ein Wrack wird ein Rettungsprojekt....


Radunt
Radunt
Well-Known Member
Bassix
ß50.715
Moin zusammen,
vor kurzem habe ich mir in der kleinen Bucht einen als "alten Ibanez Shortscale Bass" bezeichneten Bass gekauft. Slottet Headstock, mattschwarz angepinselt und angeblich vor 1975 gebaut.....
Ich habe mich darauf eingelassen, weil ich schon so einen als Longscale habe (2354 LB von 1977), im Notfall die PU´s als Reserve haben wollte und den Hals ja für ein anderes Projekt nutzen könnte. Die Grundidee war aber den Bass wieder in Gang zu bringen.
Mir war klar, dass er sich nicht wieder in den Originalzustand zurückversetzen ließe, aber motiviert durch andere Bauprojekte hier fand ich es auch spannend ihn neu lackieren zu lassen.
hier mal ein Bild aus der Anzeige:
iba-1.JPG

Als er dann ankam, war ich zunächst schwer enttäuscht. Am Body war "herumgeraspelt" worden, die Mechaniken waren auseinandergesägte 3er Sätze einer Wandergitarre, Neckplate und die Platte für die Buchse waren aus dünnem Blech grob selbstgefertigt, an der Halsrückseite war ebenfalls herumgeschmirgelt worden, so dass die Rundung abgeflacht war. Der Sattel war ein selbstgefertigtes dünnes Plastikteil, der Rahmen für den NeckPU gebrochen. Bridge ist nicht Original - das war mir aber bewußt- und dass Pickguard aus einfachem Plastik selbstgeschnitzt.

Ich holte mir dann in einem Selbstgespräch eine Fachmeinung ein und musste mir sagen lassen, dass ich etwas zuviel gezahlt hatte. Der Verkäufer gab auf Nachfrage an, von den Mängeln nichts gewußt/entdeckt zu haben - ja klar soweit.....

Klar war, dass man den Hals ohne passende neue Mechaniken nur noch im Feuerkorb verwenden konnte. Also habe ich mit Meinl Kontakt aufgenommen. Dort hat man sich schnell und bestens bemüht und mir Alternativmechaniken eines Ibanez Basses vorgeschlagen. Die habe ich gekauft und nach Erhalt für tauglich befunden.

Also habe ich den Bass zerlegt, angefangen den Hals abzuschleifen und auch am Body etwas geschliffen, um Holzart und Bauweise (Schichtholz) herauszufinden. Ergebnis: der Body besteht offensichtlich aus zwei Hälften, die aufeinander (!) verleimt wurden (siehe Bilder Elektrikfach und Bodyunterseite). Der Hals ist dreistreifig. Leider war auch bei vorsichtigstem Schleifen kein Herstellername zu finden. Trusrod funktioniert einwandfrei (puhh..).
Ich habe mich jetzt entschieden den Bass wieder herzurichten und freu mich irgendwie doch darauf.... Dabei gibt es zwei Optionen: der Hals wird auf jeden Fall restauriert und entweder der Originalbody ebenfalls, oder ich versuche mich an einem Bau eines anderen Bodys. Bei letzterem wäre spannend über eine andere PU Ausstattung und Elektrik nachzudenken (z.B. nur ein Humbucker und ein Vol Poti...)
Fotos hier:
Buchsenblech.JPG
Neckplateblech.JPG
Elektrikfach.JPG
Body 1.JPG
Body 2.JPG
Sattel.JPG

Headstock 2.JPG
Halsrückseite geschliffen.JPG


Jetzt muss ich erstmal einen neuen Schwingschleifer kaufen, weil meiner unerlaubterweise während der Arbeiten abgeraucht ist. Dann gehts weiter = Fortsetzung folgt.

Über Anregungen, Ideen oder so freue ich mich natürlich auch.
In der Zwischenzeit habe ich Zeit zu überlegen, ob ich den Body verwenden will oder nicht.......
 

Anhänge

  • Mechaniken Wandergitarre.JPG
    Mechaniken Wandergitarre.JPG
    259,9 KB · Aufrufe: 66
beate
beate
Bassteltante
Was spricht denn dagegen? Aus dem Body kann man doch was machen? Sogar die PU Löcher schliessen und versetzen ist für mich vorstellbar.

An Deiner Stelle würde ich übrigens mal prüfen, ob die Gewindeeinsätze der ursprünglichen Brücke zu der Gibson-Zweipunkt-Brücke und damit zur zu dieser kompatiblen Hipshot Supertone passen.

Und zum Schluss alles in Pelham Blue oder Weiss oder Gold lackiert... wird halt wohl deckend sein müssen.

Ach so: was hast Du denn für Mechaniken bekommen? Ich suche welche für ne geschlitzte Kopfplatte.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Ich denke, das kann ein interessantes Projekt werden.
Viel kaputt machen kannst du nicht (leider ist die Hardware Müll, aber das Holz schaut brauchbar aus), aber einen coolen Player gewinnen.
Also los geht's!!!
Viel Erfolg!:bier:
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Bassix
ß20.611
Cooles Projekt, nach genau sowas durchsuche ich auch immer die Kleinanzeigen😉
Hoffe der Preis war noch akzeptabel, so dass du nicht allzu sehr über den vergurkten Zustand ärgern musst…
 
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Bassix
ß50.715
Hipshot Supertone
erstmal bässten Dank für den Tipp. Die würde sich gut machen. Allerdings ist der Preis bei MusikProduktiv mit 190 .- nicht gerade attraktiv. Wobei sie bei AliExpress 111.- kosten soll. Aber wer ist AliExpress = seriös?
Pelham Blue oder Weiss oder Gold lackiert... wird halt wohl deckend sein müssen.
Weiss oder Gold kommt nicht in Frage. An ein schönes Blau oder Grün dachte ich auch schon. Und deckend wird wohl nötig sein. Den Body habe ich noch nicht abgeschrieben. Mal sehen. Ich werde mal schleifen und schauen was rauskommt. Obwohl, ein Body nach eigenem Shaping aus Walnuss, Hainbuche oder anderem einheimischen Holz wäre auch reizvoll.

Die Mechaniken sind letztendlich ganz normale preisgünstige Ibanez vom GSR 100 geworden (Teilenummer: 2MH1CB122C). Die kosteten knapp unter 50 €. Ich habe die erstmal bestellt, um überhaupt welche zu haben die passen könnten. Vielleicht finde ich ja noch etwas hochwertigeres. Aber so geht es auch.

.....der neue Schwingschleifer ist da, am Wochenende geht´s weiter....
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Bassix
ß68.469
erstmal bässten Dank für den Tipp. Die würde sich gut machen. Allerdings ist der Preis bei MusikProduktiv mit 190 .- nicht gerade attraktiv. Wobei sie bei AliExpress 111.- kosten soll. Aber wer ist AliExpress = seriös?
Ich habe mir meine aus den US of A mitbringen lassen, waren glaub ich 99 $ oder so... du könntest aber auch zur Babicz greifen, die hat hier auch viele Fans:
Babicz
Ansonsten, cooles Projekt! :-) Und lass dir bloß nicht zuviel von dem selbsternannen Fachmann in deinem Kopf reinquatschen!:D
 
Lyons
Lyons
Well-Known Member
Bassix
ß27.802
erstmal bässten Dank für den Tipp. Die würde sich gut machen. Allerdings ist der Preis bei MusikProduktiv mit 190 .- nicht gerade attraktiv. Wobei sie bei AliExpress 111.- kosten soll. Aber wer ist AliExpress = seriös?

Weiss oder Gold kommt nicht in Frage. An ein schönes Blau oder Grün dachte ich auch schon. Und deckend wird wohl nötig sein. Den Body habe ich noch nicht abgeschrieben. Mal sehen. Ich werde mal schleifen und schauen was rauskommt. Obwohl, ein Body nach eigenem Shaping aus Walnuss, Hainbuche oder anderem einheimischen Holz wäre auch reizvoll.

Die Mechaniken sind letztendlich ganz normale preisgünstige Ibanez vom GSR 100 geworden (Teilenummer: 2MH1CB122C). Die kosteten knapp unter 50 €. Ich habe die erstmal bestellt, um überhaupt welche zu haben die passen könnten. Vielleicht finde ich ja noch etwas hochwertigeres. Aber so geht es auch.

.....der neue Schwingschleifer ist da, am Wochenende geht´s weiter....
Aliexpress ist eine große chinesische Handelsplattform, so ähnlich wie amazon, da gibt es alles. Sind in dem Fall chinesische Kopien der originalen Hipshot Brücke. Können gut gemachte Kopien sein, die man optisch kaum unterscheiden kann, es bleiben aber Plagiate.
Ich persönlich mache solche Projekte nur noch mit gutem Material, das ist meine Freizeit und mich mit Schund rumärgern für ein Ergebnis, das zwar für mich taugt, wo Du aber den Gegenwert der Teile, die Du kaufen musst, nicht mal ansatzweise wieder reinbekommen wirst, wenn Du den mal verkaufen willst, das muss man wollen und das macht es zu einem reinen Spaßprojekt, da darf man halt keine Erwartungen dran haben.
Der Hals ist cool und die Ibanez Mechaniken sicher auch, sind das Bassmechaniken?
Beim Body würde ich nach dem Gewicht schauen, das kann je nach Holzfurnierart, die verwendet wurde, und der Menge an Bindemittel ja sehr schwer sein. Wenn Du das Zeug schleifst, Vorsicht, das ist übelster Dreck, Maske tragen! Wenn er zu viel wiegt, würde ich den getrost entsorgen. Dann kannst Du nach einem leichten Stück Mahagoni schauen und vielleicht ein transparentes Finish verwenden? Das hat schon seinen eigenen Charme, gerade bei den EB-Bodyshapes.
und ja, deckend pelham blue, da bin ich ganz bei Beate… finde ich auch super schön.
 
Nick McNoise
Nick McNoise
Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß31.565
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Bassix
ß50.715
Aliexpress ist eine große chinesische Handelsplattform, so ähnlich wie amazon, da gibt es alles. Sind in dem Fall chinesische Kopien der originalen Hipshot Brücke.
dann ist AliExpress definitiv raus. Ich will ordentliches Zeug und kein Plagiat. Danke für den Hinweis!
das Ganze ist so krank, dass es definitiv schon wieder geil ist.
wie jetzt....:O!.....obwohl - für verrückte Sachen bin ich bekannt....

und danke schon mal für die Teiletipps. das hilft und nebenbei macht es ja Sbass da überall mal rumzustöbern. Bässer als dusselig fernzusehen.
 

Radunt
Radunt
Well-Known Member
Bassix
ß50.715
kleines Update:

die Entscheidung ist gefallen: ich werde versuchen aus dem Body was zu machen. Warum? Erstens, weil Beate recht hat - zweitens, weil ich eine original Hipshot Supertone Bridge in der Bucht gefunden habe, die ich für einen akzeptablen Preis bekomme und deren Bohrungen passen.

Das bedeutet, dass ich morgen mal mit dem Abschleifen des Bodys beginnen werde. Als PU dachte ich schon mal an sowas hier:

Häussel PU.JPG

Wobei die Holzart noch geklärt werden muss, denn sie muss ja mit der Farbe harmonieren (ich werde mich da wieder kompetent beraten lassen).Die Fräsungen und Bohrungen im Body zuzumachen stellt kein Problem dar. Ich möchte ja gern nur einen PU und nur einen Vol Poti = kein Tonepoti, das regel ich dann am Amp. Der PU würde dann wohl seriell geschaltet.

Jetzt schau ich mir mal Pelham Blue an......
 
rootbert
rootbert
Orangeat
Wenn du einen Tischler in der Nähe hast, frag evtl. mal nach, ob die dir für n Zehner in die Kaffeekasse den Body 2x über die Abrichte schieben. Dann müsstest du nur noch die Zargen von Hand machen.

Das mit dem fiesen Bindemitteldreck ist ein nicht ganz von der Hand zu weisendes Argument.

Aber insgesamt halte ich es für n saustarkes Projekt, den Hobel zu erhalten.
 
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Bassix
ß50.715
Wenn du einen Tischler in der Nähe hast, frag evtl. mal nach, ob die dir für n Zehner in die Kaffeekasse den Body 2x über die Abrichte schieben.
das ginge wohl nur mit der Bodyrückseite - immerhin-, weil in der Front die Gewindehülsen für die Bridge sind. Das wäre für die Messer nicht gut.
Zum Glück habe ich hier eine Scheppach hmc 2600 Hobelmaschine stehen (Erbstück von meinem Vater, der als Rentner die Hobbytischlerei anfing). Werde ich schon irgendwie hinkriegen.
 
beate
beate
Bassteltante
ein Body nach eigenem Shaping aus Walnuss, Hainbuche oder anderem einheimischen Holz wäre auch reizvoll.
Das wäre aber wohl eher ein zusätzliches Projekt für nen alleinstehenden Hals?

Zum Thema Abrichte: warum den Korpus nicht einfach nur so weit anschleifen, dass der vorhandene Lack als Grundierung taugt?

Weil man an den Rändern ja eh nur bedingt was mit Maschinen ausrichten kann, sondern meditative Schleifen mit der Hand angesagt ist, seehe ich wenig Nutzen darin, auf der Rückseite blankes Holz zu haben. Was anderes als ne deckende Lackierung würde ich hier gar nicht anstreben, und leicht reliced, also mit der einen oder anderen Macke auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nick McNoise
Nick McNoise
Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß31.565
... Zum Thema Abrichte: warum den Korpus nicht einfach nur so weit anschleifen, dass der vorhandene Lack als Grundierung taugt? ...... Was anderes als ne deckende Lackierung würde ich hier gar nicht anstreben, und leicht reliced, also mit der einen oder anderen Macke auch nicht.
Sos sehe ich das auch.
Wobei auch Beizen und Klarlack oder Wachspolitur drin wäre.

Ich würde auch nicht versuchen, aus dem Ding optisch ein gelecktes Neuteil zu machen. Das basst nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten