Bass an Speakerausgang. Ich Depp!!!

musicman5

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß28.382
Ich habe heute bei Session einige Amps getestet.
Irgendwie wegen Kabelwirrwar hab ich meinen Bass in den Speakerausgang vom Little Mark 2 gesteckt. Amp war an aber alles auf Null. Scheinbar nix passiert. War der Class 2 Wiring Klinken Speaker Ausgang.
Hätte da im schlimmste Fall was passieren können????
So was ist mir ja in 35 Jahren noch nicht passiert.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.801
steck dir mal die klinke in den mund und spiel dann was. bitzelt da was? wenn nein, schätze ich, daß du dem amp nichts getan hast.
wenn doch, verpetzen wir dich beim tim...
 
musicman5

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß28.382
Der Tim war dabei.Ich hatte die Befürchtung der Amp Speakerausgang könnte die Basselektronik geschädigt haben wegen der Spannung. Ich hab da nich so ne Ahnung von.
Das dem Amp nix passiert ist mir klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
rabarvek

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß13.229

Wenn gleichzeitig ein Bass am Eingang eingesteckt gewesen wäre, der Amp aufgedreht und jemand gespielt hätte, hätte der Elektronik deines Basses schon was passieren können.

 
Kristflea95

Kristflea95

New Member
Bassix
ß264
:D haha sowas is mir letztens au passiert :D nur noch schlimmer ich bin in Tunerout gegangen ;D
 
Cadfael

Cadfael

Waschbär
Wenn der Bass aufgedreht war, sehe ich da keine Probleme (für das Top).
Dann hätte er Verstärker eine Impedanz von ca. 4 bis 10k Ohm (statt 4 Ohm) -> Die Leistung sinkt fast gegen Null ...

Zum Problem könnte bei gut aufgedrehter Endstufe sein, wenn der Bass stummgeschaltet wurde (zumindest bei Precis, nicht bei klassischen Jazz Bass Schaltungen). Erzeugt das Volume Poti nämlich einen Kurzschluss, ist die Impedanz Null Ohm (und damit deutlich kleiner als die Mindestimpedanz ...
Dass allerdings das Grundrauschen bei gut aufgedrehtem Master ohne zusätzlichen Impuls bei Kurzschluss des Boxenanusgangs Schäden am Amp verursacht ist keine Zwangsläufigkeit!

Passiven Bässen wäre das eh egal - solange man nicht versucht, die Spulen mit allen Tricks zu braten ...
Wenn einem aktiven Bass nichts passiert ist, dann ist ihm auch nichts passiert. Spätfolgen werden kaum auftreten ...

Gruß
Andreas
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.801
mir passiert bei diesen modernen dingern immer nur, daß ich keinen ton rausbekomme, weil ich wieder irgendeinen schalter oder regler übersehen hab...
aber neulich im proberaum haben wir im kabelsalat auch die orientierung verlohren. wenn man dann das instrumentenkabel von amp aus bis zum ende verfolgt hat und auf einmal einen xlr-stecker in der hand hält, weiß man, daß irgendwas schief gelaufen ist.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bunte Kabel können da auch schon mal hilfreich sein [;-)]

Und selbst wenn Du Bass oder Amp bei Session geschrottet hättest, dann hätte ich gesagt "Prima, nehm ich mit, zahlt dann meine Versicherung" [:D]
 
musicman5

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß28.382
Ich glaube rabarvek hat die richtige Antwort gegeben.
Am Bass ist nix kaputt.Alles normal.Sound OK, keine komischen Geräusche oder sonstiges. Ein bischen kaputt geht ja wol nicht.
Mensch hätt mich das geärgert. Ist mein neuer Spector NS-5XL


 
Jan_

Jan_

New Member
Bassix
ß248
Hm, im Schlimmsten falle hattest du dich selber brutzeln können, deinen Bass sowieso und die Sicherung sollte beim LM2 kommen.
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.158
Zitat:Original erstellt von: alice303

mir passiert bei diesen modernen dingern immer nur, daß ich keinen ton rausbekomme, weil ich wieder irgendeinen schalter oder regler übersehen hab...
aber neulich im proberaum haben wir im kabelsalat auch die orientierung verlohren. wenn man dann das instrumentenkabel von amp aus bis zum ende verfolgt hat und auf einmal einen xlr-stecker in der hand hält, weiß man, daß irgendwas schief gelaufen ist.
Deswegen lieb ich mein rückseitig verkabeltes Rack, und dann via Funke zum Bass. Immer auf den Kabeln rumtrampeln kann ich nicht ab.
 
 

Oben Unten