F: 3xRoland im Vergleich (Amp für (Rock-)Sessions, tragbar und laut)


Youth
Youth
Well-Known Member
Beiträge
524
Ort
.at
Bassix
ß28.270
Hallo..

bei all meinen Käufen& Verkäufen hab ich nichts so sehr bereut wie den Verkauf meines Roland CB 100....
Flexibel im Sound, halbwegs leicht mit einer Hand tragbar, laut genug für Rockbands mit 2 Gitarren (nur 1x mit geisteskranken Metal-Zeugler im sehr gut gedämmten Proberaum war´s zuwenig)

Obwohl die Teile ordentlich den Preis halten (bzw. sogar steigen, ich hab meinen günstiger verkauft, als jetzt üblich) will ich mir sowas wieder anschaffen, um eben für schnelle Sessions (oder Proberäume ohne Parkplatz davor, o.ä.) leicht und flexibel anreisen zu können..

jetzt sind mir aber auch noch die DB 500 und Cube XL120 von Roland aufgefallen:

kann jemand etwas zum Vergleich mit seinem "Onkel" bzw. "Sohn" sagen?

*) die ganzen Effekte der Cubes benutze ich nicht wirklich...
sicherlich nett, wenn man´s hat.. aber kein Kaufargument..
ebenso die Amp-Sims;
bzw. genügen mir die "nur" 3 Sounds (mit je 2 Shapes) des DB500...

*) Stimmgerät und Looper des XL120 sind auch nett, aber ebenfalls kein grosses Pro-Argument für mich

*) die ext. Speaker der beiden Cubes sind sehr sehr praktisch..
ich weiss, was ein CB100 + einer 4Ohm-215 vermag!! :eek:

wobei: wenn eine Zusatzbox von nöten wird, kann ich gleich einen "grossen" Amp mitnehmen..

ich kann leider jedoch nicht die 120 bzw. 150 Watt der beiden anderen einschätzten..
für meine Zwecke sicherlich ausreichend..

*) den DB mit 83l Volumen und 23kg würde ich gerade noch in der Kategorie der beiden andern (77l/20kg beim XL und 60l/17kg beim CB100) "tragbaren" Amps sehen..

*) mindestens 2 per Fusstaster abrufbare "Sound-Presets" beim DB500 und 120XL sind sicherlich ein Pluspunkt.

*) der Roland-Spezialist Cadfael bezeichnet die DB-Serie (und auch die Nachfolger der kommenden Jahre) als "Krönung der Verstärkerbaukunst bei Roland"..
unterscheidet sich die DB-Serie irgendwie von den CB-Serien?


Kosten am Gebrauchtmarkt derzeit:

Cube100: so irgendwo um die mindestens 200 bis 300
Cube XL und DB500: eher so um die 250-350 (und tlw. noch mehr)


Zusammenfassend:

DB500: (ab ´99)
etwas schwerer, etwas grösser, 150 Watt, von der Ausstattung ausreichend

CB 100: (ab ´04)
sicherlich der handlichste; wie viel lauter bzw. durchsetzungsfähiger die anderen sind, kann ich nicht beurteilen.

120 XL: (ab ´11)
irgendwo in der Mitte, mit den meisten "Gimmicks"


Ich bitte um ein paar Meinungen, Erfahrungen und Ratschläge...


Danke Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.579
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß54.020
Richtig weiterhelfen kann ich dir leider nicht, aber eine kleine Anekdote erzählen.

Ich hatte einst einen Open Air-Auftritt mit gestellter Backline. Als ich vor der Bühne ankam, dachte ich: "Sch.....e, die haben keinen Bassverstärker dabei!". Dann entdeckte ich bei genauerem Hinwesen den Roland Cube 100 und war total genervt, denn der Schlagzeuger war stellenweise sehr selbstbewusst. Am Ende war ich total verblüfft, wie laut die Kiste sein konnte und hatte richtig Spaß!

Irgendwann erinnerte ich mich an diesen Tag und spielte im Laden ein Modell der neuen Serie an. (Die inzwischen auch ca. 10 Jahre alt ist. Wann da wohl was Neues kommt?) Könnte ein 60er gewesen sein. Daneben stand leider ein AER und der klang im Direktvergleich so viel besser, dass ich nicht mehr dran gedacht habe.

Zum DB500: Ich war noch viel zu jung, um richtig über Verstärker Bescheid zu wissen, da war die DB-Serie frisch erschienen und der heiße Scheiß. Heute bin ich erstaunt, wenn man ihn mitunter für nur 200 Euro gebraucht erlangen kann. War der nicht mal richtig teuer gewesen? Ich fand ihn damals richtig toll, war aber auch noch sehr naiv und konnte ihn mir nicht leisten, habe ihn also nur wenige mal im Laden anspielen dürfen. Allerdings waren die Teile sackschwer - ich würde mir das nicht antun wollen. Dann lieber 2 x CB100 parallel. :D
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.358
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß164.481
Da ich aus der Big Band ausgestiegen bin, hätte ich noch einen schönen CB100. Sieht aus wie neu und als besonderen Gimmick habe ich einen passenden Rolli dafür, mit dem man ihn und Zubehör gemütlich hinter sich her ziehen kann. Über den Rolli habe ich ja mal berichtet. Es ist ein Caddy für einen LD-Systems Subwoofer, wo der Amp aber saugend hineinpasst. Der Amp stand nur im beheizten Proberaum bzw. zuhause und hat erst drei Gala-Gigs hinter sich. Da der Amp im Case auf der Seite liegt, hat er an der Seite noch zusätzlich einen Fender-Ledergriff spendiert bekommen.
Da ich in letzter Zeit nur noch mit dem Eich unterwegs bin, nutze ich den Roland nur noch selten zuhause. Kannst mir ja bei Interesse ne PN schicken.
 

Oben Unten