A-Bass bis 250€

hl_strider_

New Member
Bassix
ß591
Hallo alle zusammen. Ich bin hier neu. Heiße Andrey, 19 Jahre alt, komme aus Russland. Habe klassische Gitarre mit 5, Bassgitarre mit 8 und Kontrabass mit 14 angefangen. Jetzt wohne und studiere Kontrabass an der Musikhochschule in Mannheim. Also ich habe mir gedacht, dass ich schon lange her Bassgitarre nicht gespielt habe und möchte jetzt plötzlich einen Akustikbass kaufen. Also ich bin kein Anfänger mit dem Bass aber ich kenne gar nichts davon. Ich möchte ein nicht so teueren Bass kaufen, einfach für mich, für Zuhause. Ich habe nicht viel Geld und meine Frage ist, was sie mir empfehlen können. Ich bin nur 1,5 Jahr in Deutschland, also Entschuldigung für meine Fehler. Danke.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
hallo andrey,

erstmal willkommen hier im bÄssten bassform bei dem verrückten. :-)

dein deutsch ist doch recht gut.

bei dem budget wird es natürlich nicht leicht.
sollen es 4 oder 5 saiten sein?
neu oder gebraucht?
ich selbst habe mir auch einen akkubass gekauft, einfach aus interesse und weil ich noch keinen hatte. zum probieren ist es dann ein gebrauchter harley benton 5saiter geworden. wenn ich bedenke, was der neu kostet, ist der sein geld wirklich wert und schlecht ist er auch nicht. natürlich kann man kein profiinstrument für das kleine geld erwarten.
ich selbst kenne mich in dem bereich aber nicht aus, habe keine vergleichsmöglichkeit.
von einem anderen bassist hier im form weiß ich, daß er den 4saiter HB hat und den auch nicht schlecht findet.
ob dir solche bässe genügen, müßtest du ausprobieren. bei thomann kannst du 4 wochen lang zurück senden und bekommst dein geld wieder.

lg
mikki
 

hl_strider_

New Member
Bassix
ß591
Danke für dein Antwort. Natürlich erwarte ich kein Profiinstrument. Ich möchte es einfach für Spaß. Zuerst wird mit 4 Seiten Bass genügen und danach gucke ich mal, ob ich etwas besseres will. Was kannst du mir darüber sagen? https://m.thomann.de/de/dean_guitars_acoustic_electric_bass_caw_sn.htm?ref=mbp_a_0
Ich habe gehört, dass Dean hier genau die Mitte ist. Wenn ich Dean bestelle und wird mir nicht genügen, darf ich auch meine Geld zurück bekommen?
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
den dean habe ich selbst noch nicht gespielt.
vorschlag: bestelle dir beide bässe, den harley benton (als 4saiter für 149 euro) und den dean, und schicke den zurückt, der dir am wenigsten gefällt, oder halt beide.
4-wöchiges money back gilt grundsätzlich. ausnahmen sind natürlich saiten, lehrbücher usw.
 

hl_strider_

New Member
Bassix
ß591
Ok danke schön. http://www.promusicmannheim.de/gitarrebass Hier beginnen die Preise ab 330€ so ist nicht gut. Ich habe jetzt noch ein Musikgeschäft gefunden, da schaue ich mal. Wenn ich nichts da finde, muss ich per Internet bestellen und davon habe ich ein Bisschen Angst, weil, natürlich wissen wir alle, lieber alles zuerst alles ausprobieren. Vielleicht 1 von 10 HB oder Dean wird gut klingen, resoniren. Bestellen kann man jederzeitig, aber dann ich nur neue Probleme mit Zurückschicken und so was in der Art. Was denken sie? Danke.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
er hat dir eine persönliche nachricht geschrieben, denke, er macht dir ein verkaufsangebot.

ich habe einige harley benton bässe, habe sie überwiegend behalten. die sind kein müll, aber ausnahmen gibt es schon.
ach ja, ich spiele auch einige hochpreisige bässe und kann da schon vergleichen.

das zurücksenden bei den großen musikhäusern ist normalerweise völlig unproblematisch.
 

BassDi

Soli Deo Gloria
Bassix
ß25.384
Übrigens, es muss tatsächlich kein teurer Akustikbass sein. Denn was die teuren Bässe können, kann eventuell auch schon ein Bass, der nur die Hälfte kostet. Ich war auch auf der Suche nach einem Akustikbass. Dann habe ich als erstes einen von Takamine angetestet. Vielleicht lag es an dem Modell, das sie da im laden hatten - aber der war teuer (um die 600 Euro) und klang nach Pappkarton. Dann hatte ich natürlich den von Warwick in der Hand. Noch teurer und nicht wirklich entscheidend besser. Schließlich habe ich mich dann für einen Ibanez entschieden, der schon einen sehr schönen akustischen Klang hatte, mit Tonabnehmer und EQ ausgestattet war und bei günstigen 400 Euro gerade noch in dem Rahmen war, den ich ausgeben wollte. Also einen Ibanez bekommt man schon zum guten Preis-Leistungsverhältnis.
Und teurer geht immer, wenn man später Spaß daran hat, in diesem Sektor ein hochwertiges Instrument zu kaufen. Da frag mal Oli Wan, der von diesen Akustikteilen einige getestet hat und selbst auch was ordentliches bei sich rumstehen hat.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Danke schön. Der Bass wurde schon gekauft. Das Thema kann geschlossen werden.
so läuft das hier nicht. ;-) :D
andere haben sicher auch mal so ein anliegen, die sind dann sicher froh, hier nachlesen zu können.
was ist es denn für einer geworden?
wie teuer?
bist du damit zufrieden?
hey, lass uns nicht dumm sterben. ;-)
wäre schön, wenn du hier berichtest. :-)
:bier:
 
Oben Unten