Box für Bassman 100 Silverface

Stadtantenne

New Member
Bassix
ß231
Hallo zusammen
Ich habe einen Bassman 100 Silverface und suche eine passende Box dazu. Ich hatte eine 15“ von einem Gitarrenamp aus den 60ern. Der war mir aber zu Wabbelig und zu wenig schnell in der Ansprache. Momentan habe ich eine Powerhouse 2x10 dran. Die klingt eigentlich super. Ist aber vom Format unter dem Head zu klein und das Gewicht ist happig. Unser Bandraum ist im 1.og ohne Lift.

Hat jemand Erfahrungen mit den alten Bassmans an den neuen Neo Speakern von Fender? Funktioniert das? Und sind die Neo Speaker vom Druck vergleichbar?

Danke für eure Inputs.
 

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß75.794
Hallo Stadtantenne

Ich hab den Bassman 135, dürfte ähnlich klingen wie Deiner. Ich hatte lange eine Fender Dual Showman Box von 1968, das ist eine geschlossene 2x15 mit JBL Lautsprechern, geiler Sound, aber nicht genug Reserven. Dann hab ich ihn an zwei JBL 15ern gespielt (K140), für mich zu bassig, zu schwach in den Mitten, am Ampeg liebe ich diese Boxen.

Am besten gefiel mir der Bassman bis jetzt an einer 4x12 von SAD (Sieben Audio Design) mit Fostex Ferrit 12ern. Ich könnte mir gut vorstellen, dass mittige 15er und diverse 12er perfekt klingen am Bassman. Mit Neo-Lautsprechern kenne ich mich jedoch gar nicht aus.

Grüsse,
Tobi
 

lallys

Well-Known Member
Bassix
ß19.456
Leicht und günstig gibts schonmal gebraucht die Tecamp Neoboxen. Passend wäre die 412er von der Breite (und von der membranfläche holt die einiges aus den 100W raus) oder eine 2x12 dann quer gestellt.
Sound muss man mögen - also anhören. In der Breite gibt es halt quasi nix auf dem Markt, müsste man also bauen lassen. Dann passen moderne 15er wahrscheinlich auch gut zum Amp.
Toller Amp auf jeden Fall, ich hatte mal eine EV Box dran mit einem EV 15B, sahniger Sound, nicht sehr höhenstark leider.
 

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß37.496
Moin,

ich würde ein oder zwei 15“-Boxen testen. Die alten TL606 mit EV 15L können sehr gut klingen, sind aber meist recht schwer. Die Fender Neo sind bestimmt ein guter Kandidat, 2x12 in Leichtbauweise, z. B. FMC, sicher auch.

So long

Chr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stadtantenne

New Member
Bassix
ß231
@bergiaBurns: Wow tolles Projekt! Leider habe ich momentan die Zeit nicht dafür.

Danke für Eure Rückmeldungen.
Ich werde also doch mal ne Neo-Box antesten. Viele Empfehlen hier eher 2x12 oder 1x15 gegenüber 4x10. Weshalb? Ich habe die 15er eher träge in Erinnerung.
 

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß25.586
Das war einmal...heutige 15er Neos können z.T auch sehr schnell und knackig sein, insbesondere wenn man ihnen mit nem 5"er obenrum etwas "hilft". Es gab ja auch schon in der Eisenzeit präsente Exemplare -EV 15L oder JBL K140, die haben aber ganz schön Geld gekostet damals...
Für nen Bassmann würde ich auch 2x12 bevorzugen, denn der kann die Mitten nicht anheben -Fender Tonestack halt, das kann max. neutrale Mitten, dazu muss aber Bass und Treble unter 2 bleiben...
 

jogurt

Active Member
Bassix
ß3.755
Dass 15er Boxen träge sind, halte ich für ein Gerücht. Stanley Clarke waren (sind?) sie schnell genug, Pastorius spielte am liebsten 18er.
 

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß75.794
Danke, ich habe da nur erfahrung mit einer geschlossenen 60er Fender JBL die war vom Sound her schön satt, aber irgendwie zu schwammig und ging im Bandsound total unter.
Die hatte vermutlich auch die D Chassis von JBL verbaut, meine klang bei gehobener Zimmerlautstärke top, aber bei mehr Dampf war fertig mit präziser Wiedergabe ;-)

Die K Chassis von JBL sind da ganz anders. Aber, wie erwähnt, mir sind die K140 im JBL BR Gehäuse zu bassig für den Bassman. Da habe ich nur, dank eingebautem Effect-Return und zusätzlich eingeschlauftem EQ, genügend Mitten (für meinen Geschmack) rausgeholt.

Träge sind die K140 im BR Gehäuse auf keinen Fall.
 
 

Oben Unten