1x10 Box ausreichend für K Bass?


lowend05
lowend05
Well-Known Member
Beiträge
458
Ort
DE
Bassix
ß13.105
Hallo Kollegen,
Das Thema müsste wahrscheinlich eigentlich in das Boxen Forum, ich weiß. Hier erhoffe ich mir aber bessere Treffer :-)

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Nutzung einer 1x10 Box für Kontrabass?
Es geht um Situationen, wo es eine leichte Verstärkung braucht, also keine großen Lautstärken gefragt sind. Besetzung: Zwei Akustikgitarren und eben KB.
Ich habe zwar diverse 1×12er Boxen, möchte aber noch kompakter unterwegs sein.
Also: Reicht 1x10 oder ist es einfach zu wenig für KB?
Amp ist übrigens ein Eich T900.
Danke und Gruß
Lowend05
 
Altair
Altair
Well-Known Member
Beiträge
526
Ort
DE
Bassix
ß18.272
Ich habe eine Hevos Midget mit einem 10er, die reicht für den beschriebenen Zweck völlig aus und klingt meiner Meinung nach auch besser als eine 12 er
 
ollo
ollo
Feudelbassist
Beiträge
10.236
Lösungen
1
Bassix
ß167.584
Kommt auf die Box an, würde ich sagen. Der alte Markacoustik-Combo war auch ein 10er, soweit ich weiß (kann mich aber irren). Ein hochbelastbarer 10er-LS kann völlig ausreichen, egal ob KB oder E-Bass. Hast du mal die 110er von Eich probiert? Die passt perfekt zum Amp. Bei ebay-KA ist im Moment eine drin.

Da ist viel Geschmackssache dabei. Es gibt einige Kontrabassiste, die Markbass 12er spielen. Ich habe das nie verstanden, für meine Ohren ist das furchtbar. 10er finde ich klarer, und die gehen tief genug runter.
 
lowend05
lowend05
Well-Known Member
Beiträge
458
Ort
DE
Bassix
ß13.105
Vielen Dank!
Würde wahrscheinlich eine FMC 1x12 nehmen, finde die Boxen klasse. Die Eich Boxen sind okay, finde sie aber sehr teuer.

Die Markbass 12er finde ich auch furchtbar...
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.650
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß8.930
Ich bin sogar der Meinung dass für viele Gelegenheiten eine 1x8er reicht. Dann aber mit hochwertigem belastbaren Speaker.
Wichtig: Tiefbässe cutten! Koppeln nur und bringt nix für den Sound, da sich dieser eigentlich erst ab dem Grundtonbereich (ab 80hz) abspielt. Für ein bisschen mehr Wärme kann man aber bis zu 60Hz zulassen.
Bei Rockabily z.B. sieht es aber nochmal anders aus.Da ist ein natürlicher Klang ja idR gar nicht das Ziel.
Noch eine Sache: Hochtöner kann man sich imho dann auch sparen, wenn der Lautsprecher über 4kHz kommt.
8er bündeln nach oben hin auch nicht so stark, daß passt dann gut.
 
lowend05
lowend05
Well-Known Member
Beiträge
458
Ort
DE
Bassix
ß13.105
Hochtöner will ich generell nicht, auch nicht beim E Bass. Bin mir meinem verstärkten Sound auch sehr zufrieden. Will halt nur noch was zusätzliches kleines.
 

standbassgeiger
standbassgeiger
Active Member
Beiträge
135
Bassix
ß2.802
3x8 oder 4x5 übereinander als Kontrabass-Stuhl mit Sitz oben drauf

sowas hatte ich schon, in form einer kleinen zeck-pa-box mit nem 12er, die sehr gut klang, plus einem draufgeschraubten oberen teil eines klavierhockers. ich hatte dadurch einen höhenverstellbaren basshocker automatisch dabei. und einen feedbacker, denn mit der box volle kante auf den bassboden gerichtet reichte schon das knacksen vom einschalten, um die kiste arg in erregung zu versetzen. wie gesagt: super idee, klappt halt nicht. mit nem eub ginge das, ich glaube, rickenbacker hatte in den 30ern mal so ne konstruktion.
 
fox32
fox32
Well-Known Member
Beiträge
238
Ort
DE
Bassix
ß6.900
ja, eine 10 Box reicht. Hatte ich bei dem AER
Mein Phil Jones Briefcase hat 2x5 Zoll und das geht auch super
 
Lohmannski
Lohmannski
Active Member
Beiträge
110
Bassix
ß2.012
Das wär's doch überhaupt, eine 3x8 oder 4x5 übereinander als Kontrabass-Stuhl mit Sitz oben drauf.
Kenn ick ooch: Hatte den alten Markbass Acoustic Würfel mit ner Eden drunter - beides 10". Hatte ne schöne Höhe für KB.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.430
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß156.756
Klingt so als wären die Gitten verstärkt.
Nur gegen akkustische Gitarren ist kein Problem.
Wird die Gitarre verstärkt benutz ich einen 8 er.
 
El Rabino
El Rabino
Unnerum
Beiträge
10.887
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.995
Ich hatte länger eine 110er fmc dafür benutzt und mir eingeredet, dass das super funktioniert. Klanglich war das aber (in Kombination mit meinem Bass, dem balsereit Pickup und einem little Mark bzw einem Glockenklang top) nur okay. Mit der Glockenklang Space 112 etwas besser. Aber richtig gut klingt mein Bass über den Phil Jones Double Four. Damit komme ich auch locker gegen 1-2 Akustik Gitarren mit akkucombos, leicht verstärktem Gesang und einer cajon an. Für mich klingt dadurch der Bass einfach lauter, ohne verstärkt zu klingen. Deshalb: Vllt mal eine von diesen kleinen Phil Jones Boxen testen?
 
lowend05
lowend05
Well-Known Member
Beiträge
458
Ort
DE
Bassix
ß13.105
Ich spiele für laute Sachen eine FMC 1x12 mit Ferritspeaker. Klingt wirklich gut. Ist aber auch schon recht groß und in der Bandkonstelation völlig überdimensioniert. Damit komme ich locker gegen Schlagzeug an. Brauche ich hier aber nicht.
Signalkette: KB-Headwaypreamp-T900-Box.
Bis jetzt konnte ich immer einen guten Sound erreichen.
 
 

Oben Unten