Box für Bassman 100 Silverface

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß19.484
2x12 nebeneinander, statt hochbauend, passen hervorragend. Die diagonal aufbauende alte 2x15 wäre auch chic!
Absolut, eine 215 diagonal habe ich auch unter meinem 135er... schnell? Schnell genug! Und erstaunlich laut, ich weiß aber nicht, wieviel lauter (clean) der BM135 zum BM100 ist. War so eine 215 nicht neulich in den Kleinanzeigen??
H
1595003032109-jpeg.401444
 

Anhänge

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß37.600
Hmm,

ich habe zwei davon, mit JBL K140, eine mit 2x 8 = 4 Ohm und eine mit 2x 16 = 8 Ohm. Die fand ich geschlossen ziemlich "boxig", fast bassarm. Die habe ich mit 2x 10cm Bassreflex-Rohren, je 10cm lang, ganz gut auf ca. 55 Hz als Bassreflex abgestimmt. Damit klingen sie wesentlich runder mit mehr Punch. Es waren aber neue Grills notwendig, damit die BR-Öffnungen nicht von den schrägen Ecken überdeckt werden.

Am Röhren-Amp kein Problem, da die Ausgangsübertrager unter 50 Hz nicht mehr viel übertragen. Wenn ein Speaker in einer Bassreflex unter der Bassreflex-Abstimmungs-Frequenz betrieben wird, sehen sie, anders als in einer geschlossenen Box, keine Dämpfung mehr und können so weit auslenken, dass sie anschlagen und die Schwingspule zerstört wird (EV 15L, K140 etc.). Moderne Speaker können da mehr ab.

So long

Chr.
 

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß37.600
Hier das Trio:

1595015010082-jpeg.401488

Mit neuem Grills bei allen drei Boxen, die verschleissen sehr schnell und der Rahmen ist im Original aus Spanplatte. Ich habe Sperrholz genommen und aussen schwarz gestrichen, das hält ewig.

Man sieht gut, dass die JBL deutlich größer ist, dazu auch noch tiefer. Das bringt das Volumen, das klingt.

Das sind die alten Boxen, neue von FMC etc. sind deutlich leichter, unterscheiden sich aber im Klang ggf. Das muss man ausprobieren.

EDIT: Mit einem Röhrenamp oben drauf sind alle drei sehr kopflastig, da nicht sehr tief. Ein beherzter Zug am Bass-Kabel, und der Stack liegt auf der Fresse. Auch deshalb spiele ich mit Funkstrecken...

Edit2: Der rechte Amp ist ein Fender Studio Bass als Topteil, der linke ein Super Twin, beide 180-200 Röhrenwatt aus 6x 6l6GC.
 
Zuletzt bearbeitet:

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß25.759
Die JBL-Box ist ja ne kleine Schönheit geworden ... optisch glatt 1! Ich überlege gerade, was da gut zu passen würde (klanglich). Vielleicht ein Matamp? Die Pfänder-Amps wären mir eigentlich zu brav, ein Hiwatt/Mywatt hätte zuwenig Mitten, Mesa Prodigy wäre vielleicht auch ganz chic, hmmmm...was auch bestimmt gut klingen würde wäre ein alter 200er Roost, falls noch jemand das Zeug kennt! Das waren richtig gute Amps zu einem wirklich günstigen Kurs...oder ein Hexavalve???
 
Zuletzt bearbeitet:

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß25.759
... gabs wohl mit D130F, das war aber nicht wirklich was für EBass. Die Twin/Twin Reverb gabs ja auch wahlweise mit D120, dann hat so ein Gerät allerdings gleich 500DM mehr gekostet...wofür man locker einen Käfer kaufen konnte. Das war aber nichtmal die Gier der Großhändler, sondern der Dollar stand bei 4,20DM...
 
Zuletzt bearbeitet:

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß37.600
Die JBL BB240 hatte 2x K140, die JBL SB230 2x K130. Die BB240 klingt auch deutlich besser als die Fender-Boxen, die ist halt ordentlich abgestimmt.

Die Fender hatten irgendwelche Speaker mit ziemlich kleinem Schwingspulendurchmesser und Papp-Kalotte, keine Ahnung, welche Marke das war.
 

mucbass56

nie ohne Röhre
Bassix
ß2.480
von Fender gab es aber schon eine Dual-showman Box mit 2 x 15 senkrecht übereinander in geschlossenem Gehäuse, rel geringe Tiefe. Mit den heutigen Soundvorstellungen vllt nicht vereinbar und Vielen zu leise. Es waren K140! sauteuer!
Aber auf vielen Aufnahmen in früherer Zeit zu hören. Gegenüber einer 2xEV15L-Box komplett anderer Sound -der ist am BM135 definitiv nicht träge.
BM135 klingt aufgrund seiner anderen Beschaltung im Ausgangskreis (mit Abgriffen) straffer und disziplinierter als der BM100, daher evtl subjektiv leiser und mag auch Übersteuerung nicht wirklich
 

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß76.448
von Fender gab es aber schon eine Dual-showman Box mit 2 x 15 senkrecht übereinander in geschlossenem Gehäuse, rel geringe Tiefe. Mit den heutigen Soundvorstellungen vllt nicht vereinbar und Vielen zu leise. Es waren K140! sauteuer!
Aber auf vielen Aufnahmen in früherer Zeit zu hören. Gegenüber einer 2xEV15L-Box komplett anderer Sound -der ist am BM135 definitiv nicht träge.
BM135 klingt aufgrund seiner anderen Beschaltung im Ausgangskreis (mit Abgriffen) straffer und disziplinierter als der BM100, daher evtl subjektiv leiser und mag auch Übersteuerung nicht wirklich
In der Dual Showman Box waren original zwei JBL D130F, sehen von vorne gleich aus wie K140.
 

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß25.759
jepp, genauso erinnere ich das auch. K140 in einer Fender-Box gab es meines Wissens nicht ab Werk, eigentlich hat Fender nie richtige Basslautsprecher verbaut (duck und weg :-))...Ich hatte als ersten "richtigen" Bassamp einen Fender Bassman 10, da waren irgendwelche Papptröten drin, die mit den 50W des Verstärkers schon überfordert waren, also mit 12,5 W/Speaker!
 
 

Oben Unten