Esh Bass Enthusiasten Heimat


Ens
Ens
esh-Enthusiast
BeitrÀge
5.180
Ort
Wetzlar
Bassix
ß291.822
Es ist jetzt natĂŒrlich unheimlich schwer, passende Vergleichsaufnahmen heranzuziehen, aber nach der ein oder anderen Stunde Übens mit dem neuen Hals und Gegenhören diverser Demos kann ich mit Gewissheit sagen, dass das neue Griffbrett tatsĂ€chlich nicht nur nen Placebo Effekt hatte.
Es ist definitiv mehr "Klirr" im Attack auch wenn der Bass nicht wirklich an Höhen gewonnen hat. Aber generell transportiert mein (unverÀnderter) Board Sound dadurch nun noch besser diesen "aufgeblasenen" Clean Sound.

Ich hab mal die Bassspur vom Üben eben von unserem Song "New Age Tyranny" isoliert als Beispiel.
Oder natĂŒrlich ihr sagt ich hab was an den Ohren, aber ich höre in meinem Signal nicht mehr wirklich viel Zerre raus :-)
Das Muting könnte in dem Beispiel etwas besser sein aber oh well:



Very grantig :D...me likey
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
BeitrÀge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.706
Blöde Frage: Hat jemand ne Ahnung wie man bei den Eshs die Poti-Knöpfe runter kriegt? Wenn ich mir meinen so anschaue, dann scheint der PU-Wahlschalter (und auch der Esh-Tronic Wahlschalter) einen Knopf zum schrauben zu haben, an den anderen beiden (Volume und Tone) seh ich aber keine Schrauben.
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
BeitrÀge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.706
Yes...die alten haben bei mir Schlitzschrauben und die neueren haben Inbus :-)
Brille! :opa:
ok, seltsam.... Ich hatte mich noch gewundert warum ich nur beim Wahlschalter Schrauben (Inbus) gesehen hatte.... komisch...
Hab nur drauf geschaut weil ich ĂŒberlegt hatte obs nicht evtl schick wĂ€re die Teile auszutauschen. Ob ich das allerdings wirklich mache... mal sehen.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
BeitrÀge
9.354
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß38.640
Ggf. gibt es auch Potikappen, die tatsĂ€chlich nur "gesteckt" sind? Aber die sind ja dann aus Kunststoff fĂŒr gewöhnlich?
es gibt auch welche aus Metall, die haben eine geriffelte Seele aus Kunststoff, damit sie auf einem Riffelpoti greifen, sind aber mMn. eher selten. Metallknöppe mit Schrauben sind die weitaus hÀufiger anzutreffende Bauart.
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
BeitrÀge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.706
es gibt auch welche aus Metall, die haben eine geriffelte Seele aus Kunststoff, damit sie auf einem Riffelpoti greifen, sind aber mMn. eher selten. Metallknöppe mit Schrauben sind die weitaus hÀufiger anzutreffende Bauart.
WĂŒrde man solche Steck-Köpfe aus Metall dann ĂŒberhaupt zerstörungsfrei runter kriegen?
 

S
schatten
FUGAZI
BeitrÀge
1.373
Lösungen
2
Bassix
ß32.476
Ok, es scheint aber tatsĂ€chlich so zu sein: die Potis fĂŒr Volume und Tone haben keine Schrauben sofern ich nicht komplett blind bin oder so
Du bist nicht blind. Ist bei meinen auch so.
die kannst du mit einem drumrumgewickelten Tuch gut abziehen.
Bei mir kann ich die mit den Fingern abziehen.
es gibt auch welche aus Metall, die haben eine geriffelte Seele aus Kunststoff, damit sie auf einem Riffelpoti greifen, sind aber mMn. eher selten.
Genau so sind die beim Esh aufgebaut. Kannte ich vorher nur von Harley Beton. :D
Mein Ibanez Blazer hat ĂŒbrigens massive Messingknöpfe fĂŒr Riffelachsen.
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
BeitrÀge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.706
Du bist nicht blind. Ist bei meinen auch so.

Bei mir kann ich die mit den Fingern abziehen.

Genau so sind die beim Esh aufgebaut. Kannte ich vorher nur von Harley Beton. :D
Mein Ibanez Blazer hat ĂŒbrigens massive Messingknöpfe fĂŒr Riffelachsen.
Ha! hast recht! mit etwas Anstrengung konnt ich sie tatsÀchlich einfach per Hand abziehen.
 

Oben Unten