Druck loswerden

Nobs

Member
Bassix
ß200
Guten morgen liebe Bassgemeinde,
nachdem ich gestern meine Box bekommen habe [:D] und dann noch gleich ein Stündchen oder zwei gespielt habe musste ich feststellen, dass ich mit dem Daumen der Greifhand immer versuche den Hals durchzudrücken[xx(]. Wie werde ich in der Hinsicht lockerer bzw. wie kann ich den Druck abbauen[ooo]?
 

B@ss

New Member
Bassix
ß2
hi nobs

also was ich dir empfehlen kann als übung um nicht so viel druck zu geben.
lass den daumen los. versuche mal zu spielen ohne dass der daumen am griffbrett ist. einfach loslassen und nur mit den fingern auf die saiten drücken ohne daumen. wird am anfang etwas mühsam sein aber so wirst du locker wirst es schon nach kurzer zeit merken wenn du dann den daumen wieder an den bass hälst.

 

XavierXeon

New Member
Bassix
ß252
was mir geholfen hatte war einfach so leise und sanft wie möglich zu spielen. (ist auch ne gute dynamik übung)

den schraubstock griff wird man eigentlich erst dann los wenn die muskeln in der hand richtig entwickelt sind und man gelernt hat nur gerade so fest zu drücken wie nötig. es hilft auch die saiten so tief wie möglich über dem griffbrett zu haben, ist aber je nach spielstil oder instrument unterschiedlich.

ganz wichtig : wenns weh tut aufhören und pause machen !
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.127
das problem hatte ich auch bis zur sehnenscheidenentzündung und einem monat pause, darauf hab ich´s so gemacht wie B@ss es vorgeschlagen hat.
na andere möglichkeit ich reißzwecken an die rückseite vom hals zu kleben, das hilft echt gegen zu viel druck mit dem daumen ;-)
 

Wargos

Moin!
Bassix
ß271
hab mir mal beim sport den daumen verstaucht und gut eineinhalb monate ohne daumen gespielt, auch auf auftritten, danach hab ich mich dann gefragt.... wozu den daumen? :-)
inzwischen spiele ich ziemlich ziemlich sanft mit der linken hand, weil ich auch eine extrem niedrige saitenlage gewählt habe, hatte anfangs eine höhere, da fiel mir das auch schwerer, weil ich immer das gefühlt hatte, ich müsste die saite richtig auf das holz quetschen :-)
 

Bassmane

New Member
Bassix
ß246
Try using thinner strings..
It can be that your Strings are way to thick, and your fingers are not strong enough for that thickness..

Using a thinner string will make things easier..
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
versuch mal ohne dein daumen zu spielen. dann werdest du sehen das man eigentlich gar nicht so viel druck braucht.

dein daumen werd nur benutzt um deine hand zu steuern. wenn du deinen daumen benützen muss um genügend druck zu machen auf dem hals stimmt etwas nicht mit deinem saitenlage.

 

Jokerle

New Member
Bassix
ß200
ja die Saitenlage kann gut daran schuld sein. Als ich angefangen habe bass zu spielen (mit nem gitarren, kein bass lehrer) hatte ich wie ich ca. ein halbes jahr später gemerkt hatte ein fuchtbar hohe saitenlage. Mein daumen tat am Anfang auch weh. Zu der Zeit war ich noch Leistungssportler und hab das sportlich genommen und trotzdem hoher Saitenlage gespielt. Hat mir einiges an Kraft in den Finger gegeben, die ersten Hammer on versuche hatten dann schon ordentlich schmackes [:D]
 

Baba

New Member
Bassix
ß254
ALAAF !!!

DRUCK ???

Warst Du schon Wasser lassen ???[:o)][:D][:o)]

Boah später, ich muss ma' ... !!![:D][;-)]
Sorry, aber den konnt' ich jetzt echt nit !!![:o)]

Mein Dozent achtet immer darauf, daß ich beide Daumen frei und locker habe !!!
An der Greifhand ist das eh nur noch ein leichtes Anlehnen !!!
Dauert halt alles seine Zeit wenn man jahrelang durch Autodidaktik so wie ich, vieles aber nicht alles falsch gelernt hat !!![**/]

Wie das ja nunmal immer so in jungen "träumerischen Jahren" als die neue aufsteigende "Rockgranate" so ist, mann kann doch schon alles !!![;-)][:D]
Wozu 'nen Lehrer, die sieht man ja schließlich schon genug den ganzen Tag ... in der Penne !!![;-)]
Kennen sicherlich einige unter Uns, oder !!!???[:D]
Aber man lernt ja zum Glück nie aus !!![;-)]

Mit bassigen Grüßen
Baba

Bassic.ch - ALAAF !!![:o)]
 
Zuletzt bearbeitet:

dalom

New Member
Bassix
ß240
das problem hatte ich auch, war mir dessen aber nicht bewusst ... daher trainierte ich mir "unnötig" starke muskeln am daumen-ansatz an ... als ich später den griff raushatte, hatte ich viel mehr kraft, als ich brauchte, was mir dann mehr ausdauer und präzision brachte ...

insofern sage ich als von nix ahnung habender autodidakt: hau drauf was das zeug hält, später hast du dann ne nette "basis" ums richtig zu lernen und zu üben ;-)
 

Cecil Rhodes

New Member
Bassix
ß0
Also ich hatte das problem auch..nach kurzem Einspielen finde ich es verdammt wichtig, in der Greifhand ruhe zu entwickeln und die Saiten möglichst schwach runterzudrücken, in der rechten jedoch ordentlich reinzuhaun..Igrnedwann findet man dann einen weg der beides vereint.
Man darf aber auf keinem Fall zu verkrampft stark anschlagen, sondern ganz lejja!
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.127
Zitat:Original erstellt von: dalom

später hast du dann ne nette "basis" ums richtig zu lernen und zu üben ;-)
ja, oder ne fette sehnenscheidenentzündung und vielleicht kriegst du ja dann auch noch ein paar euros für deinen bass, den du ja mit deinen kaputten gelenken nich mehr spielen kannst!!!
 

wollo

New Member
Bassix
ß240
Genau das gleiche Problem hatte ich auch, bis mir gesagt wurde, dass ich auch viel zu verkrampft und mit zu viel Kraft im Handgelenk spiele. Bei mir gehts jetzt so einigermaßen nach 3 Woche üben. Man muss halt immer beim spielen drauf achten, dass man die Saiten nur so hart festdrückt, dass es auch was bringt.
Da kommen viele Dinge zusammen, die den Druck auslösen. 1.zu hohe Saitenlage 2.der Bass schnarrt und man glaubt es liege daran, dass man die Saite nicht unter kontrolle hat 3.man passt die Kraft der Greifhand der Anschlagshand an!
Meine Tipps:
trainiere die Finger; sehr gute Übung dafür:
1-4-2-5-3-....
2-3-3-4-4-....
3-2-4-3-5-....
4-1-5-2-6-....

Das dann bis zum 12ten Bund und immer den Fingersatz drauf lassen... so werden die Finger schön gedehnt und man trainiert gut die Kraft der Finger.
Zusätzlich immer schön beim Spielen auf die Kraft in deiner Greifhand achten.
Beim Proben fällt mir immer wieder auf, dass ich bei rockigen Parts in das alte Muster falle und mein Daumen verkrampft. Wenn man immer bewusst den Fehler korrigiert, verschwindet er mit der Zeit.

Viel Erfolg!

Was noch hinzugefügt werden sollte: Setz die Finger immer direkt vor die Bünde, damit spart man nochmals ordentlich Kraft. Falls du in manchen Situationen keinen Bass in der Hand hast und trotzdem deine Finger trainieren möchtest (Schule zB), empfehle ich dir ne Wäscheklammer mitzunehmen. Immer zwischen Daumen und jeweiligen Finger und schon werden die richtigen Muskeln trainiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Zitat:
Wie das ja nunmal immer so in jungen "träumerischen Jahren" als die neue aufsteigende "Rockgranate" so ist, mann kann doch schon alles !!![;-)][:D]
Wozu 'nen Lehrer, die sieht man ja schließlich schon genug den ganzen Tag ... in der Penne !!![;-)]
Verdammt, ich fühle mich angesprochen! [8D]
 
Oben