2x10 vs.1x14

oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß27.195
Moin moin an die Gemeinde,

wer hat Erfahrungen mit beiden Boxentypen und kann mal bitte versuchen zu beschreiben, wo die Unterschiede liegen? Rein von der Membranfläche und Gewicht und Größe ist das ja erstmal sehr ähnlich...und es gibt meines Wissens ja keinen Laden, wo man die vergleichen könnte.
 
Doc

Doc

Egal wie, der Sound muss stimmen!
Bassix
ß19.414
10er ist schneller in der Ansprache und erzeugt mehr Punch, die 14er klingt weicher. Kommt auf die Musikrichtung an, die du machen willst, was jetzt für dich besser passt.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß67.486
Moin moin an die Gemeinde,

wer hat Erfahrungen mit beiden Boxentypen und kann mal bitte versuchen zu beschreiben, wo die Unterschiede liegen? Rein von der Membranfläche und Gewicht und Größe ist das ja erstmal sehr ähnlich...und es gibt meines Wissens ja keinen Laden, wo man die vergleichen könnte.
Die Membranfläche mag zwar gleich sein, aber wenn man Bassdruck erzeugen will braucht man auch die dritte Dimension, sprich nicht nur die Membranfläche sondern das bewegte Luftvolumen Vd ist entscheidend, also die bewegte Membranfläche x Hub, bzw. Sd x Xmax = Vd. Und da hat ein 14er wahrscheinlich mehr Hub bzw. Xmax als ein 10er.

Aber das ist alles nur blanke Theorie. Zu einer guten Bassbox gehört mehr als nur Bassvolumen. Mit Class-D Amps von 500W und mehr hat man sowieso immer genügend Leistung am Start. Ich neige eher zu einer relativ cleanen Übertragungskette hinter dem Bass, bzw. cleanen Amps und Boxen die den Sound nicht zu stark färben. Eine 210 dürfte da vermutlich eher passen als eine 114. Nach unten hin hat die 210 mit Sicherheit einen strafferen Bass als eine 114. Zudem kommt man mit einer 210 evtl. auch ohne HT/MT aus. Bei einer 114 wird es ohne HT wohl nur für für Blues oder Classic Rock reichen.

Aber wie gesagt, alles nur blanke Theorie. Ohne Hörtests geht's einfach nicht. Und Berichte von anderen Usern taugen nur sehr bedingt dazu sich ein Urteil zu bilden. Andere Bässe, andere Amps, andere Räume, andere Soundvorstellungen, da gibt es einfach zu viele Variablen um die Eindrücke zu übertragen, selbst bei sehr versierten Testern. Habe ich selbst schon Xmal erlebt und war oft erstaunt, wie verschieden mein eigener Höreindruck von "objektiven" Testberichten war. Die meisten taugen leider überhaupt nichts, schon gar nicht von Usern, die sich gerade etwas Neues zugelegt haben. Die sind immer rosarot-alles-ist-toll. Und nach einem halben sieht man sie ihre Neuerwerbungen wieder in den Kleinanzeigen vertickern.
 
ingo62

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.741
Ich habe, ehrlich gesagt, noch nie einen 14"-Speaker gesehen oder gehört.
Die Combi 2 x 10" und 1 x 15" ist ja sehr gängig.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Die FMC 114 HP EX UL hat tatsächlich einen Langhuber und ist auf 45 Hz abgestimmt. Schiebt mit derselben Ampeinstellung von unten raus fast schon heftiger als meine vorherige 215 EX UL.
...kleiner Gag am Rande: B&C hat dem Speaker zwar die Bezeichnung 14 gegeben, er ist aber den technischen Daten nach ein 13,5er.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß27.195
Ich hab schon geahnt, dass ich da kaum ne brauchbare Antwort bekomme -soviele 14er sind ja noch gar nicht unterwegs. Den großen Bruder vom B&C14er (15NDL76) habe ich ja selber, der hat denselben Antrieb und der ist dermaßen kräftig, dass er für meinen Geschmack andere 15er um Längen abhängt. Außerdem hat er auch nicht den 15typischen Mittenbuckel, aber er braucht halt mehr Luft als der 14er und damit wird die Kiste schwerer...und klar braucht man dann für oben rum nen 2. Speaker, wenn man nicht nur Preci+flatwound spielen will. Damit ist man dann wieder bei knapp 20kg...
Meine einzige eigene Erfahrung über längere Zeit mit 2x10 war der Glockenklang Soul-Kombo. Sehr straff, sehr sauber -aber selbst für eine gar nicht laute Bluesband war das nicht genug Körper untenrum, aber da gibt es ja inzwischen auch ganz andere 10er. Die 2x10er reizt mich trotzdem, weil ich die gut mit der 1x15 koppeln könnte und dann selbst für open air gerüstet wäre...aber ich brauche halt ne 2. Box. die auch als Standalone nicht zu dünn ist. Eine 1x12 z.B. reicht mir dafür nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß57.311
die Glockenklang 210er hatte ich auch mal - ohne 15er drunter einfach zu dünn. Dann hatte ich mal die Hevos 210 Power mit 800 Watt. Die war schon um Klassen besser, auch alleine. Aber 22 Kilo.
Jetzt bin ich mit der 114 vom Hans sehr zufrieden. Und: nur 16 Kilo.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß27.195
@garotti : Hast du die mit dem Mitteltöner oder die Version mit Hochtöner?
die Glockenklang 210er hatte ich auch mal - ohne 15er drunter einfach zu dünn
Da decken sich ja die Erfahrungen...
Die war schon um Klassen besser, auch alleine. Aber 22 Kilo
da könnte ich ja auch 2x12 oder 3x10 nehmen und wäre auf der vollfetten Seite, aber das ist mir leider zu schwer, da macht der verdammte Rücken nicht mehr mit...
Jetzt bin ich mit der 114 vom Hans sehr zufrieden. Und: nur 16 Kilo.
Die Waage neigt sich bei mir auch in diese Richtung...allerdings könnte die Kombi 1x15/1x14 auch unglücklich sein -wobei rausdrehen egal bei welcher Frequenz eigentlich immer besser klingt als anheben. Aber ich habe schon Bedenken, dass sich das beisst wegen unterschiedlicher Bassreflexabstimmung -und außerdem arg basslästig wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Die 114 hat schon mehr Wucht untenrum als eine 210. Meine 210 UL liegt klanglich extrem nah an der Glock 210er. Ich habe aber auch gerade neue 10er am Start und die ersten Boxen damit gebaut. Die haben mehr Belastbarkeit und der Sound ist der 210 UL/Glock wieder ähnlich.
Die 16 Ohm Versionen habe ich gerade bestellt und wenn die das sind werde ich mal eine 210H HP ( so der neue Name ) bauen.
Damit wird die HP Serie dann um eine komplette 10er Boxen Range erweitert.
 
HeGoe

HeGoe

Well-Known Member
Bassix
ß15.504
Sind das die Faital Pro 10PR320 die du dafür hernimmst? Mindestens zwei 110er hast du damit ja schon bestückt.
 
TomW

TomW

Rubber Soul
Ich finde das Threadthema merkwürdig .... 10" und 14" (oder 13,5", wie wir jetzt dank @Ray Mahogany wissen :bier: ) sind klanglich soooo weit auseinander, da gibt es doch gar keine Entscheidung pro oder contra :nix: ....

Ich bin bekanntlich ein Freund von Boxen mit gleichen Speakergrößen ... insofern gilt es nur herauszufinden, ob man ein Fan von knackigen 10"-, mittigen 12"- oder wuchtigen 14"/15"-Klängen ist .... das ganze kann man dann pro Lautstärke-Bedarf in Anzahl der benötigten Boxen umrechnen und bei Hans bestellen :-) ...
 
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß57.311
Die Waage neigt sich bei mir auch in diese Richtung...allerdings könnte die Kombi 1x15/1x14 auch unglücklich sein -wobei rausdrehen egal bei welcher Frequenz eigentlich immer besser klingt als anheben. Aber ich habe schon Bedenken, dass sich das beisst wegen unterschiedlicher Bassreflexabstimmung -und außerdem arg basslästig wird.
ja, da stimme ich zu, 114/115 passt nicht. Mir reicht die 114 bei Kneipengigs voll aus und bei größeren Konzerten gibt es eine PA, wo dann die 114 mein Monitor ist.

edit: ich spiele allerdings kein Hardrock oder Heavy Metall, da wären dann vielleicht 2 114er gut.
 
 

Oben Unten