Einstellungen Höhe der Tonabnehmer

G

Georgio

New Member
Bassix
ß235
Hallo zusammen, ich könnte als Anfänger eines Marcus Miller Sire V7 Hilfe gebrauchen bei der Einstellung der Höhenpositions der Tonabnehmer.
Leider habe ich mich dazu verleiten lassen, an den Tonabnehmer zu schrauben, also deren Höhe unten wie oben an jedem Tonabnehmer zu verstellen. Fazit: Jetzt klingt es gar nicht mehr gut, es brummt usw. Wer könnte die Millimetereinstellungen des vorderen und hinteren Tonabnehmers an seinem Bass abnehmen und mir mitteilen?
Ich bedanke mich schon mal im Vorfeld, auch wenn es gegebenenfalls entsprechende Kommentare zu meiner "Dümmlichkeit" geben könnte. Gruß Georgio
 
Zuletzt bearbeitet:
goldbass

goldbass

Seid lieb!
Bassix
ß36.847
Kannst du mal den Abstand deiner Tonabnehmer zu den Saiten E und G messen? Bei am letzten Bund runtergedrückten Saiten, weil ich deine Saitenlage nicht kenne. Was für ein Brummen ist das denn?
 
G

Georgio

New Member
Bassix
ß235
Hallo zusammen,

besten Dank für eure umgebenden Rückmeldungen.

@Frantic: Prima allgemeine Einstellungsanleitung, werde ich morgen mal ganz in Ruhe detailiert angehen.

@goldbass: Kann ich gerne morgen mal mitteilen, da ich heute leider nicht mehr dazu komme.

Gruß Georgio
 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

Member? Ich geb dir gleich Member!
Bassix
ß71.728
Eigentlich kannst du da nicht viel falsch machen. Schraub die Dinger halt so lange hoch und/oder runter, bis es gut klingt.
 
G

Georgio

New Member
Bassix
ß235
Hallo Slidemaster Dee ...

besten Dank für den Tipp. Das ist zwar beruhigend, jedoch schraub ich schon ne ganze Weile, und bin noch nicht zufriedenstellend angekommen. Daher dachte ich, ein Sire User könnte mir seine Einstellungen mitteilen.

Ich werd wohl wieder weiter schrauben müssen 😉
 
bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß54.961
Vielleicht fragst Du mal direkt im Sire Forum nach:


Ansonsten hängt das ja auch von deiner Anschlagstärke ab.
Tendenziell würde ich den Bridge Tonabnehmer aber immer ca 2 mm näher an die Saiten hochschrauben als den Neck-PU.

Einerseits weil der immer leiser ist als der Neck-PU und weil an der Bridge einfach nicht so viel Saitenschwingungen da sind.

Vielleich hilft das ja etwas:
 
G

Georgio

New Member
Bassix
ß235
Hallo Garoti,

brummen ist vielleicht falsch ausgedrückt. Es dröhnt, der Ton kommt quasi nicht mehr sauber rüber.
Ich wollte grundsätzlich die Lautstärke der D und G Saite verbessern und habe dies über die Einstellungen der Saitenlage sowie Tonabnehmerhöhe (Korpustiefe) probiert. Dabei hab ich dann wohl zu viel verändert. Manche neue Einstellungen waren / sind zu schwammig, nicht unterschiedlich genug in der grundsätzlichen Tonwahl (Veränderung vorderer PU zu hinterem PU bzw. Mitte). Wenn ich beispielsweise zupfe geht's, wenn ich per Daumen anschlage "dröhnt" es eher.
Ist auch nicht einfach, alles richtig zu beschreiben.
Grundsätzlich möchte ich an dieser Stelle aber anmerken , dass mich die vielen Rückmeldungen und "Unterstützung " zu meiner Frage begeistern.

Gruß Georgio
 
goldbass

goldbass

Seid lieb!
Bassix
ß36.847
Kannst du Fotos posten, wie das bei dir aussieht? Möglichst von der Seite, damit man den Abstand von den PUs zu den Saiten sieht und eins vom Griffbrett mit Saitenabstand am letzten Bund?
 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

Member? Ich geb dir gleich Member!
Bassix
ß71.728
Das klingt auf jeden Fall eher nach „zu nah an den Saiten“. Ich würd mal so weit runterschrauben, wie es geht, und schauen, ob das „Brummen“ weg ist. Da muss sich doch mit etwas Systematik ein Punkt finden lassen, an dem die Schwammigkeit beginnt. Vielleicht müssen die PUs auch ein wenig schief, also an der E-Saite etwas weiter runter als an der G-Saite.

Wo wohnst du denn? Es ist doch bestimmt ein hilfsbereiter Bassicer in der Nähe, der mal mit dir drüber schaut. Du könntest im Hilfe-Thread fragen.
 
G

Georgio

New Member
Bassix
ß235
Sehr gerne:
Abstand E Saite zum letzten Steg ca. 4,5 mm, Pickup Steg zum Korpus ca. 7mm, Pickup Bridge zum Korpus ca. 8mm

Abstand G Saite zum letzten Steg ca. 3mm, Pickup Steg zum Korpus ca. 4,5mm, Pickup Bridge zum Korpus ca. 9mm
 

Anhänge

  • 20210505_181929.jpg
    20210505_181929.jpg
    161,6 KB · Aufrufe: 26
  • 20210505_181848.jpg
    20210505_181848.jpg
    126,8 KB · Aufrufe: 27
  • 20210505_181758.jpg
    20210505_181758.jpg
    191,4 KB · Aufrufe: 26
  • 20210505_182012.jpg
    20210505_182012.jpg
    161,1 KB · Aufrufe: 26
G

Georgio

New Member
Bassix
ß235
Hallo Slidemaster Dee,

das wäre natürlich ganz großes Kino.

Ich wohne in Dortmund, um genauer zu sein DO Benninghofen.
Lade gerne hilfsbereite Basser zum Kaffe und Kuchen ein, selbstverständlich mit vorherigen offiziellen Schnelltest.

Gruß Georgio
 
goldbass

goldbass

Seid lieb!
Bassix
ß36.847
Sehr gerne:
Abstand E Saite zum letzten Steg ca. 4,5 mm, Pickup Steg zum Korpus ca. 7mm, Pickup Bridge zum Korpus ca. 8mm

Abstand G Saite zum letzten Steg ca. 3mm, Pickup Steg zum Korpus ca. 4,5mm, Pickup Bridge zum Korpus ca. 9mm
Deine Saitenlage sieht auf den Fotos recht hoch aus und wenn du die Saite runterdrückst, ist sie schon nahe bei den Pickups. Ich würde mal die Pickups 2mm tiefer schrauben um zu sehen, ob das "Brummen" besser ist.

Wenn die Pickups zu hoch sind, ist das Instrument schwer zu kontrollieren, die Ansprache ist zu hart, der Ton überzeichnet und das Magnetfeld kann die Saitenschwingung beeinflussen.

Ich würde dir raten, dass ein Member von hier den Bass anschaut und mit dir einstellt. Für mich ist das zu weit, sonst hätte ich dir gerne das Setup gemacht.
 
 

Oben Unten