Chord Finder

Hallo ihr Lieben

Vor längerer Zeit gab es weltweiten Netz eine Seite, bei der man die Stimmung des Instruments und den gewünschten Akkord eingeben konnte und es wurde ein Griffbrettdiagramm (oder eine Tabulatur, da bin ich mir nicht mehr so sicher) generiert/gezeigt. Leider ist mir der Link bei 'nem Festplattencrash verloren gegangen...

Kennt jemand diese Seite und kann mir/uns den Link noch einmal zukommen lassen?

Mit bässtem Dank

Mr.BassET
 
Die Seite kannte ich schon, aber es ist nicht die Seite, die suche...

Die Seite, die ich suche ist für alle Saiteninstrumente - man gibt die Stimmung der einzelnen Saiten ein und dann den gewünschten Akkord...
Ich erinnere mich ganz dunkel das es eine englischsprachige Website war. Aber "Chord Finder" hat mir bei Google nichts gebracht. Deshalb dachte ich, dass jemand aus der Community die Site kennt.

Trotzdem Danke
 
@cwo: Dein Tipp kommt meiner Suche sehr nahe und könnte evtl sogar noch besser sein - ich werde das heute Nacht mal in Ruhe intensiv testen. Vielen lieben Dank!!!

Nachdem ich ich meinen Google-Suchbegriff mit viel Fantasie (Generator/Creator/Finder + "seltenes Instrument/bouzouki" noch erweitert habe, habe ich noch zwei andere interessante Links gefunden:

www.chordgen. rattree.co.uk

und

www.chorderator.com - hier gibt's auch einen scale-generator und anderes.

Hmm....
Die beiden Links/Tipps scheinen meiner Suche schon SEHR nahe zu kommen und sind evtl sogar bässer als die von mir gesuchte website. Sollte jemand zufällig auf eine andere, ähnliche Site stossen, posted doch bitte 'nen Link hier.
 

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß22.955
Die anderen Tunings kommen später, trotzdem finde ich die Frage hochinteressant, in Corona-Zeiten ist es ja auch ganz schön, wenn man auf dem 4 oder 5 saiter mal ein bisschen mit Mehrklängen spielen kann. Hat ja auch lange Tradition.
Wie geht Ihr an Akkord-Spiel auf dem Bass heran? Über Progressionen? Mit Einzelakkorden kommt man ja nicht weit.
 
Hallo Ihr Lieben,

vielen vielen Dank für Eure Tipps - einige der Links hatte ich in der Zwischenzeit auch schon gefunden, andere sind neu und auch wirklich klasse UND auch bässer als die von mir gesuchte website.

btw.: gibt es "Weltmusiker" (Orient, Balkan, Afrika und noch weiter weg) unter Euch, die ein paar Tipps zu häufiger gebrauchten "exotischen" Scales geben können oder könnte das einen neuen Thread geben?

Passt auf Euch auf und bleibt gesund
Mr. B a eb eb ET
 

6Saiterbass

Active Member
Bassix
ß1.770
Das sind vor allem rhythmische Konzepte, ansonsten ist eine Vielzahl an außereuropäischen Stilen pentatonisch. Die entsprechenden Skalen sind alle verfügbar, aber es gibt in diesen Stilen oft kein Bassinstrument, die arabischen und indischen Ornamente kann man auf dem Fretless aber nachspielen, es ist aber eine jahrelange Geschichte, die auch nur sehr begrenzt einsetzbar ist. Fusion-Projekte gibt es aber auch zuhauf, da spielen die Bassisten aber in der Regel eher traditionell vom US- bzw. Europa-Kontext geprägt.



Hallo Ihr Lieben,

vielen vielen Dank für Eure Tipps - einige der Links hatte ich in der Zwischenzeit auch schon gefunden, andere sind neu und auch wirklich klasse UND auch bässer als die von mir gesuchte website.

btw.: gibt es "Weltmusiker" (Orient, Balkan, Afrika und noch weiter weg) unter Euch, die ein paar Tipps zu häufiger gebrauchten "exotischen" Scales geben können oder könnte das einen neuen Thread geben?

Passt auf Euch auf und bleibt gesund
Mr. B a eb eb ET
Akkorde auf dem Bass gehen genauso wie auf der Gitarre, nur fehlen hier die beiden hohen Saiten. Ein Bass mit der hohen C-Saite ist daher hilfreich.

Einfach und gut klingen Voicings mit drei Noten, z.B. Grundton auf der E-Saite, Oktave auf der D-Saite und Terz auf der G-Saite, die Oktave liegt immer gleich, liegt der Ton auf der G-Saite auf dem selben Bund wie der Grundton auf der E-Saite ist es ein Moll-Akkord, einen Bund höher ein Dur-Akkord, einen Bund höher sus4 (11).

E-Moll

G___12____
D___14____
A_________
E___12____

E-Dur

G___13____
D___14____
A_________
E___12____

Außerdem funktionieren die bekannten Drei-Noten-Voicings für die Septakkorde (Guide-Tone-Voicings), bei dem man immer Grundton, Terz und Septime spielt. Wenn der Grundton auf der E-Saite liegt, spielt man 1-7-3, wenn der Grundton auf der A-Saite liegt, spielt man 1-3-7

Em7

G___12____
D___12____
A_________
E___12____

E7

G___13____
D___12____
A_________
E___12____

Emaj7

G___13____
D___13____
A_________
E___12____

Em7

G___7____
D___5____
A___7_____
E_________

E7

G___7____
D___6____
A___7_____
E_________

Emaj7

G___8____
D___6____
A___7_____
E_________

Em7b5

G___7____
D___8____
A___7_____
E_________

Die anderen Tunings kommen später, trotzdem finde ich die Frage hochinteressant, in Corona-Zeiten ist es ja auch ganz schön, wenn man auf dem 4 oder 5 saiter mal ein bisschen mit Mehrklängen spielen kann. Hat ja auch lange Tradition.
Wie geht Ihr an Akkord-Spiel auf dem Bass heran? Über Progressionen? Mit Einzelakkorden kommt man ja nicht weit.
 
  • Like
Reaktionen: hui
Ach ja,

die Kenntnis des "Universal Rhythms" 3-3-2" - EINS und zwei UND drei und VIER und; oder auch: Ei-ne-un-DE - zwei-e UN-de als Basis für solche Rhythmen hilft enorm!!!

Dazu gibt es natürlich auch verschiedene Variationen, die man mit DEINEN Patterns sehr gut probieren kann!

Klasse und vielen Dank
 

6Saiterbass

Active Member
Bassix
ß1.770
Wer ein bisschen einsteigen möchte, sollte sich mit dem Begriff der additiven Rhythmik vertraut machen, Konakol hilft sicher auch.

"Chords on bass guitar" liefer auf YT schon viele Ergebnisse, unter anderem auch die von mir geposteten Voicings.

 

Oben Unten