5-Saiter?

psychopat13

New Member
Bassix
ß0
Hallöchen,
also bei siehts folgendermaßen aus, ich hab mich unglücklicherweise in den Ibanez ATK verliebt. Dumm nur, dass der nicht mehr hergestellt wird wie es scheint. Den gibts auch so gut wie nirgendwo mehr zu kaufen. (Sollte einer wissen, wo es die noch gibt, so teile er mir das bitte mit :-))
Ich hab erst neulich im Internet einen gesehen für 389? und wollte da noch eine Nacht drüber schlafen und mich auhc nochmal mit dem HÄndler in Verbindung setzen um zu erfahren, ob noch mehrere da sind usw.
Tja...einen Tag zu lang gewartet, der Artikel is nich mehr verfügbar. Der Mensch hat mir dann ne mail geschrieben, dass er jetzt keine mehr davon habe. Nur noch einen 5 Saiter. ...ein 5 Saiter... Tja, mich würd jetzt interessieren, wie schwer die umstellung von 4 auf 5 Saiten denn wohl sein mag? Ich würde mal sagen ich bin im Fortgeschrittenen Spielerstadium, hababer nen 5 Saiter noch nie in der Hand gehabt...Kann mir jemand einen Rat erteilen?
 

Alexander Groove

New Member
Bassix
ß240
hi,

ich habe noch einen atk viersaiter zu verkaufen. die alte japan-serie. nicht zu vergleichen mit dem korea-nachfolger...die teile haben jetzt schon sammlerwert.

farbe: sunburst

bei interesse kannst du dich ja mal melden. am besten eine pm oder email: elektrokoenig-produktionen@web.de

über den preis habe ich mir noch keine vorstellungen gemacht.
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
hallo

ich probiere dir mal deine frage zu beantworten...

der wechsel von vier auf fünf saiten ist nicht so wild. einzig was du beachten musst, dass der saitenabstand enger wird. du musst auch eine "saubere" linke hand haben, aber das kommt mit der zeit. diese saite hast du schnell in den griff, wenn du ein bisschen übst und du wirst deine helle freude daran haben, denn so ein tiefes c oder h ist schon schön und drück sich durch das ganze übungslokal [;-)]

beachte aber, dass du einen verstärker brauchst, der die frequenzen verarbeiten kann. das war mein problem und dem habe ich ehrlich gesagt nicht wert gegeben!!!

mein rat: kaufe das teil und viel spass beim üben!!!
 

psychopat13

New Member
Bassix
ß0
Danke schonmal für den Rat....vielleicht geh ich ja mal die Tage innen Musik-shop und nehm mir so ein Teil einfach mal in die Hand...mal sehen was das so ausmacht [^]
Und dann schau ich mal weiter...
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Die Umstellung von meinem Preci auf den BTB war am Angang sehr schwierig, ich hatte früher schon öfters Fünfsaiter gespielt, meist Rockbass by Warwick Vampyre aber der BTB war trotzdem ganz anders. Ich hatte die ersten fünf oder sechs Stunden echt Mühe und es hat mich total genervt. Mitlerweile gäbe ich meinen BTB nicht mehr her... Für mich war das hauptproblem einfach, dass ich die falsche Saite anschlug, weil ich immer das Gefühl hatte, ich würde zu tief spielen mit der H-Saite und danach kam der Gegeneffekt, ich griff immer zu hoch, weil ich auf keinen Fall zu tief greiffen wollte. Das totale Chaos, aber eben, nach fünf, sechs Stunden hatte ich's im Griff.
 

mono.tones

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Templar

Die Umstellung von meinem Preci auf den BTB war am Angang sehr schwierig, ich hatte früher schon öfters Fünfsaiter gespielt, meist Rockbass by Warwick Vampyre aber der BTB war trotzdem ganz anders. Ich hatte die ersten fünf oder sechs Stunden echt Mühe und es hat mich total genervt. Mitlerweile gäbe ich meinen BTB nicht mehr her... Für mich war das hauptproblem einfach, dass ich die falsche Saite anschlug, weil ich immer das Gefühl hatte, ich würde zu tief spielen mit der H-Saite und danach kam der Gegeneffekt, ich griff immer zu hoch, weil ich auf keinen Fall zu tief greiffen wollte. Das totale Chaos, aber eben, nach fünf, sechs Stunden hatte ich's im Griff.
ganz genau dieses problem hatte ich auch...
ich hab mir darusch beholfen dass ich meinem daumen einfach auf die h saite gelegt hab... (wie dis ja manche sowieso machen)
und sonst einfach hoch geruscht...
aber auf fünfsaitern machts halt mehr spass... aber in machen fällen einfach unnütz...

mfg mono
 

Susanne

Member
Bassix
ß200
nur Mut, die 5. Saite ist kein Problem
bei nem 6-Saiter würd ich's mir schon eher überlegen...

Zitat:Original erstellt von: psychopat13

Hallöchen,
also bei siehts folgendermaßen aus, ich hab mich unglücklicherweise in den Ibanez ATK verliebt. Dumm nur, dass der nicht mehr hergestellt wird wie es scheint. Den gibts auch so gut wie nirgendwo mehr zu kaufen. (Sollte einer wissen, wo es die noch gibt, so teile er mir das bitte mit :-))
Ich hab erst neulich im Internet einen gesehen für 389? und wollte da noch eine Nacht drüber schlafen und mich auhc nochmal mit dem HÄndler in Verbindung setzen um zu erfahren, ob noch mehrere da sind usw.
Tja...einen Tag zu lang gewartet, der Artikel is nich mehr verfügbar. Der Mensch hat mir dann ne mail geschrieben, dass er jetzt keine mehr davon habe. Nur noch einen 5 Saiter. ...ein 5 Saiter... Tja, mich würd jetzt interessieren, wie schwer die umstellung von 4 auf 5 Saiten denn wohl sein mag? Ich würde mal sagen ich bin im Fortgeschrittenen Spielerstadium, hababer nen 5 Saiter noch nie in der Hand gehabt...Kann mir jemand einen Rat erteilen?
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß26.452
Zitat:Original erstellt von: basslady

nur Mut, die 5. Saite ist kein Problem
bei nem 6-Saiter würd ich's mir schon eher überlegen...
Wenn der Saitenabstand nicht so eng ist oder gar normal ist (z.B. Warwick Broad-Neck) hat man halt eine Saite mehr (ach was). Ich empfinde speziell das Slappen etwas komplizierter, wenn die Saiten enger zusammen liegen. Mit der zusäzlichen H-Saite hatte ich kein Problem.
Beim Sechssaiter stimmt dann gar nichts mehr. Da wo die G-Saite sein sollte ist eine andere, höhere und die Saieten sind auch fürchterlich eng zusammen. Aber man gewöhnt sich dran.
Einfach machen !!!
Ich hatte vor meinem ersten 5-Saiter erst einen Sechssaiter, das was ein Spaß...

 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß26.452
Zitat:Original erstellt von: basslady

nur Mut, die 5. Saite ist kein Problem
bei nem 6-Saiter würd ich's mir schon eher überlegen...
Wenn der Saitenabstand nicht so eng ist oder gar normal ist (z.B. Warwick Broad-Neck) hat man halt eine Saite mehr (ach was). Ich empfinde speziell das Slappen etwas komplizierter, wenn die Saiten enger zusammen liegen. Mit der zusäzlichen H-Saite hatte ich kein Problem.
Beim Sechssaiter stimmt dann gar nichts mehr. Da wo die G-Saite sein sollte ist eine andere, höhere und die Saieten sind auch fürchterlich eng zusammen. Aber man gewöhnt sich dran.
Einfach machen !!!
Ich hatte vor meinem ersten 5-Saiter erst einen Sechssaiter, das was ein Spaß...

 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
6-Saiter ist für Akkordspiel interessant...

...ich stelle mir da 'ne Band vor, die nur aus Percussion und Bassern besteht (2-3). 6-Saiter übernimmt den Gitarrenpart - halt mit tieferen Tönen.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß26.452
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

ich sag nur..... "Berliner Bass-Ballett".... die hatten das schon mal mit 5 Bassern + Schlagzeug[;-)]
Die Jungs waren (oder sind) echt super.
Vor einigen Jahren haben ein paar bassspielende Kollegen und ich einmal Glenn Miller "In the Mood" mit 4 Bässen gecovert.
Das hatte richtig Art.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben