Brauche Fender Precision - Unterschiede


Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.907
Bassix
ß73.631
….mit was man sich so alles beschäftigen muss, wenn man keinen Spector spielt.🤨
Jetzt weiss ich auch, warum es soviele Pedale gibt, deren Sinn sich mir erst jetzt erschließt.
Welch Segen doch die Onboard Aktivelektronik in all ihrer farbenfrohen Pracht dem gemeinen Bassisten beschert 😊. Lehova ja,ja,ja.
 
Tiefton
Tiefton
Da ist doch nicht die eins
Beiträge
2.037
Ort
East Belgium
Bassix
ß50.406
Ich habe diese Tür geöffnet, jetzt muss ich auch hindurch gehen. 😂
Ganz im Ernst:
Es fehlt ja nicht so viel, damit ich diesen Bass als universelles Workhorse einsetzen kann.
Ich muss halt nur mal schauen, wie ich die ein oder andere „Eigenart“ kompensieren kann, wenn es nötig wird.
Der Sadowsky Preamp, hat mich auch schon angelächelt. Hat Roger Sadowsky dieses Teil nicht genau dafür entwickelt…. Oder gilt das nur für Jazzbässe..
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.900
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß273.916
:govampire:. Nee keinen onboard preamp.….würde diese Kleinigkeit gerne über einen Bodentreter lösen. Der Preci war ja nie als Allzweckwaffe geplant. Ich mag ihn aber so sehr, dass ich ihn gerne dazu machen möchte
Probier mal das DG-Pedal. Wenn Du vom Spector kommst, könnte ich mir vorstellen, daß Du damit sehr glücklich werden könntest. 🙂
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.832
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß430.464
:govampire:. Nee keinen onboard preamp.….würde diese Kleinigkeit gerne über einen Bodentreter lösen. Der Preci war ja nie als Allzweckwaffe geplant. Ich mag ihn aber so sehr, dass ich ihn gerne dazu machen möchte
Ich bin nie damit glücklich geworden einem P bass mehr Höhen "anzuzüchten". Entweder er liefert die von selbst oder es klingt immer irgendwie künstlich aufgesetzt und je länger man das hört umso mehr nervt es.
So ging es jedenfalls mir. Charakterbässe lassen sich imo nicht zu weit verbiegen - wenn es noch gut klingen soll.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.402
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß330.624
Ein Preci ist persé kein Höhenmonster. Das kann der Spector natürlich besser. Auch slappen ist auf einem Preci anders als auf einem Jazz oder MM oder eben Spector ;-)

Wenn man mehr Höhen aus einem Preci rauskitzeln will, kann man noch den Kondensator gegen einen 22nF tauschen. Aber dann klingt er auch nicht mehr wie Preci...
Wo der Preci am besten ist, sind die druckvollen Mitten, die richtig Schub und Growl bringen, da macht er einfach am meisten Spaß.

Am Amp die Mitten eher etwas pushen (nicht rausnehmen) und die Bässe einen Hauch zurück (davon bringt er eh genug), die Höhen etwas mehr raus, bloß keine Badewanne. Dann Volume auf und Tone so auf ca. 80%:
Preci as it's best.

Sitzt dann fett im Mix.Bei Aufnahmen hab ich alles gern so neutral wie möglich und mische dann den Rest selbst ab. Normalerweise sitzt dann der Preci, wenn alles neutral eingestellt ist, auch schon gut im Mix. Der Trick ist eigentlich die Höhenblende, auch wenn das relativ wenig erscheint, aber dort ist wo "the magic happens" beim Preci ;-)
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.402
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß330.624
Ich bin nie damit glücklich geworden einem P bass mehr Höhen "anzuzüchten". Entweder er liefert die von selbst oder es klingt immer irgendwie künstlich aufgesetzt und je länger man das hört umso mehr nervt es.
So ging es jedenfalls mir. Charakterbässe lassen sich imo nicht zu weit verbiegen - wenn es noch gut klingen soll.
This!

Wobei noch die Frage ist: Welcher PU ist jetzt drin? War das nicht der aus dem Classic 50s? Der ist eher weich/mellow im Sound. Wenn man es definierter will und gern etwas mehr Höhen hat, dann würde ich es mal mit einem 62er von Fender versuchen. Der dürfte die fehlenden Höhen bringen ;-)
 

rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
4.299
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß341.818
This!

Wobei noch die Frage ist: Welcher PU ist jetzt drin? War das nicht der aus dem Classic 50s? Der ist eher weich/mellow im Sound. Wenn man es definierter will und gern etwas mehr Höhen hat, dann würde ich es mal mit einem 62er von Fender versuchen. Der dürfte die fehlenden Höhen bringen ;-)
Im Classic 50s war doch der alte Fender AM Standard mit den PlastikTrägern und der eingestanzten Seriennummer, der als Yosemite PU wiederbelebt wurde.
Der CS62 wäre auch mein Tipp für klar und aufgeräumt.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.402
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß330.624
Im Classic 50s war doch der alte Fender AM Standard mit den PlastikTrägern und der eingestanzten Seriennummer, der als Yosemite PU wiederbelebt wurde.
Der CS62 wäre auch mein Tipp für klar und aufgeräumt.
Exakt der ist da drin ;-)

Den 63er mag ich persönlich lieber, da er mehr Mitten und weniger Höhen bringt, aber wenn man betonte Höhen möchte, ist der 62er eine gute Wahl :great:
 

Oben Unten