Bass-Top für zu Hause

Mike2501

New Member
Bassix
ß440
Hallo Forum

Ich möchte mir gern für zu Hause ein Bass-Topteil kaufen was auch Mp3s einspeisen kann und einen Kopfhörerausgang hat. Abends ist das dann zum üben besser wegen Kinder. Möchte deswegen ein Topteil und keinen Combo weil ich später es vielleicht mal im Proberaum oder kleine Gigs nutzen möchte. Hab zwar noch keine Band, ist aber nicht ausgeschlossen. Kann auch gern was gebrauchtes sein, Hauptsache es hat die Leistung um es später auch einsetzen zu können. Könnt ihr mir was empfehlen?
Kosten bitte höchstens 250€.

Vielen Dank und Gruß Mike
 

Johnny Blade

Active Member
Bassix
ß3.134
http://www.thomann.de/at/fender_rumble_200_head_2014.htm

Hab ich als 1x15er Kombo. Gefällt mir sehr gut. Hat nen Aux in, Headphones out, ist leicht, klein und klingt gut. Und geht verdammt laut für ne Kombo

Was sind dein Soundvorlieben und mit welchem Bass gehts rein?

Allerdings gibts fürs gleiche Geld auch eine Kombo für Zuhause, welche in gemäßigten Proben noch mithalten sollte und zudem noch prima transportabel ist.
http://www.thomann.de/at/fender_rumble_100_2014.htm

Einfach selber testen. Kommste nicht drumrum.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.759
ein bandtauglicher amp für 250€? an deiner stelle würde ich deine wünsche noch mal überdenken...

für daheim mit deinen anforderungen tut es ein interface für den rechner weitaus besser als ein amp.
und in einer band wirst du mit einem 250€ topteil nicht sonderlich glücklich werden. wobei der fender rumble schon recht nett ist. ich hab nur keine ahnung, ob die 200 transistorwatt tauglich sind für eine rockband oder ob da schon die reserven knapp werden.
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.253
Ich würde an deiner Stelle lieber direkt etwas mehr investieren und dafür "zukunftssicher" fahren. Für eine Band brauchst du wirklich mehr als 200 Watt Leistung. Die Micro Topteile von Gallien Krueger gibt es gebraucht oft schon recht günstig, man kann sie mit und ohne Boxen betreiben und einen Kopfhöreranschluss haben sie auch. Wirklich gute Teile, wenn man mit Class D Endstufen leben kann. (Wobei GK ihre schon sehr gut einstellen, das muss man sagen.) http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/gallien-krueger-gk-mb-ii-500-bassverstaerker-in-top-zustand/241681995-74-6340?ref=search
 

yeti.fro

Member
Bassix
ß306
Wenn mal wieder einer angeboten wird, wäre meine Empfehlung ein Genz Benz Shuttle 3.0. Klingt gut, hat ausstattungstechnisch alles drin und ist mit 300W/4Ohm auch kräftig genug für grössere Aufgaben. Wichtig für das stille Kämmerlein finde ich auch, dass er lüfterfrei ist.
Gab's auch als Kombo mit 8" oder 10" Speaker, wobei sich der Shuttle nach Lösen von 2 Schrauben einfach trennen lässt.
 

Ray Mahogany

rude finger
In einer lauten Bluesrockband hatte ich seinerzeit mit 300 Transenwatt und einer 212er Box keine Probleme. Später wurden es im Zweikampf mit 2x 412er Gittenboxen erst 500 Transenwatt und 212, dann 180 Röhrenwatt und 2153er. Die letztgenannte Lösung lässt für mich keine Fragen nach 'Reserve' oder 'Headroom' offen...
:D
 

Johnny Blade

Active Member
Bassix
ß3.134
Das 200er Top ist trifft doch bis auf den Preis seine Ansprüche. Die 23 Eur über Budget lohnen sich aber.

Aber vielleicht tuts ja auch ein Preamp oder ein Multieffekt?
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.759
die preisansage von 250 euro für das top hören sich jetzt aber nicht so an, als ob die latte für die box plötzlich bei 750 euro liegen würde. ich halte die preisvorstellung für absolut unrealistisch.
beim thomann gibt es ganze drei geräte in der preisklasse: der hotone, der mit 5 watt gleich rausfällt, der behringer, mit dem man sich definitiv keine freude macht und dann ein hartke, und bei der marke hab ich auch noch nie einen anständigen ton rausbekommen.
und auch wenn ich mir das anschaue, was drüber liegt und gebraucht im preisrahmen liegen könnte... puh. der fender könnte was sein, der custom, der markbass... dann kommt lange pause... dann geht es bei neu über 400 euro weiter mit ampeg, fender und gk. und da wären wir dann in einem bereich, den ich als vernünftig ansehen würde.
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß30.901
Wenn Du mit dem GK sound leben kannst - GK MB200.

Kostet neu um die 290, und gebraucht um die 200.
Hatte ich auch mal, und mit einer effizienten Box kann man in einer nicht zu lauten Band mithalten.

Allerdings gebe ich den Vorrednern recht: nur zum Ueben ist ein Computerinterface bequemer...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Wenns neu sein soll, bei T. habe ich letztens einen TC BH250 für 229.- Euro als B-Sock gekauft. Am We. war wieder einer für das Geld drinnen.
Mir soll er als Backupamp bei Gigs dienen. Mit einer gescheiten Box kann der richtig laut, auch an 8 Ohm.
Bei Gebrauchtteilen ist die Auswahl schon richtig stattlich.
Ein Budget von 300 Euro wäre natürlich besser.
 

Rolf

Active Member
Bassix
ß3.791
Sorry für OT
Aber was ich nicht verstehen kann, warum werden die Headphones Anschlüsse bei den ganzen Kisten an der Rückseite herausgeführt? Gerade für "zuhause".... :rolleyes:
PS: Glockenklang kann das ja noch viel schlimmer, da wird nichtmal der Leistungsausgang abgeschaltet (also Boxenkabel ziehen) B)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Scheisse geht anders.
Neu für weniger als 250?
Für Zuhause ist das ein tolles Teil, für den Zweck, für das Geld.
Ich habs jetzt 4 Wochen, ich werde es behalten.
Viel besser, vielseitiger, kompletter, lauter... als der GK MB200 für knapp 300 Tacken.
Ich fragte ja, obs neu sein soll.
Wenn ja, gibts kaum eine Alternative. Vor allem hat man für ein Notfall einen brauchbaren Backupamp.
 

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß6.762
der bub will günstig. da muß es dann doch nicht auch noch scheiße sein...
Na, Na; hast wohl einen schlechten Tag gehabt?

Auf den kleinen TC lass ich nichts kommen:
Geniale Klangregelung, praktisch endlose Effekte über Tone-Print in wirklich guter Qualität, integrierter Tuner, Aux-Eingang, Kopfhörerausgang. DI-Ausgang schaltbar mit/ohne EQ und Effekt, Mute-Schalter, Speakon-Ausgang mit 250Watt/4Ohm. An einer guten Box mit 8Ohm habe ich damit schon einige Gigs bestritten, mit einer 212/4Ohm auch Kneipen direkt beschallt. Und das Ganze im Taschenbuchformat für knapp 300,-!
Der TC steckt übrigens mit allen Strippen im Gigbag!
Da hab ich ganz andere Schei... kennengelernt!
 

Anhänge

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.155
Also für zu Hause zum Üben würd ich ein Interface nehmen. So in dem Bereich 100 - 200 Euro bekommt man schon echt gute. Der Sound ist einfach direkter, als wenn du einen günstigen Amp an einer noch günstigeren Box auf Halbgas laufen lässt ... Und wieviel Leistung (und vor allem: Membranfläche) du brauchst, hängt sehr sehr sehr (!!!) stark vom Einsatzzweck ab. Wobei eine schlechter Amp an einer guten Box definitiv einem guten Amp an einer schlechten Box vorzuziehen ist.

Fazit: Wenn du erstmal eh nur zu Hause üben willst, kauf dir ein Interface. Wenn du aber schnell in einer Band einsteigen willst, dann ist der kleine TC schonmal ein Anfang (allerdings solltest du dann mindestens 500 € für eine gescheite Box einplanen).

Ich frag mich ja, was alle gegen die TC Amps haben ... also, den Blacksmith find ich persönlich sehr geil :D
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Interface schön und gut, aber mit ner kleinen Digikiste hat man einen vollwertigen Bassamp im Zigarrenkistenformat den man immer dabei haben kann.
Klar, man muß Abstriche machen, aber den TC will ich nicht mehr missen. Da ist einfach alles dabei was man so braucht. Ok, Drumcomputer, Zapfanlage und Microwelle nicht...;-)
 

Durstig

Well-Known Member
Bassix
ß15.716
Kann meinen Vorrednern da nur zustimmen:
Der TC BH250 dürfte für deinen Zweck und dein genanntes Budget ideal sein.
Ich bin mit dem schon länger sehr zufrieden bei ganz ähnlichen Anforderungen wie Du.

Als B-Stock beim Thomann: ganz klare Kaufempfehlung!

Viele Grüße,
Durstig
 

Tomtom

dumdidum
TC BH250 oder GallienKrueger MB200. Wobei letzt genannter sehr unflexibel bzgl. der Anschlüsse ist.
Für 250€ würde ich mich eher auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.
Evtl. kann man einen TC BH500 für das Geld erstehen.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.759
ach, das ist immer auch persönliches amp-finden. ich mag die tc-dinger mit all ihrem pofel und schnickschnack nicht, genau so wie ich hartke nur mit der beißzange anfassen würde. als rocktauglich würde ich den tc jedenfalls nicht bezeichnen, da sollten andere kalliber mit realistischeren leistungsangaben her, die sich bei gehobenen lautstärken nicht wie ne presswurst anhören. das ist mein empfinden und das muß jeder für sich wissen. so ein forum bildet ja die meinung eines fragestellers erst über eine gewisse masse an aussagen.
 

Oben Unten