Ampeg vs. Laney vs. Warwick

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich hab den Entschluss gefasst mir ne neue Combo zuzulegen und zwar hab ich eigentlich folgende Anforderungen:

Preis : maximal Fr. 1'200.-
Leistung: 150 Watt aufwärts
Ich möchte die Combo um damit im Bandraum zu proben (neben einem Roland 200 Watt Röhren- Gitarrenamp und einem Marshal 250 Watt Röhren Gitarenamp sollte er standhalten können) evtl. möchte ich später auch noch Boxen anhängen und die Combo als Eingangsverstärker nutzen.

Ich hab mich mal umgesehen und stiess dabei auf vier Comobs die diese Bedingungen erfüllen. Nämlich die Warwick Sweet 15, die Laney R-5B, die Laney R-4 und eine Ampeg AER.

Die Warwick ist hier auf dem Forum wie ich festgestellt habe sehr beliebt und eigentlich ist sie ein ziemliches Multitalent was man da so liest. Allerdings ist sie von der Leistung her eher an der unteren Grenze. Obwohl ich ehrlich sagen muss, dass mir die Kombination von 15" Lautsprecher und Horn durchaus zusagen würde. Ich hab allerdings gelesen, das die Sweet 15 nicht ganz einfach einzustellen sei und besonders in Kombination mit Fivestrings gerne mal knackt.

Die Laney R-4 ist von Aufbau her der Sweet 15 ja sehr ähnlich, ebenfalls ein 15" Lautsprecher plus Horn, allerdings das ganze mit der doppelten Leistung zu einem nur minim höheren Preis. Eigentlich ist die R-4 mal vorneweg mein Favorit da sie eigentlich alles bietet was ich suche.

Die Laney R-5B ist von der Leistung her mit 300 Watt gleichstark wie die R-4 ist jedoch mit zwei 10" Lautssprechern ausgerüstet und somit vermtulich druckvoller als die R-4. Der Preis liegt hier wohl etwas über dem was ich eigentlich zahlen möchte aber diesen kompromiss würde ich notfalls noch eingehen.

Die Ampeg AER ist mit 200 Watt zwar auch nicht so kräftig wie die Laneys. Eigentlich der Hauptnachteil dieser Box seien die elektronischen Effekte die hier integriert sind sagte man mir. Kurz und Bündig ich weiss nicht genau was das heisst. Ich weiss alerdings, dass die Combo ein Ladenhüter ist und das ich sie deswegen stark heruntergeschrieben (von Fr. 1'790.- auf Fr. 1'200.-) kaufen könnte.

Hat jemand von euch mit diesen Combos Erfahrungen gemacht? Könnt ihr mir vielleicht bei meinem Entscheid etwas helfen?
 

basslinegenerator

New Member
Bassix
ß200
hi, ich würde den laney mit 210ern nehmen aber nur weil sonst keiner 210er hat von deiner liste, warwick würd cih ums verrecken nciht spielen, egal wie gut die irgendwer findet *g* mich hat jedes warwcik equippment bisher enttäuscht, ausser die bässe...

aber hast du schon die hier angeschaut? die kosten beide um die 900? oder drunter, bei guten konditionen, und beide würde ich jedem kombo aus deiner liste vorziehen, vor allem der swr :

http://www.fender.com/gear/gear.php?partno=2245500010
http://www.swrsound.com/products/wmseries/2x10c.html

wenn du was mit 15er suchst :
is im preis sicher ncoh billiger:

http://www.swrsound.com/products/wmseries/wm15.html

vergleich einmal die ausstattun (vor allem der fender) mit anderen kombos, ich denk da kannst du ncihts falsch machen, und beide haben genug leistung um nottfalls ncih eine 15er oder eine 2te 210er dranzuhängen
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
kann mich nur anschließen!! allerdings wirds auch damit ziemlich schwierig zu sein gegen die von dir oben beschriebenen gitarrenamps anzukämpfen. Warwickamps werde ich mir auch nie wieder zulegen, die haben mich echt enttäuscht, bässe ist was anderes, da haben die ahnung von aber verstärker... naja. Leistungsmäßig wird vielleicht eng, ich hab jetzt 500 Watt und zwei ampeg boxen und da wirds schon eng, und unser gitarrist hat (nur) 100 vollröhre
 

basslinegenerator

New Member
Bassix
ß200
naja ... aber das kommt darauf an, hab zwei gitarristen mit 100W halfstacks, und einen drummer der die kick und die snare triggert und hab auch leistungsprobleme mit einer ampeg isovent box und einen bassbase 600 vion H&K ...

also alles ist relativ*g*

aber mit zusatzbox und 210er kombo kommt ma scho weit find ich ...
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Danke für die Antworten. Das Problem ist bei mir einfach das Geld, ich bin Lehling und ich musste schon so fast ein Jahr sparen um das Geld für ne Combo dieser Grössenordnung zusammenzukratzen. Ausserdem brauch ich langsam wirklich ne neue Combo, meine alte 30 Watt Squier war schon immer kompletter Mist... und das mir im Bandraum zur Verfügung stehende 120 Watt Roland Boss Kickback ist auch nicht so das Gelbe vom ein. Ich denke auch, dass die 210er Combo von Laney warscheinlich das klügste wäre (da die Fender und die SWR die Basslinegenerator hier aufgeführt hat) in schweizer Preisen mein Budget ganz einfach komplett sprengen. Die Fender würde mich Fr. 1'700.- kosten und ich hab gerade mal 1'200.- zur Verfügung (im Besten Fall). Das Problem ist einfach, dass ich nicht viel Spielraum habe und das Beste rausholen will. Ich könnte natürlich auch was gebrauchtes kaufen, aber ich mach das nur ungerne wenn ich den Vorbesitzer nicht kenne.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Wenn das mit dem Geld nicht immer wäre!!!!!! das ist anscheinend echt chronisches Musikerproblem. Dann hat man sogar am essen und trinken gespart und ist zum pinkeln woandershin und hat ewigkeiten nicht geduscht(natürlich nur metaphorisch gesprochen[:D]) nur um sich seinen Traumbass nach einem halben Jahr zu kaufen - da sieht man im Musikladen um die Ecke ein neues Traumschätzchen hängen und schon geht die Rechnerei wieder los: wenn ich drei monate nicht esse, 20 stunden am Tag sonderschichte schiebe...
Ich kenn das!!
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
gegen 2x 200W+ Gitarrenvollröhre anzukämpfen.... hmm, an deiner Stelle würd ich noch mehr geld zusammensparen und Top+Box kaufen, dann kommste gegen die Gitarreros an und hast gleich "was richtiges".
Wenn dir die Idee gar nicht taugt, würde ich auf jeden fall ne 2x10er bevorzugen, ist imho variabler im sound.
Ausserdem würde ich mir die Idee aus dem Kopf schlagen, dass die Combo unbedingt ein neugerät sein muss. Solange du das gebrauchte Gerät vor dem Kauf testen kannst, ist das die beste möglichkeit ein gutes (und idR besseres) Gerät zum kleinen Preis zu bekommen.
Ich persönlich hab mir ne Hartke anlage (350W Top + 4x10 + 1x15 hartke boxen) bei eBay ersteigert, ich bereue es bis heute nicht! Hab mir damit mehr als die hälfte des neupreises gespart. Wenn ich das jetzt umrechne, hätte ich zu dem preis (700?) gerade mal das Top allein oder eine der Boxen bekommen.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich werd mal schauen. Ich hab einfach ein Bisschen Probleme mit Occasionen. Mein Bass (immer noch mein erster) ist zwar auch ein gebrauchtes Teil allerdings kannte ich den Verkäufer und ich konnte ihm voll und ganz trauen. Ich hab bei E-Bay schon ganz schönen Blödsinn erstanden denen trau ich nur noch sehr eingeschränkt. Aber mal schauen.
Ich weiss dass es verdammt schwierig ist gegen die Vollröhren der Gitarreoros anzuukommen aber da wir momentan mehr aus Freude spielen und nicht wirklich auf Auftritte aus sind (bze. nicht mal ne richtige Band sind) geht es uns mehr darum Spass zu haben und da nehmen die Klampfer auch gerne mal ihr Volumen ein bisschen zurück. Momentan hab ich eh nur n' 120 Watt Kickback das ich benutzen darf (gehört aber nicht mir) und ich will mir jetzt eben wirklich ne eigene Anlage zulegen. Ich denke einfach, dass ich da lieber etwas mehr investiere und dafür was Gutes habe. Das Problem ist einfach, dass Fr. 1'200.- wirklich die alleroberste Grenze sind. Ich hab dafür auf Urlaub verzichtet und ich beschränke mich bei Mittagessen in der Firma auf ein Brötche da mir die Kantine zu teuer ist... ich schaff es einfach wirklich nicht noch mehr Geld aufzutreiben. Ich sitze wirklich in der Klemme vor allem wenn ich bedenke, dass eigentlich ein neuer Bass auch mal fällig wäre (oder zumindest neue Pick- Ups für meinen)...
 

basslinegenerator

New Member
Bassix
ß200
da stimm ich hootchy vollkommen zu, gebraucht wär noch bässer als neu ... hab schon soviele sachen gebraucht gekauft,d as ich sie hier gar nciht alle aufzählen kann, und war immer zu frieden, ausser mit einem eda905, bei dem mir der saound nciht so zusagt, aber ich hab noch nie etwas gefunden was defekt war ... und ich spiel mittlerweile über einen gebrauchten bass, ein gebrauchtes H&K bassbase600 top, eine gebrauchte ampeg isovent box, eine gebrauchte trace elliot vorstufe und und und

würd das echt mal versuchen ... veile leute die mehr geld haben als du und zb ich kaufen equippment jede mal wennsie eigendlcih nur die saiten wechseln sollten*g* ... und dann wenn sie neue saiten drauf haben dann kommen sie drauf das sie dieses und jenes eh gar ncith brauchen udn vercheckens wieder *g*

du darfst nciht vergessen bei musikern gibts genau so wie bei autos oder was auch immer equippment freaks, die schnell kaufen und verkaufen, aber desshalb heißt das ja ncith das die auf ihr zeugs ncith aufpassen, und ich denk ma auch : wer hätte schon die härte übers ebay oder sonstwo defekte teile zu verkaufen, an andere musiker, die seine adresse haben udn mit denen er kontakt hatte, zumindest über mail , uich mein das müssste ja wirklich ein hartgesottener sein, wenn er dir da nn einen kombo schickt der nciht geht ?!
 

virtual!

New Member
Bassix
ß200
bei eBay musse halt nur gucken, dass im Text keine eingebauten Fallen sind. Wenn da eindeutig steht, dass alles in einem guten Zustand ist, brauchste dir echt keine Sorgen zu machen.
Ansonsten haben ja auch viele große Musikläden second-hand-shops, bei denen du das equipment ja antesten kannst.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich bin ein bisschen in ner Zwickmühle, einerseits bin ich sehr zufrieden mit meinem derzeitigen Gitarren- und Bassgeschäft. Ich bekomme dort immer beste Beratung guten Service und ich kann stundenlang jedes Instrument das ich möchte testen. Die Preise sind aber teilweise schon eher happig und da der Besitzer ein Gitarrenspezialist ist (der allerdings echt was von Bässen versteht und selbst auch einer der besten Bassisten ist, die ich kenne) hat er kaum was an gebrauchten Bässen oder Basszubehör und Anlagen an Lager. Ich fände es einfach irgendwie undankbar wenn ich jetzt, nachdem ich wirklich so lange dort gratis gute Tipps geholt habe wo anders was kaufe. Abgesehen davon machte man mir dort noch immer wirklich verdammt gute Preise so zwischen 10% und 20% Rabatt hab ich meistens gekriegt auch wenn's bisher eben jeweils "nur" um das Einstellen des Halses oder um Saiten oder Plektren ging.

Ich hab jetzt trotzdem mal bei E-Bay geschaut, also so wirklich interessante Sachen fand ich da eigentlich nicht (zumindest in der Schweiz) in Deutschland hätt ich nen Bass gefunden bei dem ich fast schwach geworden wäre zu dem Preis... aber ich brauch jetzt erstmal ne Combo. Trotzdem mal, schauen ob ich vielleicht irgendwo was finde.
 
Oben