alter ken rose

Hallo,

Es handelt sich, soweit ich dies richtig erkenne, um einen Ken Rose SKB 504
4-saitig, Gewicht 3,5 kg, Tonabnehmer: 1 Humbucker,
1 Single Coil (P/J), Korpus: Ahorn, Hals: Ahorn, Griffbrett: Palisander, Farben:Transparent-Schwarz, Rot, Grün

UVP um 350,- Euro. Ich habe den Gleichen in Rot ersteigert, in sehr gutem Zustand für 90,- ! Der Grüne sieht etwas versifft aus - wenn ich die Fettfinger richtig interpretiere, sieht etwas ungepflegt aus. Aufpassen. Kann natürlich auch durch Blitz-Reflektionen kommen. Der Lack ist transparent, d.h. man sieht die Holzmaserung leicht durchschimmern.
Allgemein ein guter Einsteigerbass mit solidem Sound in Qualität vergleichbarer Yamaha-Einsteigerbässe, durchaus okay. Aber nicht zuviel dafür ausgeben. Aufgefallen ist mir noch die leichte Kopflastigkeit des Basses, die mich etwas nervt. Geht aber noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

offline

New Member
Bassix
ß240
naja, soll nich mein letzter bass sein ;-) wenn er wirklich scheisse ist, kann ich ihn immernoch würdevoll an die wand hängen oder so
 

plani

New Member
Bassix
ß240
n'abend, genau so einen bass hatte ich auch mal...hab ihn damals auch gebraucht gekauft...war schon recht nieder...aber die form hatt mir so gefallen, das ich ihn einfach haben musste...
nur hab ich ihn recht zügig wieder verkauft, da der klang auf dauer nicht zu ertragen war...keinen höhen, wenig mitten und ein brei aus tiefen tönen kam zum vorschein...zum an die wand hängen ok, zum spielen..neeee
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Ich hatte den gleichen vor ein paar Jahren in rot, wurde aber nie wirklich glücklich damit. Saitenlage und Halskrümmung konnte ich nie so einstellen, dass er perfekt bespielbar war.
 

offline

New Member
Bassix
ß240
ich hab den ken rose nu!!! muss sagen, er spielt sich besser als mein alter career (der mittlerweile eh im arsch ist). habs nich bereut, schon garnich für 63 ?!

 

offline

New Member
Bassix
ß240
so, hab grad noch mal nach dem ken rose skb 504 geschaut. mein bass sieht zwar genauso aus, allerdings habe ich 4 potis anstatt auf den bildern im netz 3.

ist dies nun wirklich mein bass?? würd nämlich gern mal genau wissen, auf was ich da denn spiele ;-)

mehr bilder gibts im profil.

thx!
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Es habndelt sich dabei um einen SKB 504 der späten Serie (diese Bässe wurden von Ken Rose von 1984 bis etwa 1992 oder 1993) hergestellt und sowohl unter dem Namen Ken Rose wie auch unter dem Namen Vestern verkauft. Die erste Serie war mit einem aktiven Zweiband EQ ausgerüstet, die späteren wurden vermutlich aus Kostengründen nur noch passiv angeboten allerdings mit zwei Volume Potis (also dies müsste den Unterschied zwischen den Bässen ausmachen). Ein Kollege von mir hat mal so n'Cing gespielt und zwar sowohl mit P-J Bestückung wie auch dessen Bruder mit J-J Bestückung (diesen alleridngs von Vestern). Den KR hat er dann mal verkauft da er selbst nach einer kompletten Neubestückung mit EMG PU's noch nicht der Hammer war... Die Bässe waren in gewisser Weise eine sehr phantasievolle Umsetzung einer Warwick Streamer Kopie. Die Grundmodelle erschienen daher auch in Oilfinish und wurden daher als "Edelbässe" verscheuert. Später kamen dann die Modelle mit Transparentlackierung dazu. In einem alten Katalog von 1988 fand ich den SKB 504 Nature für Fr. 305.- und mit Transparentlackierung für Fr. 335.- (sprich etwa 150.- bzw. 160 Euronen). Die Dinger gehörten somit schon bei Auslieferung zu den günstigen Modellen.

Die Angaben hab ich im Archiv eines befreundeten Gitarrenbauers mal vor einem guten Jahr für meinen Kumpel recherchiert der eben wie gesagt sowohl einen KR wie auch einen Vestern spielt bzw. spielte.
 

Oben Unten