beste/geilste/coolste Jamerson BassLines

jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.596
per Zufall bin ich eben noch mal auf folgendes Masterpiece des Meisters gestoßen:

http://vimeo.com/26276597

Ich kenne den Song natürlich schon länger, aber beim hören der BassLine fällt mir immer wieder der Unterkiefer aufs Brustbein.
Also Soul- und Funk-Freax! Postet doch mal eure Lieblings-Lines der Funk-Machine!
 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß52.465
Zitat:Original erstellt von: jazzmattezz

Also Soul- und Funk-Freax! Postet doch mal eure Lieblings-Lines der Funk-Machine!
Oh Mann, wo soll man denn da anfangen? Eigentlich habe ich bei fast jeder Nummer, auf der Jamerson spielt, das Gefühl, daß das jetzt meine Lieblingslinie ist, wenn ich sie gerade höre. Bis ich dann die nächste Nummer höre... [;-)]

How Long Has This Evening Train Been Gone ist schon ganz weit vorne. Oder Home Cooking. Oder Fever In The Funkhouse. Alles großartig!
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.102
heard it through the grapevine von gladys knight and the pips.
aber im grunde geht es mir wie soul 24-7, immer mal wieder komme ich zu einem song, der mal wieder eine weile bei mir in heavy rotation läuft, weil der jammersohn da so einen geilen scheiß gespielt hat. irgendwann war es seine arbeit bei marvin gayes let's get it on (nicht nur der song, auch das ganze album). und da kommt für mich immer auch ein gewisses "schisma" mit rein. ich mag auch die zweite hälfte des albums sehr, und die ist vom babbischen bob eingespielt. und in bezug auf den ultimativen basssound ist für mich "papa was a rolling stone" mit bob babbit der stein der weisen. egal: mautaun rulez!!!
 
chrisbass_1999

chrisbass_1999

Active Member
Bassix
ß9.902
Geht mir auch so, dass ich fast alle seine Linien (Tonmaterial, Rhythmik, Sound, Phrasierung usw.) abgöttisch liebe. In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, wie - naja, nennen wir es diplomatisch - überraschend manche der Weltklasse-Bassisten an ihre Aufnahmen auf der Jamerson-Bass-Schule rangegangen sind.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.102
Zitat:Original erstellt von: chrisbass_1999

In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, wie - naja, nennen wir es diplomatisch - überraschend manche der Weltklasse-Bassisten an ihre Aufnahmen auf der Jamerson-Bass-Schule rangegangen sind.
???
meinst du die aufnahmen zu dem sitsom-buch?
muß ich noch mal ausgraben und nachhören. war irgendwie ziemlich jung am bass, als ich mir das buch hab schenken lassen...
 
chrisbass_1999

chrisbass_1999

Active Member
Bassix
ß9.902
Zitat:Original erstellt von: alice303

Zitat:Original erstellt von: chrisbass_1999

In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, wie - naja, nennen wir es diplomatisch - überraschend manche der Weltklasse-Bassisten an ihre Aufnahmen auf der Jamerson-Bass-Schule rangegangen sind.
???
meinst du die aufnahmen zu dem sitsom-buch?
muß ich noch mal ausgraben und nachhören. war irgendwie ziemlich jung am bass, als ich mir das buch hab schenken lassen...
Ich meine diese Schule: http://www.amazon.de/Standing-Shado...8826/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1347457393&sr=8-3

 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß52.465
Zitat:Original erstellt von: chrisbass_1999

In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, wie - naja, nennen wir es diplomatisch - überraschend manche der Weltklasse-Bassisten an ihre Aufnahmen auf der Jamerson-Bass-Schule rangegangen sind.
Ich habe lange nicht mehr in die Aufnahmen reihngehört, weil ich das Buch schon so lange habe, daß meinem Exemplar statt CDs Cassetten beilagen [;-)]

Aber ich kann mich daran erinnern, daß ich total enttäuscht war, wie ungroovy mein damaliges Idol Patitucci How Sweet It Is gespielt hat. Andererseits fand ich das Lick super, das Marcus Miller am Ende von I Was Made To Love Her (noch so eine Jahrhundertlinie!) eingeschmuggelt hat.
 
chrisbass_1999

chrisbass_1999

Active Member
Bassix
ß9.902
Zitat:Original erstellt von: soul 24-7

Zitat:Original erstellt von: chrisbass_1999

In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, wie - naja, nennen wir es diplomatisch - überraschend manche der Weltklasse-Bassisten an ihre Aufnahmen auf der Jamerson-Bass-Schule rangegangen sind.
Ich habe lange nicht mehr in die Aufnahmen reihngehört, weil ich das Buch schon so lange habe, daß meinem Exemplar statt CDs Cassetten beilagen [;-)]

Aber ich kann mich daran erinnern, daß ich total enttäuscht war, wie ungroovy mein damaliges Idol Patitucci How Sweet It Is gespielt hat. Andererseits fand ich das Lick super, das Marcus Miller am Ende von I Was Made To Love Her (noch so eine Jahrhundertlinie!) eingeschmuggelt hat.
Ja, z.B. das meinte ich. Mit dem Original-Groove hat Patitucci sich nicht sonderlich befasst ... Miller ist amtlich, spätestens als er - äußerst geschmackvoll - den Daumen auspackt. Jamerson Jr. ist so lala. Könnte man jetzt ewig fortsetzen ...
 
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.596
wow! interessant, das buch kannte ich gar nicht.
lohnt sich es das buch zu kaufen und ein paar licks nachzuspielen?
könnte mir vorstellen, dass ich dabei ne menge lernen könnte..
muss man dafür noten lesen können?

 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.102
wie??? kanntest du nicht? bei deinem profilbild hätte ich dagegen gewettet...
schön ist erst mal der ganze biographische teil, mit anekdoten, gearporn, mautaunhistorie etc. hat sehr viel freude gemacht, vor allem, wenn man sich für diese zeit an und für sich interessiert. die bilder sind allerdings nicht die beste s/w qualität.
in die cds hab ich nur oberflächlich reingehört, aber anscheinend hab ich da nichts verpasst.
der notenteil ist wirklich ein notenteil, geeignet für den "advanced reader". die vorzeichen nach dem bassschlüssel haben mich erst mal blass werden lassen und das notenbild an sich ist auch eher entmutigend bei vielen sachen. tabs gibt es nicht.
zu den noten gibt es dann eine seite info zu den typen, die die line auf den cds eingespielt haben. das ist jetzt nicht sonderlich up to date. infos zu pino oder miller aus den 80ern sind halt ein wenig überholt.
behold: this book is for english readers only!

trotz alledem: ich hab das buch genossen und würde es für jeden empfehlen, der motown und jamersons basslinien mag. ich hoffe ja immer noch, daß ich in ein paar jahren so viel noten lesen kann, daß ich den kram in tabs übersetzt bekomme und bis zur rente das ein oder andere auch mal vom blatt gespielt bekomme (*nach den sternen greif*).
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Nimm Dir Guitar Pro, Tipp die Noten ein, dann hast Du sofort die Simultanübersetzung in Tabs und kannst den Krempel auch sofort als 'Play along' abspielen!
So mach ich's jedenfalls. Der Zeitaufwand ist in meinen Augen vertretbar gering.

Danke für den Buchtipp! Da wird Amazon wohl wieder ein wenig Umsatz mit mir machen... [;-)]
 
 

Oben Unten