Die günstigen Amps in meiner Umgebung...


TheEternallySurprised
TheEternallySurprised
Active Member
Beiträge
113
Ort
München
Bassix
ß3.141
Hi zusammen,

nachdem sich mein erstes Bandprojekt immer mehr manifestiert wird es Zeit, die kleine Combo zuhause stehen zu lassen und ein wenig aufzurüsten. Leider ist das Geld gerade recht knapp und das wird sich wohl demnächst auch nicht ändern...
Ich spiele in einer Doom-Band mit Drummer und zwei Gitarristen, wobei die jetzt 100W-Amps mit 4x12 Cabs im Proberaum stehen haben. Ich spiel nen 5-Saiter, im Doom ist ja das Low B ja eh noch fast hoch ;-)
Als Box könnte ich eine alte 1x15 von Peavey mit 400W RMS@8Ohm bekommen, die ich mittelfristig mit einer 2x10 ergänzen würde.

Das Budget für den Amp liegt leider gerade bei nur ca. 150€. In meiner Umgebung gäbe es da gerade folgendes:

- Laney DP300
- GK Backline 600
- eine Hartke VX Combo mit 4x10 und nem HA3500 drin

Macht da was Sinn oder alles Mist und lieber warten?
 
lazarus_04
lazarus_04
schalltechnik04.de
Beiträge
4.072
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß169.501
Alles keine schlechten Amps. Aber für die Musikrichtung und nur einer ollen Peavey 15er könnte es knapp werden. Meine Reihenfolge wäre: Backline 600 > HA3500 > DP300

Ich würde mir den Backline 600 schnappen und dann so schnell es geht boxenmäßig auf etwas effizientes hochwertiges aufrüsten. Der Gallien ist an sich laut genug, aber Boxen mit miesem Wirkungsgrad können einem wirklich alles zunichte machen.
 
classic70s
classic70s
Well-Known Member
Beiträge
2.187
Bassix
ß93.676
der HA3500 (kostet gebraucht alleine normalerweise um die 200,-) hat enorme Power und genügend Kraft für ne Band mit zwei Gitarristen.
Als Combo mit ner 4x10er für 150,- ein wirklich sehr guter Preis, obwohl die VX Box nicht so toll ist. Den Amp kannst du jedoch jederzeit ausbauen und mit anderen Boxen nutzen.
Der GK Backline ist auch ganz gut, fürs gleiche Geld jedoch ohne Box. 150,- ist ein normaler, gängiger Gebrauchtpreis für einen funktionierenden GK backline.
Nicht einfach zu entscheiden, wenn möglich beide Teile im Bandkontext ausprobieren und dann entscheiden.
 
Zomok
Zomok
Rock'n'Roll is the devil's music...
Beiträge
5.122
Ort
Musketown
Bassix
ß156.211
Eventuell kann ich boxentechnisch weiterhelfen. Habe eine 212 HL in 4 Ohm von Basstown gerade ungenutzt im Proberaum stehen. Bin mir zwar noch nicht so hundertprozentig sicher, aber man könnte ja mal darüber ins Gespräch kommen. Die würde sehr gut zum Backline 600 passen...
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.733
Macht da was Sinn oder alles Mist und lieber warten?
Wenn die Alternative darin besteht, nicht proben zu können, ist das keine Alternative. Allerdings würde ich schon unter Angabe Deines Wohnortes (evtl. im Titel?) noch etwas abwarten und mal schauen, vielleicht kommt hier ja noch was.
Die Idee mit der 2x10" hingegen halte ich für Mist, lieber irgendwann eine zweite 15er.
Ich wäre in der vorliegenden Auswahl für die Peavey und den Backline 600, wobei ich den nur als Rockamp kenne, also so mit Prezi in EADG, keine Ahnung, wie der darunter so wummsen kann.
Da haste Dir aber auch einen Style ausgesucht, bei dem ein geringes Budget echt doof ist, denn Doom braucht Bass und Bass braucht Watt und Membranfläche.
Was bedeutet das HL? Meine 2x12"Basstown kann definitiv keinen Doom.
 
Zomok
Zomok
Rock'n'Roll is the devil's music...
Beiträge
5.122
Ort
Musketown
Bassix
ß156.211
Was bedeutet das HL? Meine 2x12"Basstown kann definitiv keinen Doom.

HL? Mh, gute Frage. In der Box sind zwei 12" Ferritspeaker verbaut mit nem regelbarer Hochtöner. Hab mir bisher noch keine Gedanken zu der Bezeichnung gemacht.
Okay, die Musikrichtung hatte ich in dem Augenblick außer acht gelassen. Habe über sie allerdings auch einige Sachen in Drop C gespielt, was auch gut funktionierte. Aber kein Problem, da bleibt sie halt bei mir...

:bier:
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.733
Wie spielen doomig in C und da hatte ich sie mal mit zur Probe um zu schauen, ob sie eine transportable Alternative zur 2x15 ist. Eher nö, sie hat die Rhythmus-Gitte gedoppelt bzw. eher verschluckt.
 
Zomok
Zomok
Rock'n'Roll is the devil's music...
Beiträge
5.122
Ort
Musketown
Bassix
ß156.211
Na gut, ne 2 15 macht sich da wirklich besser. Stimmt, da hast du recht... Bei meiner 2 15er in C gespielt bleibt kein Höschen trocken... :D

:bier:
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.735
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.015
Du könntest Dir den Hartke holen, die Box auf 16 Ohm umverdtahten, und parllel zur Peavey betreiben. Falls der Amp keinen Boxenausgang hat, müsste man den nachrüsten. Diese Kombi ist sicher nicht optimal, dürfte aber den meisten Druck erzeugen.
 
TheEternallySurprised
TheEternallySurprised
Active Member
Beiträge
113
Ort
München
Bassix
ß3.141
Danke schon mal für die schnellen Inputs! Ich sitz in München, da könnte man also schon was finden von der Einwohnerzahl her ;-)
Der GK wäre so auch mein Favorit gewesen.
Wegen der Leistung bin ich auch noch am Hadern. Hab auch mal in Richtung Peavey Tour gedacht, aber keinen gefunden.
 

zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.735
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.015
Ich hätte noch ein älteres Ashdown Top mit 300 Watt, das kannst Du gerne testen und für schmales Geld übernehmen. Mit der Peavey allein wird das aber zu wenig sein.
Ich arbeite in München, könnte es also vorbeibringen.
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.632
Tiefe Frequenzen und das ganze in laut frisst ordentlich Leistung und verlangt auch richtig was von den Speakern.
Die 500 Watt vom LH 500 sollten reichen, drunter würde ich nicht gehen. Dazu ordentlich Membranfläche, meiner Meinung nach sind da gute 2x15er grad richtig. Spielzeugboxen wie 210er würde ich da einfach weglassen. Wenn Du die Peavey 15er nimmst dann hol Dir lieber noch eine zweite in der Art dazu. Ein guter Gehörschutz wäre auch Pflicht, sagt mein 4,5 Khz Tinitus gerade noch so nebenbei...
 
tiefesB
tiefesB
même-bas
Beiträge
1.851
Ort
NRW
Bassix
ß27.248
der HA3500 (kostet gebraucht alleine normalerweise um die 200,-) hat enorme Power und genügend Kraft für ne Band mit zwei Gitarristen.
Als Combo mit ner 4x10er für 150,- ein wirklich sehr guter Preis, obwohl die VX Box nicht so toll is
Du könntest Dir den Hartke holen, die Box auf 16 Ohm umverdrahten, und parallel zur Peavey betreiben ... Diese Kombi ist sicher nicht optimal, dürfte aber den meisten Druck erzeugen.
Das wäre auch mein Rat.
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Zomok
Zomok
Rock'n'Roll is the devil's music...
Beiträge
5.122
Ort
Musketown
Bassix
ß156.211
hab grad bei ebay kleinanzeigen nen hartke lh500 für 150€ gefunden, was sich auch sehr verlockend anhören würde. ein cleaner sound ist insofern nicht so wichtig als dass der sound eh über treter davor kommen würde.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hartke-lh-500/663672668-74-6807

Wollte ich auch fast schon in den Raum werfen. Hatte mir allerdings gedacht, dass er über deinem finanziellen Rahmen liegen würde. Mit dem LH500 würdest du gut ausgestattet sein. Und wie Hans schon geschrieben hat, passt zu ihm richtig gut eine 2 15er, entweder zwei 15er Boxen oder eine 215er Box.
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.632
Hab lange den LH 500 +215 in einer Dub Band mit extremen Lows und auch laut gespielt das hat sehr gut funktioniert.
Da Dub dasselbe wie Doom ist sollte das Klappen :D
 
TheEternallySurprised
TheEternallySurprised
Active Member
Beiträge
113
Ort
München
Bassix
ß3.141
Kennt jemand den Hartke HA4000? Hat ein bisschen mehr Power als der 3500. Hinten steht drauf 290W an 8Ohm, im Manual aber 220 (und 400 an 4 Ohm).
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.632
Der ist etwas anders aufgebaut, aber sicher auch nicht verkehrt. Frag mal nach dem Alter, der wird schon lange nicht mehr gebaut. Viel kosten darf der nicht.
 
 

Oben Unten