Fingersatz

WOHNLANDY

WOHNLANDY

Member
Bassix
ß1.942
Hallo, habe gerade eine Slap-pluck (Oktav-Schaukel)Übung.
Mir ist der Fingersatz nicht ganz klar?
Also: E3 (spiele ich mit Zeigefinger)dann D5 (den pluck mit dem Kleinen)wieder E3(Zeigefinger)-D3(Mittelfinger-Zeigef bleibt auf E)-E3(Zeigef.)-D3(Mittelf.)-D5(Kleiner)
Soll ich mir das so angewöhnen?
Mit dem Zeigefinger versuche ich die Saiten zu Dämpfen.
Kennt sich da überhaupt jemand aus?
 
haryman

haryman

StolperBasser
Bassix
ß2.741
Hallo Wohnlandy,
zufällig hatt mir mein Basslehrer gestern genau die selbe Aufgabe gegeben, nur gezupft statt geschlappt (kommt in Hysteria von Muse vor): er schlägt den gleichen Fingersatz vor, den du auch benutzt.

Ich nehme dabei an, dass du mit den Fingern ausschliesslich die Finger deiner Greifhand meinst! Dämpfen kannst du dann dadurch, dass du den Finger am Ende des Tones leicht anhebst so dass die Saite nicht mehr auf dem Bund liegt aber der Finger immer noch auf der Saite. Ich denke, das ist mit "Schaukelübung" gemeint.
 
WOHNLANDY

WOHNLANDY

Member
Bassix
ß1.942
Ja ich meine nur die Greifhand, wo ich nicht sicher bin ist ob ich nicht den Zeigefinger auch für D3 nehme. Dämpfen dann mit Mittelfinger.
Mein Lehrer hat den auch vorgeschlagen, er ist aber "leider" ein Gitarrist.
 
haryman

haryman

StolperBasser
Bassix
ß2.741
Das geht natürlich auch. Aber dann musst du deinen Zeigefinger schon sehr häufig hin und her bewegen. (Bei Hysteria sinds sechzehntel, da geht das wohl kaum noch...). Deswegen würde ich die Version mit Mittelfinger auf D3 bevorzugen.
 
 

Oben Unten