiter: Könnte man dem Neck Dive mit eine Karbonhals oder gleich Headless entgegenwirken.

Ich habe mit der Kopflastigkeit bisher keine wirkliche Erfahrung. Wie störend ist das? Welche BÀsse sind da schlimm?
 

uncool sam

what we do is secret
1596317830528-png.405239


Ich glaube es kann wohl kein grĂ¶ĂŸeres Sakrileg begangen werden als den geköpften Donnervogel. :-) (Foto hab ich aus dem Netz, basschat)
Das PG mit Vogel oben ohne finde ich super! Ist aber nur was fĂŒr Leute, die das Ganze nicht so ganz ernst nehmen. Ich selbst spiele auch mit dem Gedanken, auch wenn ich headless nicht so mag.

Ich habe mit der Kopflastigkeit bisher keine wirkliche Erfahrung. Wie störend ist das? Welche BÀsse sind da schlimm?
Es nervt schon. Nicht frei agieren zu können ist blöd, du wĂŒnschst dir stĂ€ndig eine dritte Hand.
Ich hatte 3 TB iv, die hatten alle ein deutliches neck dive, es gibt aber wohl Modelle, bei denen das nicht so schlimm ist. Sonst habe ich noch nie andere BĂ€sse gespielt, bei denen das so ist.
 

Realdeal

Kurpalzbasser
Kopflastigkeit ist fĂŒr mich totales Ausschlusskriterium.
Ich mag hauptsÀchlich die Belastung auf meiner Schulter nicht.
Es gibt zum GlĂŒck Lightweight Mechaniken die Abhilfe schaffen.
 

Realdeal

Kurpalzbasser
Ahh ja, rauer Gurt gegen Kopflast geht auch nicht. Dann rutscht der Bass zwar nicht mehr nach unten aber angenehmer wird es auf der Schulter ja auch nicht. Zudem fĂŒhlt sich 4,1 Kg schwerer Bass der Kopflastig ist, fast wie ein Bass mit 5 kg an, der austariert vor der Wampe hĂ€ngt. :D :D
 

uncool sam

what we do is secret
Z.B. einen Epi noch aus Korea Zeiten, der allerdings eine modifizierte Kopfplatte (Àhnlich der Hamer Kopfplatte) hatte und jetzt gerade eine LinkshÀnder Kopfplatte bekommt. Dazu gibt's einen Bau Thread. Siehe hier: https://www.bassic.de/threads/t-bird-um-bauthread.14871502/
Cooles Projekt!
Es erstaunt mich immer wieder, dass es Basser gibt, die einen Epi-Schraubhals-Bird nicht kopflastig finden. Wie bereits erwĂ€hnt habe ich noch nie einen gespielt, der kein neck dive hatte. Ich bin auch nicht mĂŒde es immer wieder und wieder zu erwĂ€hnen, aus dem einfachen Grund, dass Leute enttĂ€uscht sind, wenn sie so einen ausprobieren und dann merken, dass er doch kopflastig ist. Ich finde neck dive nicht so schlimm und komme damit klar, ich weiß aber, dass andere Leute anders darĂŒber denken.
Außerdem ist ja durchaus möglich, dass es Birds ohne n.d. gibt. Aber aufgrund der Konstruktion liegt die Vermutung schon nahe.

Was ich grundsĂ€tzlich schade finde, ist, dass es verglichen mit 7ender kaum Material zum Frankensteinern fĂŒr Epis gibt (Gibbon ja sowieso nicht wg. neck through).
 
 

Oben Unten