Double Ballend

astro

Active Member
Bassix
ß246
Hat jemand einen Tipp für gute Double Ballends? Könnte zwar notfalls auch normale Saiten festklemmen, aber die Doubles sind einfach praktischer.
Am liebsten würde ich mal die Elixir darauf ausprobieren, aber die gibt es laut Homepage nur als Single.
Saiten sollen auf einen Bass mit Kevlar-Hals, E-Saite sollte möglichst >= 105 sein (Dropped D), der Rest eher Medium (ich nutze den Bass zu etwa 50% zum slappen).

Tipps?
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

ich hatte früher auf meinem Clover Slapper immer Warwick Black Labels drauf..... die fand ich ziemlich gut..... ich weiss allerdings nicht, ob es die noch als "Doubles" gibt...... [:-P]
Tja, wenn ich keine Doubles nehme, dann werde ich wohl auf beiden Bässen Elixir ausprobieren. Aktuell habe ich auf dem Headless GHS drauf - haben immerhin EUR 30 gekostet und waren ziemlich schnell "tot". Kann man natürlich mehr oder weniger durch Aktivelektronik, Treble-Boost am Amp etc. ausgleichen, aber dann rauscht es doch etwas sehr.

Vielleicht kommen ja noch Meldungen - oder es gibt die Black als DB...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathan

New Member
Bassix
ß240
ich weiss nicht wie die saiten sind, aber könntest ja mal die Sandberger Doubleball saiten probieren.... aber wiegesagt, ich weiss nicht wie die sind...
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: astro

Tja, wenn ich keine Doubles nehme, dann werde ich wohl auf beiden Bässen Elixir ausprobieren.
Nur falls es Jemanden interessiert: die Elixirs sind - bisher - wirklich klasse. Leider nicht so gut im Zusammenspiel mit dem Headless - die G-Saite zu stark festgeklemmt, ist prompt die Saite durchtrennt worden. Die 105er E-Saite passte nicht in die Klemme. Somit muß ich mir wieder einen Double-Satz beschaffen, ist aber natürlich nicht die Schuld der Elixir. Schade, daß die keine Double-Saiten haben.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

also laut katalog gibts bei mp noch die black Label Double Ball
Ich sprach von Elixir, die haben laut Homepage und Händlerkatalog keine Double. Bei Thomann im Katalog konnte ich so schnell nur die GHS finden, die zwar nicht so toll sind, aber das reicht erstmal, außerdem mußte ich sowieso was bei denen bestellen. Nächstes Mal probiere ich die Warwicks, aber nach meinen "Misserfolgen" war mir nicht so sehr nach Experimenten zumute.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Noch 'ne Ergänzung: mir spuckt die mp-Suche nur den folgenden Double-Satz aus:
Saitensatz Warwick BlackLabel 030-090 double ball 030-090, E-Bass, 4-saitig, nickelplated steel

- also auf 90er-E-Saiten habe ich nicht so viel Lust, insbesondere bei Dropped D-Tuning auf dem 4-Saiter. :-)
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: gaidac1

"elites"

Sehr gute Saiten.

MfG
"Klingt" auch nicht schlecht ("Das Bass Centre in London" - gute Adresse!) - werde vielleicht beim nächsten Mal die Warwicks (so sie denn in einer passenden Dicke vorrätig sein werden) und die Elites bestellen und testen. Geht ja glücklicherweise bei Double Ballend recht fix - frage mich sowieso, warum sich dieses viel praktischere Prinzip nicht durchgesetzt hat...
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

elites sind super...hab die ja nicht umsonst drauf.....[8D].. aber gibts die auch als double ballend?
Ja, bei Musik-Produktiv, sogar in der von mir bevorzugten Stärke (45-105). Hast Du Erfahrungswerte, wie lange die "frisch" bleiben, also gut genug zum Slappen?
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
So extrem sehe ich das auch nicht. Aber die GHS - die ich jetzt noch ein Mal raufziehen werde - waren vergleichsweise früh nicht mehr sonderlich spritzig. Und das über den Amp nachzuregeln, führt irgendwann zu einer etwas nervigen Rauschkulisse.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Ich muß mich gerade umgekehrt gewöhnen - auf meinem 5-Saiter hatte ich bisher eher rauhe Saiten (Warwick), jetzt mit den Elixir muß man doch erheblich weniger "arbeiten", was oft gut, manchmal aber auch ungewohnt ist...
 

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
Ich hab mit GHS nur schlechte Erfahrungen gemacht.Auch die Black Labels sind nichts.Wie gesagt,elites oder Status hotwire sind
für meinen Geschmack super und halten bei einem Preis von ca.25?
relativ lange.Mit "relativ lange" meine ich natürlich die 1.Phase.
Saiten für über 30? sind für mich nicht relevant.
Zum Üben nehme ich sowieso nur Framus für 7.50?.

Ich hab auch die Erfahrung,dass bei Graphit-Bässen die Saiten schneller "tot" sind als bei Bässen aus Holz.Weiss nicht, weshalb
das so ist.

MfG
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: gaidac1

Ich hab mit GHS nur schlechte Erfahrungen gemacht
Schön, daß auch andere Basser diese Erfahrung gemacht haben. ;-)
Heute sind gerade meine gekommen, werde die noch nutzen und dann mal die elites ausprobieren.

Zitat:
Saiten für über 30? sind für mich nicht relevant.
Wenn die Elixir das halten, was mir schon verschiedene Quellen berichtet haben, dann sind sie mir die EUR 60 (5-Saiter, Single Ballend) wert. Bisher mag ich die sehr gerne, vielleicht etwas schwach im Bass, aber das kann man ja problemlos ausgleichen.

Zitat:
Ich hab auch die Erfahrung,dass bei Graphit-Bässen die Saiten schneller "tot" sind als bei Bässen aus Holz.Weiss nicht, weshalb
das so ist.
Das ist wirklich interessant. Da ich ausschließlich Graphit-Bässe besitze (na gut, außer dem RBX170, der noch unter dem Bett herumgammelt), habe ich "leider" keinen Vergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:

boysetsfire

New Member
Bassix
ß330
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Warwick Black Lables auf meinem Peavey Bass gemacht... Mit FastFret halten die Ewig...und klingen beim slappen immer noch geil und teuer sind sie ja auch net... :-)
 

Oben