Anständiger Funkkopfhörer

Dieses Thema im Forum "Recording, Studio, PC" wurde erstellt von bassilisk, 13. Januar 2019.

  1. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß3.693
    Seit ich die XVive Funke habe, übe ich auch zuhause kabellos. :bier:
    Allerdings nur am Bass... Weil ich sehr viel mit Kopfhörer übe, bin ich immer noch "angebunden" - schade.

    Gibt es einen anständigen Kopfhörer mit Funk, aber ohne Bluetooth, bzw. ohne Latenz? Außerdem bezahlbar.
    Muss ja nicht End-HiFi sein, eine anständige Bass-Wiedergabe und Latenz-Freiheit (nennt man das so?) würde genügen.
     
  2. Stratitis

    Stratitis Erklärbär und Simulant :-)

    Bassix:
    ß66.250
    Habe ich auch noch nicht so gesehen. Bluetooth hat zuviel Latenz und die günstigen analogen System rauschen kernig.
    Normalerweise gib es ja die InEar-Funkreceiver, aber ich vermute mal, du willst eine Lösung haben, die direkt im Kopfhörer sitzt.. Da gibt es leider nix.
    Ich würde ja spasseshalber mal ausprobieren, ein X-Vive "verkehrt herum" zu benutzen. Den Sender in einen Aux-Output am Pult anschliessen. Den Receiver mit einem kleinen Headphone Preamp, wie es ihn für MP3-Player gibt, an den Receiver und sich das ganze an den Gurt packen. So ein Kopfhörer-Verstärker mit eigenem Akku ist für wenig Geld zu bekommen. Passendes Kabel stricken und gut... Wäre mal einen Versuch wert. :-)
     
  3. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß3.693
    Witzige Idee, werd ich mal probieren. :D
     
  4. Stratitis

    Stratitis Erklärbär und Simulant :-)

    Bassix:
    ß66.250
  5. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß279.561
    Ist ein Digi-System, also mit Latenz. Da wird zwar in den technischen Daten eine Latenz mit angegeben, aber eben nur die 'kürzeste'...bei dem Preis würde ich aber nicht davon ausgehen, dass die auch dauerhaft erreicht wird ;-)
     
  6. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß28.229
  7. Stratitis

    Stratitis Erklärbär und Simulant :-)

    Bassix:
    ß66.250
    @Ray Mahogany : Naja, die scheinen nicht das übliche Bluetooth-Format zu benutzen, eher ein Realtine-Streaming... Da ist nur halt ein Riesenproblem, wie da mit Fehlerkorrekturen etc. umgegangen wird. Einige User berichteten ja von Knacksern und Dropouts. Die Datenrate von 64K(Hz), 16bit sollte ja eigentlich reichen. Sollten die allerdings 64Kbit, 16bit meinen, dann wäre so ein System für mich durch die Tonne. Man sieht da ja nicht viel Infos. Latenzen bis max. 5ms sind ja noch relativ unproblematisch, bei Bluetooth Normalprotokoll liegt das ja im dreistelligen Millisekundenbereich.

    @xroads : Wenn dir enormes Rauschen und ständiges Signalpumpen nix ausmacht, dann geht das. Bis auf die "richtigen" Systeme, von Shure, Sennheiser und Co. ist das meiste Murks. Da geht Billig & Gut einfach nicht.
     
  8. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß279.561
    Tomtom gefällt das.
  9. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß28.229
  10. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß279.561
    Mit den 7ender-IEs voll in Ordnung.
    Unsere Sängerin hatte die als Ersatz für ihre alten 'mp3-Hörer' bekommen und ich war völlig geplättet, dass In Ears für so einen kleinen Preis so gut klingen können.
    Mittlerweile mag ich mit nix anderem (außer meinen DT770/880) mehr Mucke hören.

    Kleiner Nebenaspekt: Bei den 7enders können die Kabel dank (stabiler) Steckverbindung auch mal gewechselt werden!
     
    xroads gefällt das.