Fishman Full Circle - Bassbalsereit


BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Hallo,

im Netz habe ich gelesen, dass der Fishman Full Circle konstruktionsbedingt nur eine begrenzte Lebenszeit von ca. 5 Jahren haben soll. Wie sind hier im Forum die Erfahrungen?

Der Bassbalsereit funktioniert anders und sollte ewig halten. Aber ist dieser rückkopplungsanfälliger?

Wer hat beide Systeme bereits genutzt und kann mir eine eigene Einschätzung abgeben?

Mir geht es hauptsächlich um den Liveeinsatz.

Vielen Dank!
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Beiträge
2.501
Lösungen
1
Bassix
ß69.141
dazu müsste man mal wissen, was da "drin" ist... bei den BBand-PU's ist dieses Phänomen anscheinend schon länger bekannt, aber da ist ja auch kein (normaler) Piezo drin. Gehört habe ich davon noch nichts, aber ehrlich gesagt kümmere ich um diese Systeme schon seit einiger Zeit nicht mehr wirklich...:-P
 
Hen
Hen
Well-Known Member
Beiträge
1.737
Lösungen
13
Ort
DE
Bassix
ß90.577
Ich nutze den Balsereit seit ca 10 Jahre in der passiven Version. Er funktioniert unkompliziert und verrichtet seinen Dienst einwandfrei. Besondere Probleme beim Feedback im Unterschied zu anderen Systemen habe ich nicht festgestellt. Man kann ihn auch schnell abbauen wenn es mal auf ne akustische Session geht. Bin im gesamten sehr zufrieden mit diesem Pickup. Würde ihn aber auch nicht als wesentlich besser als anderen Pickups einschätzen. Das Gesamtsetup ist entscheidend!

Grüße Hen
 
Zuletzt bearbeitet:
fox32
fox32
Well-Known Member
Beiträge
238
Ort
DE
Bassix
ß6.885
Ich spiele den aktiven Bassbalsereit. Bin damit sehr glücklich. Hat viele Soundmöglichkeiten durch das drehen. Feedback ist nur sehr schwer zu bekommen.
Es gibt viele Aufnahmen mit den Fishman Full Circle die mir auch gefallen.
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Nach dem Appell meiner Frau an meine Vernunft habe ich beschlossen, zwar ein Soundwear-Bag zu kaufen, aber mit den Tonabnehmer zu warten, bis ich diesen wirklich brauche.

Das Bag würde Daniel K. in Zahlung nehmen, wenn ich nicht beim KB bleiben würde. Dies könnten nur gesundheitliche Gründe sein; denn ansonsten bin ich total angefixt. Der Kontrabass ist wie das Saxofon unglaublich körperlich, was ich sehr mag.

Daniel kann den Fishman besorgen und einbauen. Mein Lehrer und auch er haben den Fishman schon länger als 5 Jahre im Einsatz. Den Bassbalsereit müsste ich selber besorgen. Einbauen würde er diesen auch. Aber das hat ja jetzt Zeit und ich werde einen Kollegen suchen, der den Bassbalsreit hat und mir dies selber anhören.

Danke für eure Info!
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Beiträge
2.501
Lösungen
1
Bassix
ß69.141
wenn du sowieso noch warten willst, dann mach dir mal die Mühe (und vielleicht das Vergnügen), auch mal den Ehrlund auszuprobieren. Es gibt ja mittlerweile auch einige in Deutschland dank des Kontrabass-Ateliers. Vielleicht ergeben sich ja neue Perspektiven:lechz:
Wenn du mal nach Hamburg kommst, kannst du auch gern meinen testen...8D:idee:
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
wenn du sowieso noch warten willst, dann mach dir mal die Mühe (und vielleicht das Vergnügen), auch mal den Ehrlund auszuprobieren. Es gibt ja mittlerweile auch einige in Deutschland dank des Kontrabass-Ateliers. Vielleicht ergeben sich ja neue Perspektiven:lechz:
Wenn du mal nach Hamburg kommst, kannst du auch gern meinen testen...8D:idee:

Mein Lehrer hat an seinen KB den Fishman und den Ehrlund. Vom Sound findet er den Ehrlund tendenziell besser, aber live kommt er wegen Feedbackverhalten sehr selten zum Einsatz. Im Studio eher...
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Beiträge
2.501
Lösungen
1
Bassix
ß69.141
dann hat er vielleicht noch nicht den "sweet spot" gefunden...:-Poder er spielt einfach zu laut...:D
 
fox32
fox32
Well-Known Member
Beiträge
238
Ort
DE
Bassix
ß6.885
Nach dem Appell meiner Frau an meine Vernunft habe ich beschlossen, zwar ein Soundwear-Bag zu kaufen, aber mit den Tonabnehmer zu warten, bis ich diesen wirklich brauche.
Höre auf Deine Frau. Nur die Ruhe. Das kann sonst teuer werden. Wenn Du unbedingt ein Pickup brauchst, dann kann ich Dir auch ein Underwood oder Growlin’ Tiger leihen. Die sind schnell eingebaut und brauchbar für die Proben und Gigs.
 

mr. sanchez
mr. sanchez
Well-Known Member
Beiträge
573
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß19.323
Ich habe auch seit geraumer Zeit einen Balsereit im Einsatz, keinerlei Verschleiß-Erscheinungen und deutlich Feedback-resitenter als der Realist, der vorher drauf war, der wurde nach ca. 4 Jahren immer dumpfer und geringer im Output.
Liegt wohl daran, daß die Piezo-Scheiben im Pickup die ganze Zeit hohem Druck ausgesetzt sind. Könnte beim Full Circle ähnlich sein, den hatte ich aber noch nicht.
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Höre auf Deine Frau. Nur die Ruhe. Das kann sonst teuer werden. Wenn Du unbedingt ein Pickup brauchst, dann kann ich Dir auch ein Underwood oder Growlin’ Tiger leihen. Die sind schnell eingebaut und brauchbar für die Proben und Gigs.

Auch hier danke für das Angebot, aber ich werde jetzt erstmal üben und das Thema Tonabnehmer erst dann angehen, wenn ich ihn wirklich benötige.

Ihr seid hier sehr kooperativ!
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Ich habe auch seit geraumer Zeit einen Balsereit im Einsatz, keinerlei Verschleiß-Erscheinungen und deutlich Feedback-resitenter als der Realist, der vorher drauf war, der wurde nach ca. 4 Jahren immer dumpfer und geringer im Output.
Liegt wohl daran, daß die Piezo-Scheiben im Pickup die ganze Zeit hohem Druck ausgesetzt sind. Könnte beim Full Circle ähnlich sein, den hatte ich aber noch nicht.

Einen passiven Balsereit?
 
mr. sanchez
mr. sanchez
Well-Known Member
Beiträge
573
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß19.323
Ja, ein passiver. Klingt in einen 1 MOhm Eingang auch ohne Preamp gut, bei Eingängen mit 500kohm (Markbass) empfiehlt sich ein Preamp.
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Jap den nutze ich auch, siehe meinen Post oben... ;-)

Grüße Hen

Ich habe mal die alten Einträge gelesen... da scheint die passive Variante (Standard) in Kombination mit meinen RME Bass-Switch die bessere Variante zu sein?

Meine Marleaux-E-Bässe spiele ich auch passiv und kann mich mit der aktiven Nutzung beim mBass irgendwie nicht sonderlich anfreunden.
 
Tangette
Tangette
Doubler with Passion
Beiträge
2.717
Ort
DE Zwischen Stuttgart und Ulm
Bassix
ß36.957
im Netz habe ich gelesen, dass der Fishman Full Circle konstruktionsbedingt nur eine begrenzte Lebenszeit von ca. 5 Jahren haben soll. Wie sind hier im Forum die Erfahrungen?
Servus, kann ich nicht bestätigen. Mein aktueller Full Circle tut seit sieben Jahren seinen Dienst, ohne Probleme. Den Vorgänger musste ich früher wechseln, aber nur, weil das Käbelchen einen Knick (Kabelbruch) hatte.
Klanglich sind Fishman und Bass-Balsereit ja zwei paar Stiefel.
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Servus, kann ich nicht bestätigen. Mein aktueller Full Circle tut seit sieben Jahren seinen Dienst, ohne Probleme. Den Vorgänger musste ich früher wechseln, aber nur, weil das Käbelchen einen Knick (Kabelbruch) hatte.
Klanglich sind Fishman und Bass-Balsereit ja zwei paar Stiefel.

Wie unterscheiden sie sich klanglich?

Leider habe ich beide noch nicht selber hören können. ich kenne nur die Aufnahmen im Netz und da finde ich sie ähnlich.
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Beiträge
2.501
Lösungen
1
Bassix
ß69.141
bevor du dann "konkret" agierst.... vielleicht sind diese Erfahrungen mit dem Audio Sprockets Tone Dexter ja auch für dich interessant?!?!?
Klingt so, als wäre es zumindest einen Versuch wert...:-)
... wenn man dann an einen dran kommt....:II
 
 

Oben Unten