Abdeckung Elektronikfach - mit Magneten?

Magnete für die Befestigung der Abdeckplatte zum Elektronik Fach?

  • Lieber Knete als Magnete!

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    10

sli@nd

Basstölpel
Bassix
ß991
Hallo miteinander

In einem Anflung von Grössenwahn habe ich vor einiger Zeit angefangen, mir meinen eigenen Bass zu bassteln. Die Abdeckung für das Elektronikfach wird aus Holz gemacht. So weit so gut. Nun möchte ich aber anstelle von Schrauben das die Abdeckung mit drei kleinen - aber leistungsstrarken - Magneten am Body befestigen.

Geht das - im Sinne von: hat dies Einfluss auf den Ton / Elektronik / Pick-Ups, wenn da im Body was rummagnetisiert? Mindestens einer der Magnete wäre den Pickups schon recht nah...

Danke für eure Meinungs
Stephan.
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß38.840
Ich kenne dieses System von Dingwall und Dreizehnbass. Letzteren kannst du ja einfach mal fragen was er für Magneten verwendet, er wird dir bestimmt Auskunft geben.

Grüße Hn
 

beate

Bassteltante
Die Methode wird in den Girarren-Bass-Bau-Communities von mehreren Leute eingesetzt (nicht von mir, ich habe bisher immer verschraubt. Daniel war dort aber lange Zeit recht aktiv). Es werden kleine Neodymmagnete verwendet. Probleme mit der Elektrik gibt es keine: die statischen Felder können keine Störungen in den Gitarrenschaltungen erzeugen, und von den Saiten sind die Magnetchen ganz sicher weit genug weg.
 

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß17.812

schneebass

...?!...
Bassix
ß60.530
wenn das fach eingelassen im holz ist, wie löst du dann das problem diese klappe aus selbigen zu bekommen?

ansonsten ist das eine geniale lösung, nur: neodymmagnete sind stark. also aufpassen, dass du nicht zu starke nimmst, da das sonst ne echter kraftakt wird. ein beispiel: ca 5 mm große flache runde aufeinander gepappt bekommst du nur mit viel kraft und fummelei ab.
zudem: wie befestigst du das ganze am holz, damit die nicht auf grund ihrer stärke aus selbigem gerissen werden beim öffnen?

ich tendiere also mehr zu gewinde hülsen und schrauben....
 

doubleball

Unvollständig :-(
Wenn Du Neodym-Magnete verwendest, musst Du evtl. aufpassen, dass Deine Geldbörse mit z.B. Bankkarten nicht zu nah an die Magneten kommt, also z.B. hast Du die Geldbörse in der rechten Hosentasche und den Bass so hängen, dass das Elektronikfach darüber liegt. Das könnte (muss nicht zwangsweise) zur Zerstörung der Informationen auf den Magnetstreifen der Karten führen.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.710
drei päckchen gizeh-longpapers verkiffen und das rohmaterial ist am start. ich find das auch deutlich praktischer als schrauben. zumindest bei allen öffnungen, an die man häufiger mal ran muß: also batteriefach und trussrodabdeckung. wenn elektronikfach und batteriefach nicht getrennt sind, auch da. ansonsten muß man so selten an die elektronik dran, daß es mir egal wäre.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß74.783
Auch sollte man kein träger von einem herzschrittmacher sein.

Und, es könnte zu einer, möglicherweise ungewollten, steigerung der fertilität kommen. Mit diesen magneten wird alles mögliche tatsächlich therapiert (zb TCM usw), unter anderem störungen fertilität.

Man braucht sich dann also nicht wundern.
 

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß17.812
also wir wollen mal nicht übertreiben. Der Magnet ist ringsum von Holz verkleidet, direkter Kontakt besteht eigentlich nicht. Vor allem die EC Karte ist ja noch im Geldbeutel, oder?
Und so ne Mega Power haben die auch nicht, die Klappe soll ja noch aufgehen.

Zur Frage oben. Ich habe anfangs auf die Innenseite vom Deckel dünne Metallstücke von einem Metall Lineal geklebt. Man kann aber auch Scheibenmagnete nehmen. Wenn die größer sind als die
Stabmagnete im Body, muss man auch nicht ganz genau treffen. Wichtig ist nur, dass die Magnete schön bündig mit dem Holz sind, jedes bissle Luft schwächt die Haftkraft deutlich!
Funktioniert übrigens auch durch die Abschirmfolie hindurch ;-)

Um den Deckel auf zu bekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Beim ersten habe ich eine kleine Fräsung in den Body gemacht, damit man mit dem Finger den Deckel heraus ziehen kann.
Siehe auf meiner Seite bei den 5 Saitern / Low B
Eleganter ist aber einfach den Deckel mit einer großen Fase zu versehen, und wenn man dort auf den Deckel drückt, dann kippt dieser über die Kante der Fase auf. 5-10 mm Luft reichen
dann schon aus, damit man in den Spalt mit dem Finger rein kommt. Einfach mal die Galerie bei Semi SW anschauen. ;-)
 

sli@nd

Basstölpel
Bassix
ß991
au ja das mit dem drücken und aufgehen ist auch eine coole idee.
ich hätt jetzt einfach einen schlitz freigelassen, über welchen man mit schraubenzieher (damit der doch noch zum zug kommt, wollen den ja nicht aberbeitslos machen) die luke abheben kann.

das mit den bankkarten ist dahingehend wurst, als dass sämtliches verfügbares geld für rohmaterial und werkzeug sowieso schon draufgegangen ist. gibt nichts mehr abzuheben :-)
 
Oben Unten