Auto Wah und aktive Bässe? Erfahrungen bitte...

cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich bin auf der suche nach dem optimalen Envelope Filter / Autowah für meine EB-Bässe. Ich habe selber nen Q-tron (das gro0e alte ohne +) und nen bassballs.
Sehr gut gefallen hat mir das aber technisch wohl noch nicht ganz ausgereifte Source Audio BEF, hat aber 2 mal einfach nicht gehalten und musste zurück.

Was für Erfahrungen habt ihr mit ähnlichen Geräten gemacht? Wie liefen die mit MMs bzw. aktiven Bässen?

Welche Sounds habt ihr als besonders gut empfunden. Gibt es Trick, z.B. einen Compressor vor dem Effekt oder sonstiges?
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.230
Zitat:Original erstellt von: cellkirk74

Ich bin auf der suche nach dem optimalen Envelope Filter / Autowah für meine EB-Bässe. Ich habe selber nen Q-tron (das gro0e alte ohne +) und nen bassballs.
Sehr gut gefallen hat mir das aber technisch wohl noch nicht ganz ausgereifte Source Audio BEF, hat aber 2 mal einfach nicht gehalten und musste zurück.

Was für Erfahrungen habt ihr mit ähnlichen Geräten gemacht? Wie liefen die mit MMs bzw. aktiven Bässen?

Welche Sounds habt ihr als besonders gut empfunden. Gibt es Trick, z.B. einen Compressor vor dem Effekt oder sonstiges?

Hi,

da ich nur einen aktiven Bass habe, ist die Erfahrung da etwas beschränkt, aber es gibt schon Unterschiede bei verschiedenen Geräten.

Das Snow White lässt sich auf verschiedenste Bässe optimal einstellen. Für den aktiven muss ich nur den 'sensitivity'-Regler weiter zurückdrehen und es klingt so, wie mit passiven Bässen. Beim Q-Tron war es glaub ich ähnlich, aber das ist schon wieder so lange her...

Ganz anders war es beim DOD FX25B und dem normalen FX25. Die beiden konnte ich nicht auf meinen aktiven einstellen. Wobei ich auch glaube, dass das nicht viel mit dem Output zu tun haben kann (um mal das alte Klischee aufzuwärmen), denn ich kann am ATK im inneren den Output stark zügeln. Muss andere Gründe gehabt haben, aber mit dem aktiven Bass ging bei den beiden gar nichts...
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Also laut den entwicklern von Source Audio kann es bei aktiven preamps zu Problemen mit dem Signal (Overload, clipping) kommen, was dann die Funktionsfähigkeit des Effekts stark beeinträchtigt. Ich glaube dass ich damit meine BEFs geliefert haben könnte, weil ich es teilweise am Bongo bzw, Big Al direkt oder sogar hinter dem Q-tron betrieben habe, was ja auch perverse Pegelspitzen raushaut.

Ich habe jetzt nochmal eins bestellt und werde da jetzt das Signal vorher jeweils runterregeln. Was benutzt ihr denn für sowas? Nen EQ, Compressor, Linebooster, Volumepedal oder was?

Ich frage mich, ob ich das mit meinem WK Blender von Willie irgendwie machen kann. da wäre dann halt die Frage, ob der Lautstärkeregler für den loop vor oder nach dem Effektloop greift...
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.754
Also für diese Art an Effekten benutze ich einen alten AutoFilter von Roland. Das Ding ist umschaltbar zwischen Up/Down/Exp - Modi, wobei letzterer den Betrieb als "Wah" mit einem externen Pedal zulässt. Mag ich sehr und ist seit 20 Jahren fixer Bestandteil meines Setups.

Ein Nachfolger dieses Effekts dürfte wohl das Roland AW-3 sein [URL]http://www.boss.info/global/gear/261/143[/url], das ein paar Features mehr hat, und zwischen Gitarren- und Basseingang unterscheidet. Das hab ich aber noch nicht angetestet.

Br, Matthias
 
 

Oben Unten