Bitte um Rat! DRINGEND!

Schlurf

Schlurf

Member
Bassix
ß902
hallöchen allerseits...hab nicht genau gewusst wohin ich das posten sollte, ich hoffe ihr verzeiht deshalb falls dies hier nicht angebracht ist..

haben MORGEN abend einen gig in der arena (wien), eine ziemlich feine location mit riesiger bühne, feiner PA und monitoring etc..

jedenfalls spielt dort halt noch ne andere band, auch inkl bassisten, und dieser hat aber gemeint er braucht keinen bassverstärker, er spielt direkt über die PA...nunja, ich hab ein top mit einer 4x10er box und frag mich halt jetzt ob ich aus gründen des transportes (müsst mir ein taxi bestellen) nicht auch einfach über die PA spielen sollte?!!?

hab ich bisher nie gemacht ausschließlich über sie zu spielen...jetzt wollt ich fragen was ihr dazu sagt? vor/nachteile? is das blöd bei einem recht großen/wichtigen gig zum ersten mal auspzuprobieren? erfahrung damit gemacht? bzw...wie is das dann mit der soundeinstellung, oder wenn mir der klang nicht gefällt? :-)

ich wär euch wirklich! sehr sehr dankbar für einige anregungen...und ja is halt wirklich schon morgen...deshalb wärs natürlich großartig wenn ihr so schnell wie möglich antworten könntets

vielen lieben dank und die besten grüße

schlurf
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
und evtl. wird der andere basser per preamp über die pa spielen, den du evtl mitbenutzen könntest. weißt du da was genaues?

ich hatte auch schon gigs über pa (fast immer direkt ins pult). über sound und hörbarkeit konnte ich mich auf der bühne bisher auch nicht (außer einmal wegen kaputter monitorbox unter meinem mikroständer) beschweren.

 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Hallo Schlurf,

kannst Du machen, wenn Du ein Preamp Dein Eigen nennst. Dabei abklären, ob Dir eine eigene Monitorbox und Monitorweg zu Verfügung steht. Direkt den Bass über DI kann in die Hose gehen.
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Ich würde auch sagen, setze Dich mit dem anderen Bassisten in Verbindung und kläre das mit ihm ab. Mit ganz "ohne was" würde ich aber keinesfalls dorthingehen. Im Zweifel nehme die Anlage (trotz Taxi) mit. Abspecken kannst Du dann ja immer noch.
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Einerseits möcht ich raten, die vertraute Anlage mitzunehmen, andererseits denke ich, wird es sich auf einer grossen Bühne sowieso völlig anders anhören und die vertraute Anlage plötzlich ganz fremd klingen...
Aber wenn es nicht so einfach ist, das Equipment überhaupt hinzubringen...
 
Schlurf

Schlurf

Member
Bassix
ß902
he danke leute echt sehr nett von euch dass ihr so schnell antwortet!!

hm ganz sicha bin ich mir jetzt aba trotzdem noch nicht...hab den anderen bassisten mal angschrieben ob er einen preamp mitnimmt...mal schaun ob er auch so schnell antwortet (was ich aba a bisserl bezweifle :-)

grübel grübel
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß46.834
Offengestanden würde ich mich das nur trauen, wenn ich den Mischer kenne. Der Monitorsound war bei mir bis jetzt in den seltensten Fällen so, wie ich mir das vorgestellt habe.
Daher würde ich nie die 'Macht' über mein 'mich Hören' abgeben, es sei denn, ich weiß, daß ich mich auf den Mischer 100% verlassen kann.
Ein Taxi kostet nicht die Welt. Ein vergeigter Gig, weil du schei$e spielst, weil du dich nicht hören kannst....[ooo]
Also, nimm lieber mit das Zoigs![:-)]
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
oder kann dich niemand hinbringen/abholen/mitnehmen?
alternativ ginge evtl. nur den amp mitzunehmen und dann über dessen di-out in die pa, wenn der andere basser dich nicht über seinen preamp haben will.

 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.113
amps betreiben auch immer eine gewisse form der klangformung. und nicht jeder weiß, wie sein bass wirklich flat verstärkt so klingt und ob das gut ist.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich gehe NIE ohne Bassamp/-box auf die Bühne. Nachher steht da so eine Plastikbox im Multifunktionsgehäuse mit 'nem 12"er im Baß - da hörst Du nix, vom "Sound" mal völlig abgesehen.

Wie Du dann in die PA gehst, ist ein anderes Kapitel; aber das Monitoring auf der Bühne geht NUR über meinen Kram. Egal, wer da am Mixer sitzt.

 
Schlurf

Schlurf

Member
Bassix
ß902
alles klar, also kommt die combo mit...haben zwar nur eine halbe stunde soundcheck, vll geht sichs ja aba trotzdem aus dass ichs ausprobier...würd mich schon echt interessieren wie das so ist...

danke leutz, ihre seid großartig :-)

ligrü
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.990
Ganz klare Sache: Verstärker mitnehmen!
Er spielt über die PA kann alles mögliche heißten (schließlich ist die PA Personal Adressed, also ans Publikum gerichtet) was von einem miesen Monitor bis zum InEar so ziemlich alles sein kann. Wenn ich mit meinem Standardmonitoren mal wieder als Mischer unterwegs bin, würde ich dich auslachen, wenn du einen fetten Bass über die Monitore fahren willst. Die Monitore sind eben nicht für Bass und Bassdrum gedacht, deswegen nimmt man als Monitore auch Fullrangeboxen und als PA eben was mit ausgekoppelten Bassweg... [;-)]
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Nimm deine Anlage mit und probiers mal über die PA zu spielen. Irgendwann ist immer das erste Mal. Wenns ned klappt, kannst deine Anlage immer noch aufstellen.

 
Struppi

Struppi

Well-Known Member
Bassix
ß7.140
hm, meine erfahrung:

mit nem guten techniker der sich diezeit nimmt ein für alle bandmitglieder gutes monitoring einzustellen ist das sogar viel besser, weil der lärm auf der bühne runtergeschrubt wird. das kommt auch dem klang im saal sehr zu gute. ist dies nicht der fall kann es dir passieren, dass du den gesamten gig über denkst du spielst luftbass weil du dich partout nicht hörst.
zum thema "falls dir der sound nicht gefällt" ... ich hab in letzter zeit viel mit einem befreundeten toningenieur zusammen gearbeitet, einige gigs gemischt und viiiiel gelernt.
und glaub mir (ich habs als musiker früher nie geglaubt), du als bassist in der band kannst von der bühne aus deffinitiv nicht beurteilen wie der sound ist.
vielleicht denkst du dein bass klingt scheiße und dem fehlt das gewöhnte eq-ing und für den besucher fügt er sich über die PA perfekt in die band ein und hat genau die frequenzen die er benötigt um sich durchzusetzen (auch wenn dieser sound solo meistens scheiße klingt).
deswegen sollte man als mucker nach dem soundcheck sowieso nichtmehr am EQ schrauben, selbst wenn du denkst der sound is mies (eben weil du als mitmusiker keine chance hast das in der situation so zu beurteilen).
deswegen ist es so unendlich wichtig einen guten tontech zu haben der die band kennt und weiß welchen sound sie braucht.

wenn dort jungs arbeiten die das berufsmäßig und routiniert auch für größere bands machen lass dein zeugs ruhig zuhause.
wenn du dir nicht sicher bist, dann nimm auf jeden fall was mit!
am ende machen die wirklich keinen detaillierten monitorcheck und du bist am arsch.
 
coloradoklaus

coloradoklaus

Active Member
Bassix
ß2.312
Wenn da keine Nasenbohrer an den Pulten sitzen, kannst du deine Bassanlage beruhigt zuhause lassen. Wo in der Arena spielt ihr denn, in der großen oder in der kleinen Halle?
In der kleinen Halle hast du RH-Monitore, die reichen bei der Bühnengröße auch locker aus und in der großen stehen Meyers, mit denen du dir die Frisur föhnen kannst, wenn du willst. Sollte das nicht reichen, lass dir den Bass (in der großen Halle) auf die Sidefills geben. Dann sind die Verdauungsprobleme vorprogrammiert. Und du kannst dir Levels auf den Mon schrauben lassen, bei denen du deine Bassanlage schon lange nicht mehr hörst..

Guckst du da: http://www.arena.co.at/index.php?section=tech

Mal was Anderes: Meinst du nicht, sich EINEN Tag vorm Gig um so was Wichtigen zu kümmern, wäre ein ganz wenig knapp?
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten