Bass aufnehmen + Drumloops


Mars28
Mars28
Member
Bassix
ß1.177
Hallo zusammen,

als Laie in Aufnahmesachen benötige ich Rat. Ich suche Gerät, mit dem ich über das Lineout meines Digi-Amps (RH750) den Bass aufnehmen kann und das einige fertige (und editierbare) Drumloops mit an Bord hat.

Effekte muss das Teil nicht haben, die würde ich über mein Ampsignal einspielen.

Wäre das BR80 etwas? Das Zoom R8 hab ich auch im Blick. Aber bei dem Gerät muss ich die Drums selber über die kleinen Tasten einspielen?

Eine Laptop-Sache möchte ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
pedalist29
pedalist29
Active Member
Bassix
ß8.121
Den Boss Micro-BR, BR-80 und BR-800 habe ich alle mal probiert und fand die unheimlich umständlich.

Die Zoom Geräte kenne ich nicht - Z8 ist aber interessant, wenn man damit ordentliche Drum Spuren editieren kann.

Ich muss allerdings auch sagen, dass ich eher nach einer Schlagzeugbegleitung suche, von einfach (simpler Rhythmus) bis komplett arrangiertem Song (Drumspur... Intro, Verse, Bridge, Refrain...) Damit lande ich bei einer Drumcomputer ähnlicher Anforderung (Alesis SR-16).

Von der Bedienung finde ich die Tascam Geräte sehr gelungen. Zum Aufnehmen verwende ich ein DR-40 (bis 4-spuren), auch für den Proberaum. Da ist aber kein Drummer drin.
Die DP-Serie ist ggfs. was für dich, wenn du fertige Drumspuren darauf speicherst und dann dazu spielen (aufnehmen) möchtest.

In der Welt der Looper gibt es sicher noch was von Boss und Digitech. Die größeren Modelle haben i.d.R. eine Rhythmus Sektion und aufnehmen können die ja ohnehin auf Grund ihrer Loop-Funktionen.

Interessant finde ich auch das SDRUM, da ist aber keine Aufnahme-Funktion drin.
 
NoBa
NoBa
Attractive Member
Bassix
ß46.047
Das SDrum "erfindet" was zur Drumspur dazu.
Angenommen du spielst einen Takt Kick auf 1 & 3, Snare auf 2 & 4 ein, mit dem gedämpften Bass*, oder mit den Fingerpads auf dem Gerät.

Dann wird der Fussschalter gedrückt, um das Einspielen zu beenden, ab da kommt die KI des SDrum dazu und nicht eingespielte Sachen laufen (Hihat, Toms, Becken...)

Das Einspielen über die gedämpften Bass Saiten geht so einigermaßen. Wenn die Kiste mit Fingerspiel angelernt wurde, kann es schonmal passieren, dass fälschlicherweise eine Snare ertönt, wenn mit Plek angeschlagen wird.
Andersrum gibt es schonmal einen Kick, wenn man den Finger schonmal auf der "Snare Saite" abglegt.

Die Stopfunktion ist bescheiden.
Kurz drücken schaltet in den Bridge Part
Länger drücken gibt ein Becken-Ending, das genausolange ausfaded, wie gedrückt gehalten wird.
Einfach so Ende, Stopp, geht wohl nicht. Vielleicht mit externem Footswitch.
 
Mars28
Mars28
Member
Bassix
ß1.177
Abschließend noch: Ich habe mir das ZoomR8 zugelegt und damit zufrieden. Die Drumtracks auf der Speicherkarte sind ok, gerne lade ich mir Sachen aus dem Netz auf die Karte und spiele dazu.
Das Gerät ist nach kurzer Lernzeit einfach zu bedienen. Für knapp 200€ bin ich mit der Lösung zufrieden.
 
 

Oben Unten