Box fürs Recording - bitte um Empfehlungen!

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Hen, 2. Mai 2018.

  1. Hen

    Hen Well-Known Member

    Bassix:
    ß19.842
    Hallo Leute!

    Ich richte aktuell mein "Studio" (oder nennen wir es einfach professionelles Bass-Homerecording) ein. Preamps sind am Start, professionelles Interface kommt auch. Jetzt suche ich eine schöne Box, welche ich noch mikrophonieren möchte um auch dieses Signal zur Verfügung zu haben. Was gibt es da für Empfehlungen?

    Die Box darf, ja soll sogar färben, da über die DI bereits ein cleanes Signal zur Verfügung steht. Vom Sound schwebt mir ein runder, knurriger Ton vor, nicht zu fett in der Tiefe, dafür aber mit schönen dunkle Mitten. Das Format muss auch nicht zu groß sein, möchte das Signal vor allem zur DI mischen und brauche nicht das fetteste Low-End.

    Bin gespannt was euer Erfahrungen sind! Habe bereits eine Idee im Kopf, höre mir aber erst mal eure Vorschläge an!

    Grüße Hen
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2018
  2. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß17.887
    Ich würde z.B. eine FMC 110F oder 110R nehmen, im großen gehäuse, aber so gebaut, das man die bassreflexöffnung verschließen kann, damit man die Box offen oder geschlossen nutzen kann.
    Das wäre zumindest mein Traum fürs Homestudio.

    LG Elias
     
    FMC und hui gefällt das.
  3. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß97.079
    Ich hab bei Aufnahmen gute Erfahrungen mit alten JBL 12ern gemacht, wenns kleinen Boxen sein sollen. Ich würde selber wohl ne 15er nehmen und die dann von etwas weiter weg mikrofonieren. In meinem Fall ist das ne FMC 153 HR, die ist aber eher neutral und färbt eben nicht.
     
  4. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß23.273
    Hast du dich denn auch schon auf ein bestimmtes Mikrofon eingeschossen? Das hat am Ende mindestens nochmal einen genau so großen Einfluss auf die Aufnahme wie Box, Verstärker, Instrument und Spieler.

    Ich würde es mir einfacher machen und Impulse Responses von Boxen durchhören, bis mir eine gefällt. So bleibt's reproduzierbar. Das wäre auch ein Hilfsmittel, um mit einem heimischen Boxenbauer besprechen zu können, welchen Sound du dir am Ende wünschst und was du dir unter Knurr vorstellst.
     
    Tomtom und Flobert gefällt das.
  5. caligula

    caligula Active Member

    Bassix:
    ß1.826
    Habe gute Erfahrungen mit einer FMC 1x12EX gemacht. Den 6er deutlich zurückgedreht, so dass der 12er den Sound bestimmt hat und alles recht tiefmittenbetont war. In Kombination mit mehreren DI-Signalen ein richtig guter Sound.
     
  6. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß82.601
    Die 110 F2 oder 112 F2 wären da schöne Kandidaten. Immer im kleinen Downfire Gehäuse damit man auch die BR Öffnungen leicht verschließen kann um die natürliche Speakerkompression mit einzufangen. Das wäre sehr flexibel. Die 112 F2 klingt etwas dunkler als die 110er. Beide färben den Ton in den Mitten so das er eine schöne Kontur hat.
     
  7. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß113.770
    Ich habe jahrelang im Studio eine SWR Workingman 110 T benutzt (mit zwei Mikros) und in einem Anfall von Irrsinn verscheuert.
    Schmerzt heute noch.
    Was wichtig ist (oder zumindest mir wichtig war):
    Die Box sollte nur so gering belastbar sein, dass sie bei überschaubaren Pegeln schon schön ins Schwitzen kommt. Die SWR hatte nur 100w an 400 bzw. 500w Amps und das war optimal. Hat dann einen schönen Sound und feine Kompression geliefert.
     
  8. Flobert

    Flobert Sunn-Child

    Bassix:
    ß89.049
    So hätte ich das auch gemacht.
     
  9. Ratterbass

    Ratterbass Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.028
    Gibt's nur leider recht wenige, abseits vom klassischen Kühlschrank und ein paar 15ern... Ich suche schon ziemlich lange nach z.B. ner guten 12" IR. Wenn einer was weiß, immer her damit...
     
    leroyunso gefällt das.
  10. clumsybass

    clumsybass Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.124
    hast du nicht ohnehin schon die aguilar sl112? die färbt doch recht ordentlich...
     
  11. haebbe58

    haebbe58 Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.130
    EV TL806 (mit EVM12L oder Oberton Clone 12L300) oder Clone davon (z.B. TubeTown oder Mesa Diesel)
    EV TL606 (mit EVM15L oder Oberton Clone 15L400) oder Clone davon (z.B. TubeTown oder Mesa Diesel)

    Wenn die original nachgebaut sind, dann haben die teilweise verschließbare Reflexports, womit man die Tiefton-Charaktistik nochmal verändern kann ... sehr gut anpassbar an Raum und Geschmack.

    Beim Befeuern dann ruhig einen steilen LoCut/Highpass verwenden, der die unerwünschten Tiefton-Attacken/Hübe fernhält, dann klingen die noch grandioser und werden dauerhaft geschont... z.B. bei 65 Hz (806) oder 55 Hz (606)
     
    orgeloli und fiss-a-wiss gefällt das.
  12. Hen

    Hen Well-Known Member

    Bassix:
    ß19.842
    Ja klar, gefällt mir aber als stand-alone überhaupt nicht.. Soll heißen: ist ne tolle Box für die Bühne weil der Sound durch den Mix cuttet wie nichts, wäre aber nicht mein Geschmack fürs Recording. Könnte man aber natürlich testen...

    Wie würdest du denn den Unterschied deiner 112 zur DB112 beschreiben? Nur so für mich als Richtwert...

    Ne JBL wäre sehr interessant, leider noch keine Erfahrung damit gemacht. Müsste ich mal anspielen!


    Das ist ne tolle Box!

    Grüße
    Hen
     
  13. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß82.601
    Eines hab ich vergessen! Ich hab einen neuen Speaker von Eminence für die 112er F2 und der ist obenrum offener als die Sicas und färbt daher auch mehr. Der wird auch obenrum offener sein als die DB 112, ist aber nur eine Vermutung.

    Meine Wahl würde eher auf eine 110er fallen, das ist kompakter und völlig ausreichend fürs Recording um die gewünschten Effekte zu erzielen.
     
  14. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß97.079
    Meine ist ne alte PA-Box, heißt wohl SB120k und sieht ungefähr so aus:
    [​IMG]

    (Foto ausm Netz)
     
    goldbass gefällt das.
  15. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß88.323
    Guter Tipp!
     
    Eliashaugk gefällt das.
  16. Tomtom

    Tomtom Roaarrr

    Bassix:
    ß147.780
    Für mich funktioniert die Glockenklang Space Art mit einem EV RE20 zuverlässig mit versch. Amps und Bässen zum aufnehmen.
     
    boumbase und French gefällt das.
  17. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß88.323
    Ich habe mal im Studio eine Glockenklang Double dabeigehabt.
    Es war dann so, das der Unterschied von DI Signal und abmikrofonierter Box erstaunlich klein war.....
    Da kann man sich die Box fast sparen.
    Wenn, dann eine Box / Speaker nehmen die richtig färbt.
     
    f_luxus, clumsybass und Tomtom gefällt das.
  18. Tomtom

    Tomtom Roaarrr

    Bassix:
    ß147.780
    Na ja, eine Box lebt ja erst durch den Amp.
    Und da ist die Space super wandlungsfähig. zumal das Ding mit E-Bass und KB zuverlässig funktioniert.
     
    Paulito gefällt das.
  19. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.661
    Ich spiele grad alte JBL 15er, absolut geil! Wenn die 12er ähnlich viel Charakter haben, muss ich mir die auch mal zu Gemüte führen ...
     
  20. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß88.323
    Das stimmt natürlich.
    Ich habe sehr lange ausschliesslich Space Boxen gespielt.
    Das ist ein super Bassbox!
    Aber sie hat sehr wenig Eigensound.
    Und darum geht es ja z.T. beim abmiken von Boxen.

    Hängt natürlich alles von dem jeweiligen Einsatz ab....
     

Diese Seite empfehlen