Esh Bass Enthusiasten Heimat

Ens

Ens

esh-Enthusiast
Reverb hat übrigens gerade so eine :

Was ist das aber genau, eine selbst-gemachte Steel, oder einfach eine ältere Variante davon ?
"no inlays" in der Beschreibung finde ich schon verdächtig (was soll es dann sein, Aufkleber ?), das Pickup ist nicht grün, usw.
Das ist einer aus der Ralf Scholl Ära aber nur der angelehnte an die Peter Steele Version mit grünem PU(von der 14 gebaut wurden mit Zertifikat)
Den gab's so auch als "Bloodred" mit roten Inlays.

Beschreibung ist Banane... ist z. B. eh kein EMG 40DC und die Bridge ist noch die Schaller und nicht die von NBE
 
S

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß22.083
Ich hatte genau diesen Bass schon in der Hand. ;-)
Was ist das aber genau, eine selbst-gemachte Steel, oder einfach eine ältere Variante davon ?
Ältere Variante, also Ralph Scholl Ära, aber nicht aus der limitierten originalen Serie.
"no inlays" in der Beschreibung finde ich schon verdächtig (was soll es dann sein, Aufkleber ?), das Pickup ist nicht grün, usw.
Da paßt aber noch mehr nicht in der Beschreibung, z.B. EMG 40DC pickup, NBE bridge.

Auf jeden Fall ist der Bass sackschwer (geschätzt Richtung 5Kg).

Der Laden ist faszinierend..., jede Menge NOS (man könnte auch sagen Ladenhüter) bis zurück in die 80er.
 
Tom778

Tom778

Active Member
Bassix
ß6.814
mal abgesehen vom sound u optik, spiele ich diesen lieber als den sovereign. mag den sovereign sehr, auch vom bartolini sound. finde den stinger 1 korpus persönlich vom spielgefühl n müh angenehmer … u mag die holzmaserung :-)
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß31.793
der Stinger I macht auch einen recht zierlichen Eindruck, so aus der Ferne, ich hatte ja noch nie Gelegenheit, einen zu begrabbeln :bier:
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß38.404
Haha... schneller @schatten :D :D :D ;-)
der @schatten , der schneller zieht als sein ... öhm ... :embarrassed:
schatten.jpg
 
Xestaro

Xestaro

Well-Known Member
Bassix
ß10.691
Ich muss ja mal ganz allgemein sagen, dass es nicht sehr viele Bass-Modelle gibt die mir von der Formgebung her so richtig gut gefallen aber der Stinger I ist zum Glück einer dieser wenigen! :love:
 
ThisYouCanTrust

ThisYouCanTrust

Active Member
Bassix
ß1.564
Das ist einer aus der Ralf Scholl Ära
Ok das sagt mir aber nichts, bin leider kein Esh-Expert :-(
Den gab's so auch als "Bloodred" mit roten Inlays.
Ah cool, also eine Carnivore-Version, sozusagen. Habe sowas noch nie gesehen.
Ich hatte genau diesen Bass schon in der Hand. ;-)
Auf jeden Fall ist der Bass sackschwer (geschätzt Richtung 5Kg).
Ich sage immer Balance ist mir wichtiger als Gewicht, aber 5kg für eine 4-Saiter ist ein bisschen übertrieben.
Der Laden ist faszinierend..., jede Menge NOS (man könnte auch sagen Ladenhüter) bis zurück in die 80er.
Der Markt in Albstadt ist vermutlich nicht riesig ..
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß38.404
Ich sage immer Balance ist mir wichtiger als Gewicht, aber 5kg für eine 4-Saiter ist ein bisschen übertrieben.
wenn die Balance stimmt, ist auch das kein Problem. Ich habe einen 4er Fender mit 5.5kg. Der hängt gut, von daher kein Problem.

Mein Esh Genuine V allerdings ist neben meinem Flattop Akustikbass der leichteste Mehrsaiter in meinem Stall, der hat um 3.5kg.
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß31.793
@claudio sag mal, wenn du doch so unterschiedlich schwere Bässe gut kennst, was ist deine Meinung, ich bilde mir ein, dass mein 5kg Esh diesen dichten tiefmittigen Ton bringt, der z. b. bei meinen 4kg Ray und Sandberg nicht ist, die sind in ihrem Charakter eigen aber eben eher luftig.
:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß38.404
Ciao @aBaxxi
@claudio sag mal, wenn du doch so unterschiedlich schwere Bässe gut kennst, was ist deine Meinung, ich bilde mir ein, dass mein 5kg Esh diesen dichten tiefmittigen Ton bringt, der z. b. bei meinen 4kg Ray und Sandberg nicht ist, die sind in ihrem Charakter eigen aber eben eher luftig.
:bier:
der Genuine ist tatsächlich untenrum weniger "dick" als zum Beispiel meine Chris Larkin Brettbässe, welche alle schwerer sind, er hat aber einen relativ schlanken Hals und den Halspickup relativ weit hinten und ist von daher eher auf der knurrigen als der bauchigen Seite. Er klingt ganz eigen, das liegt aber nicht nur am Gewicht, die ganze Konfiguration des Basses ist anders (Hals, Pickups, Brücke, EshTronic, Saiten) als bei meinen anderen, deshalb habe ich ihn auch gerne neben meinen anderen Instrumenten. Er ist auch einer der wenigen Bässe, bei welchem ich die Saitenlage sehr tief mit relativ harten Saiten spiele. Ich mag sonst eher weiche Saiten und diese einen Tick höher, damit ich meine vom Kontrabass kommende Grobmotorik ausleben kann, aber der Esh (und auch der Preci übrigens) sind richtig cool mit harten, tiefergelegten Kabeln.

Gruss
claudio
 
Tom778

Tom778

Active Member
Bassix
ß6.814
Ich muss ja mal ganz allgemein sagen, dass es nicht sehr viele Bass-Modelle gibt die mir von der Formgebung her so richtig gut gefallen aber der Stinger I ist zum Glück einer dieser wenigen! :love:

fand den stinger I korpus schon in den 90ern mega, als ich diesen das erste mal live in aktion bei peter an der kette baumeln gesehen habe … den bass vom sound auch. das stinger I shape ist einfach unique u zeitlos schön :-)
 
Xestaro

Xestaro

Well-Known Member
Bassix
ß10.691
Ha! Jemand aus der FB Esh-Gruppe hat heute seinen neuen Custom Stinger I bekommen:

Anhang anzeigen 485285Anhang anzeigen 485286Anhang anzeigen 485287





Warum mich das ganz besonders freut?
Ich bin jetzt quasi Influencer bzw. Trendsetter! :D :D :D :D :D :D :D

Anhang anzeigen 485284
Ja sauberes Teil!
Und Glückwunsch zum Trendsetter-Dasein! :-)

Mir hat das zwar nie jemand ausdrücklich gesagt, aber wenn ich mir ein Paar der Gitarren angucke die RAN damals nach meiner Custom von 2008 noch bauen durfte glaub ich gerne dran, dass ich mit meinem Eigendesign sowas auch schonmal gemacht hab :-)

EDIT: lol grade mal geschaut und jetzt find ich natürlich nix mehr in der Richtung :D Bin mir aber fast sicher damals ein paar in der Richtung gesehen zu haben. Naja, ich bin mal still und geh wieder in die Ecke...
 
Zuletzt bearbeitet:
ThisYouCanTrust

ThisYouCanTrust

Active Member
Bassix
ß1.564
Das ist quasi der Mensch, der Esh in den früheren 2000ern erfolgreich wiederbelebt hatte nachdem die Karre gegen Ende 90er, Anfang 2000 vor die Wand gefahren wurde.
Ah ok, danke. Was sind dann prinzipiell die Unterschiede zwischen diese Bass und die aktuelle, wie es zB. hier steht :

Ausser Pickupfarbe und Bridgefarbe .. :-)
Und das Alu Teil am Kopf.
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Die Bridge an dem älteren ist noch ne Schaller M 2000 sonst gibt's eigentlich keine Unterschiede wie es scheint 😀
Bei dem älteren dürfte normalerweise auch der Hals unlackiert gewesen sein.
 
 

Oben Unten