Bass-amp`s ...

yoshi

Member
Bassix
ß418
ich möchte eigentlich mit der frage die richtigen alten hasen ansprechen:

was haltet ihr eigentlich von den marken SWR, G&K, EBS, Hardke, Tech, Trace elliot?
ich meine jetzt auf Top`s & boxen bezogen???

&was für marken könnt ihr mir noch vorschlagen?

mfg yoshi
 

yoshi

Member
Bassix
ß418
ja genau, ist mir noch in den sinn gekommen, ampeg...

darum (wegen den vielen marken & & &) hab ich auch geschriben das die frage an die profis gerichtet ist & nich an die 3(-) jahr basser *nicht böse gemeint, bin selber erst seit 3jahren basser* .

ich würde auch eher die basser fragen wollen die funk, metal, jazz, baladen & einfach alles spielen.

ich bin mich am umschauen für ein anständigen (damit meine ich 500(+) watt rms) amp.

mfg yoshi
 

yoshi

Member
Bassix
ß418
ja weis das die amp`s nicht nur wegen ihren watt`s gut oder schlecht sind, aber ich meinte damit ein anständiger (nich hosentschen-amp, sondern ein amp der es mit einem marshal mode 4 + drum aufnehmen kann).

& ja das wärs.

noch andere stimmen...

mfg yoshi
 

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
tja, da musst du dann aber auch deine preisvorstellung posten.

in der klasse bis 800 ist das beste was du dir holen kannst einen gebrauchten hartke 3500 (nicht der beste, aber okay) und das wichtigste eine gescheite box und da lässt die mesa boogie 1516b keine wünsche offen.

gibts gerade in ebay, aber nur mit dem 400+ topteil, welches aber auch fein ist *ggg* und laut sicher auch mit 500 röhrenwatt [:D]

 

Cecil Rhodes

New Member
Bassix
ß0
Ich hatte vor mir demnächst nen neuen amp zu kaufen und dachte endweder an sowas wie den Ampeg Rocketbass b100r (taugt der was?), oder vielleicht doch was günstigeres mit mehr leistung..
euer tip? qualität oder leistung, brauchen tu ich den erstma nur im proberaum als monitor..
 

Baba

New Member
Bassix
ß264
Hi Yoshi !!!

Ich bin mit dem Sound , den ich jetzt habe mehr als zufrieden !!![;-)]

Ich bevorzuge lieber einen Pre - Amp, in meinem Fall einen Trace GP - 12, eine seperate Endstufe (2 x 800 an 4 Ohm) und dazu eine für meine Soundvorstellungen passende Boxenkombination, im Moment eine Tech 2 x 12" und eine H/H 1 x 15" !!!
Wobei die 15" demnächst gegen eine neuere, besser klingende 15"/8" Box getauscht wird, auf Grund fehlender Leistung !!![;-)]

Ansonsten würde ich noch Marken wie Aguilar, Mesa Boogie , Reußenzehn , MarkBass , Ampeg , WW - Amps , u.v.a. auf keinen Fall vergessen zu erwähnen !!![;-)]

Aber wie groove schon treffend bemerkte :

" da machst Du aber ein "grosses Fass" auf!!!"

Verdammt groß !!![:D][;-)]

Mit bassigen Grüßen
Baba
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Yoa, mit der Preisvorstellung wärs schon besser, aber ich denke mal, wenn du sowas ansprichst wirst du auch bereit sein einiges auszugeben. Ich kann dir nur empfehlen dir die verschiedensten Sachen anzuhören und dann selbst zu urteilen. Ich zum Beispiel fahr so ziemlich auf den Sound von Trace Elliot ab, oder auch Eden. Mir gefällt dagegen Ampeg nicht sooo sehr, oder Glockenklang. Hartke gebe ich immer mehr als Tip für Einsteiger die nicht so viel Geld ausgeben wollen.
 

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: Bässer

Die neuen Amp Produkte von GK würde ich erst mal außen vor lassen, was qualität angeht sind diese gerade auch miesesten Niveau! Die Boxen sind OK! Ich habe einen Gallien Krueger 1000 Rb der durch extreme zuverlässigkeit glänzt. Ausreichend Leistung und efektive Klangereglung.

...
Gut, dass ich auch einen älteren GK (400 RB) habe. Hat mich noch nie im Stich gelassen, Klang etc. find ich toll. Was mir nicht so gut gefällt, sind die Effektanschlüsse an der Frontseite. Ist halt doof zu verdrahten, wenn der Amp in ein Rack eingebaut ist.

Hab' den GK vor dem Kauf im Vergleich mit Eden, SWR und Hartke getestet. Hartke fiel dabei gleich hinten runter. Den Eden (Modell ? - war dieser Kleine 9,5" breite) mochte ich sehr gern, war aber ein gebrauchtes Teil, Lautstärke-Poti knisterte [:-(] und sollte das gleiche kosten wie der GK [:(!] . Mit dem SWR konnte ich rein subjektiv nicht richtig warm werden. Also hat der GK gewonnen, und ich hab's bis heute nicht bereut.

Wenn ich mir jetzt einen neuen Amp kaufen sollte, würde ich wahrscheinlich wieder einen GK (mit mehr Leistung) nehmen, auch wenn ich jetzt wg. der o.g. Qualitätsprobleme verunsichert bin. Im Vergleichstest würde ich wohl auch den Markbass heranziehen, weil ich bisher nur Gutes drüber gehört habe.

Thema Boxen: hatte diverse Teile, von gekauftem Selbstbau über Trace, Hartke, MP-Hausmarke. Bin jetzt seit einigen Jahren uneingeschränkt glücklich mit meiner SAD. Wenn eine neue, dann wieder SAD oder gerne mal H-O-S testen (weil hier so viele positive Meinungen darüber abgegeben werden). Ach ja - Bag End würde ich gerne mal probieren, gibt aber in Deutschland wohl keinen Vertrieb. Bag End versendet aber nach D, aber das Risiko wäre mir ohne Test zu gross, zumal die Teile nicht gerade in der Discounter-Klasse spielen.

 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß58.310
Ich spiele jetzt seit vielen Jahren Trace Elliot (die alten originalen) und bin sehr zufrieden.
Wer das Gewicht nicht scheut (ca. 25 kg), ist mit einem alten AH 500 bestens bedient. 2 x 250 Watt RMS an 4 Ohm, Druck ohne Ende, DI-Out, beste Reparaturfreundlichkeit, und mit ein wenig Glück günstig zu erwerben.
Allerdings abraten würde ich von Trace Elliot-Boxen, die verbauten Celestion-Speaker taugen nicht sonderlich viel. Ich bevorzuge hier SAD mit Eminence-Speakern, die ich auch schon seit 10 Jahren im Einsatz habe.
 

yoshi

Member
Bassix
ß418
ja, ich muss sagen das der preis mir egal ist, ich hab ein ganzes jahr für mein warwick gesparrt, & mit gesparrt meine ich GESPARRT(keine anderen dinge gekauft, nicht mal kaugummi)[B)]

& wegen dem würde ich schon sagen top - 2500chf. & box 1200chf.
aber bin natürlich froh für jede günstigere variante!!!

ich würde lieber 600-700(+) watt rms haben, ein wenig zuviel ist besser als zuwenig!

merci schon mal

mfg yoshi

ps: ich habe jetzt einen peavey amp, mit 2 boxen (weis nicht wiviel zoll aber der durchmesser ist satte 52cm[:O!]) er wurde ungefähr 1970 gebaut & ist noch in einem ordentlichen zustand, er hat 6eingänge & ja, man kan noch verzerren.
 
Zuletzt bearbeitet:

wodaso

Member
Bassix
ß549
Tja, ob ich wirklich zu den 'alten Hasen' gehöre? *g* - Jedenfalls hab ich eine lange Suche hinter mir und dabei etliche Amps besessen, über viele gespielt und noch mehr angetestet. Nach viel Ausprobieren habe ich dann eine recht konkrete Vorstellung entwickelt, WIE mein Bass klingen soll, was die Auswahl schon stark eingeschränkt hat. Hinzu kam dann letztlich die Praxiserfahrung, die mir gelehrt hat, was wirklich wichtig ist im Bühnenalltag: Robuste Verarbeitung, effektive und präzise einstellbare Klangregelung, Anschlussmöglichkeiten für mehrere Boxen, schalt- und regelbarer DI Out, Tuner Out und so weiter.

Angefangen hab ich damals mit profanem Blues/Rock, da tat's auch erstmal ein Peavey oder später Yamaha Top mit ner 15er Box. Aber dann standen mit der nächsten Band für lange Zeit neben Partyrock auch Schlager, Balladen, Tanzmusik und sogar Karnevalsmusik auf dem Programm und das erfordert eben eine gewisse Vielseitigkeit, denn den 'universellen' Sound gibt es nicht. Außerdem sollte sich der Bass druckvoll durchsetzen können (ohne dabei alles andere plattzumachen) und weil ich gerade in größerer Besetzung eher zur Rhythmusfraktion gehöre, muss das Ganze ausgesprochen definiert klingen - ergo hab ich dann bald auf 4x10" Boxen gewechselt.

Diesem (Sound-) Anspruch kam bis Mitte der 90er Trace Elliott schon sehr nahe, aber das konnte ich mir nicht leisten. Dann hab ich nach einer Empfehlung mal einen SWR 350 mit der Goliath (II) angespielt und war sofort begeistert: DAS war der Sound, den ich wollte - Klarer, unverfälschter Sound, Druck da wo ich brauchte und ausgeprochene Definition und Brillanz. Gekauft hab ich dann zwar einen ST-220 (war als Sonderposten billiger) aber der Sound war genauso genial.

Inzwischen spiel ich zwar nur noch auf diversen SWRs, schau bzw. hör mich aber immer weider nach Alternativen um, die das Ganze vielleicht noch besser können. Da gefallen mir die alten TEs nachwievor sehr gut, während mir Ampeg fast schon zu rockig klingt. Sehr angetan bin ich auch von Merlin, die Triebwerk Boxen sind schon enorm :-)) Glockenklang und Eden Boxen find ich ebenfalls ganz toll und soundmäßig ist EBS sehr interessant, der Fafner war schon ein richtiges Pfund (wird der eigentlich noch gebaut?).

Mit der derzeitigen Band wird hauptsächlich gerockt was das Zeug hält (Balladen mit eingeschlossen) aber in letzter Zeit darf es ruhig auch etwas Funk sein (so ein neuer Gitarrist bringt doch immer wieder neue Impulse mit *g*) - und einmal mehr bin ich auf Vielseitigkeit angewiesen: Der Sound passt einfach, und zwar ohne viel Knöppe drehen zu müssen, vom rotzigen Heavy-Rock bis zum cleanen Funk-Pop. Das isses einfach ;-))

Wenn ich jetzt vor der Wahl stünde, mir eine mittlere Anlage zusammenzustellen, dann wäre das derzeit ziemlich sicher: -
- ein SWR 550x, und dazu
entweder
- eine SWR Goliath III 4x10 oder
- eine Merlin Triebwerk III 4x10
(das würde ich im direkten Anspielvergleich entscheiden)
und dazu
- einen dbx Kompressor (166 oder 266) ... aber danach war ja nicht gefragt *ggg*
 

yoshi

Member
Bassix
ß418
wen ich so ein SWR kaufen würde, wäre es warscheinlich ein SWR SM-900 + goliath senior oder megoliath.
aber ich fliege momentan eher auf g&k ab, so ein g&k 2001rb oder 1001rb + die 10rbh box oder 2 mal eine 10sbx.

mfg yoshi
 
Zuletzt bearbeitet:

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß58.310
Yoshi, wozu brauchst/willst Du so viel Leistung?
Für kleine Clubs zu beschallen reichen normalerweise 200 - 250 Watt, und auf größeren Bühnen gehst Du eh über die PA und Dein Amp dient Dir nur als Monitor, oder?
 

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: johnnywalker

woazu hat flea dann 4 fullstacks auf der bühne? ...
Sieht auf jeden Fall gewaltig aus! Bin mir auch wirklich nicht sicher, ob die Riesenwände nicht nur fakes sind. Im Zeitalter von PA und in-ear-monitoring ist das nu wirklich nicht mehr erforderlich.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß58.310
Sehe ich genauso wie doubleball. Sieht halt gut aus, wenn du ne riesen Wand hinter dir stehen hast.
Ich habe schon Unterhaltungen mit Roadies von diversen Größen geführt und habe da definitiv erfahren, dass da leere Boxengehäuse auf der Bühne stehen! Soviel zum Thema "vier Stacks"...
 

s.man

New Member
Bassix
ß200
@johnny:
Ist einer von uns ein Flea? Oder annähernd?
Ich glaube nicht...
Immer auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Ordentliches Top (max. 2 im biamping-Modus) und 1-2 Boxen reichen eigentlich für alle aus. Mehr ist Protzerei.

ONTOPIC:
Ich bin persönlich ein ausgesprochener Ampeg-Fan (passt auch zu meiner Musikrichtung: Punk Rock).
Kann mir aber leider sowas nicht leisten. [V]
Habe mal bei einem netten Musikladen über einen Ampeg SVT AV (die Vintage Serie) und eine Ampeg 810er AV gespielt - SCHARF! Genau mein Sound. Aber nicht jedermanns Geschmack. IMHO für Rock usw. die ideale Verstärkung. Die Leute der ruhigeren Gangart (das meine ich nicht beleidigend, ich höre mir sowas ab und zu auch gerne an) bevorzugen Eden, Glockenklang usw. (die von den anderen genannten).

MfG
s.man
 

johnnywalker

New Member
Bassix
ß246
natürlich bin ich nich flea! aber sind die ferrari alles schumis? NEIN!!!!! die fahren des aus spass und nich weil sie es so gut können! und 800w zu haben heist ja nich, sie ausfahren zu müssen!
 

yoshi

Member
Bassix
ß418
o doch das heisst es bei mir, schonmal ein gitarrenamp mit 350w gehört? ich schon, & das ist der, der bei uns im bandraum steht, jaja der marshall mode 4. & da noch ein drummer mit viel agressionen, et voila, da ist ein amp mit 400 watt schon vor dem frühstück verräumt!

& übers pa will ich`s momenthan nicht nemen weil es noch zu wenig speakers hat.

& wen man da so ein 600/700 wätter hat kann man auch ruig mit der 5 saite spielen & sogar ein oktavider anschliesen (das heisst ein h/b auf der sechsten hilfsllinie + eins unter der zweiten hilfslinie [:-P])

& das ist dan BASSSS [:D][:D][:D][:D][:D][:D][:D][:D][:D]
 
Zuletzt bearbeitet:

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß58.310
Möchte bei euch im Proberaum keine Phon-Messung machen...
Kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, dass es Spaß machen soll, sich solch unerträglichen Lautstärken auszusetzen. Ich persönlich nutze im Proberaum einen 16-Watt-Verstärker(!) mit zusätzlicher Box, und das reicht. Meine große Anlage nehme ich nur bei Gigs. Außerdem ist mir mein Gehör zu kostbar, ich will schließlich in 20 Jahren auch noch Musik machen und was hören!
Wahrscheinlich wirst du jetzt sagen: Ist es zu laut, bist du zu alt!!! Vielleicht...
 
Oben