FMC 1158 EX Neo Prototyp - Ausführliches Review

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

Heute möchte ich euch meine Eindrücke der brandneuen FMC 1158 EX Neo Bass Box mitteilen.

Ich bin hauptberuflich Bassist und arbeite in sehr verschiedenen Bands und Projekten.
Stilistisch bin ich sehr flexibel und in allen möglichen Genres zuhause.
Die ganz harte Abteilung steht aber nicht bzw. eher sehr selten auf dem Terminkalender.
Dies erwähne ich nur, damit ihr wisst, wer hier schreibt.

Ich brauche also eine Bassanlage die mich absolut flexibel durch die Gigs begleitet.
Dabei soll es immer optimal klingen und auch transportabel sein.
Ideal ist natürlich wenn ich mit einem Setup alles bedienen kann.
Das ist aber gar nicht so einfach…..

Die letzten Jahre habe meistens mit bis zu 3 Stk Glockenklang Space Deluxe Boxen gearbeitet.
Letztens ist die Space Art noch dazugekommen, eine tolle Box übrigens!

Verstärkerseitig spiele ich hauptsächlich den neuen Glockenklang Blue Sky
und meinen geliebten Glockenklang Bass Art Classic.
Wobei der Blue Sky dem Bass Art Classic schon ein Stück näher gekommen ist als der Blue Soul.

Und los gehts:

Bei dieser Box handelt es sich um den ersten Prototyp dieser Serie.

Bestückung: 1x 15er Neo, 1x 8er Breitbandlautsprecher
Maße: 60cm x 53cm x 40 cm
Gewicht: schlappe 20 Kg
400W RMS an 8Ohm

Ungern möchte ich mich hier mit technischen Details aufhalten,
sondern euch meine Eindrücke aus der Praxis schildern.
Wie sich im Laufe der Jahre für mich herausgestellt hat,
kann ich neues Equipment immer erst dann wirklich beurteilen,
wenn ich es einige Male auf verschiedenen Bühnen mit verschiedenen Bands gespielt habe.
Mittlerweile habe ich etwa 10 Gigs mit der Box gespielt.

Hier eine Auswahl:

Gig1:

Jazz Gig mit Souligen Ausflügen in bekanntem Münchner Jazzclub mit Kontra und E-Bass.
Flügel & Keys, Drums, Voc, Git, Bass
Leise bis mittellaut.

Bild:
FMC 1158 EX Jazz Club.jpg


Ich habe schon oft in diesem Club gespielt und kenne die Räumlichkeiten recht gut.
Recht knallige Akustik, im Bassbereich eher undefiniert aber nicht wummerig.
Schon beim Soundcheck staune ich nicht schlecht.
Ganz deutlich höre ich die Grundtöne(!!!) des Kontrabasses.
Die Box klingt sehr gut, ausgewogen und musikalisch.
Der Frequenzgang ist wirklich fantastisch, von gaaanz unten bis ganz oben.
Besonders toll: die Tiefbässe drücken ganz kontrolliert und edel in den Raum.
Es fühlt sich an als ob ich üb er ein PA spiele, aber mit Eiern!
Die Grundtöne in der ersten Lage des Upright sind tatsächlich physisch spürbar.
Habe ich eigentlich so bis jetzt nur mit der GloKla Bass Art erlebt, (ist schon eine Weile her…)

So was kann halt nur ein guter 15er, und das auch nur wenn er in einem gut abgestimmten Gehäuse sitzt.
Der 8er ist erstmal gar nicht wahrnehmbar, die Box klingt, wie wenn es ein einziger Speaker wäre.
Die Hochmitten und Höhen sind einfach nur da und fügen sich absolut homogen ins Klangbild.
Auch das hat bis jetzt nur Glockenklang mit der Bass Art oder der Space Art so hingekriegt.
Wobei hier der 2“ Hochtöner bauartbedingt noch einen Hauch mehr Transparenz bietet.
Ich fühle mich sauwohl auf der Bühne und der Gig macht vor gut besuchtem Hause richtig Spaß.

Übrigens bin ich nicht ins FOH gegangen und habe den Club (ca 150 Sitzplätze) von der Bühne aus beschallt.
Wie mir Kollegen aus dem Publikum sagten, war der Bass im ganzen Raum immer definiert hörbar.

Ich denke mir, das das jetzt wohl zufällig so optimal mit meinem Sound war und
bin schon gespannt auf die nächsten Gigs mit dieser Box.


Gig 2:

Brazil / Pop / Funk Gig in Bistro (ca 100 Leute) mit EBass
Sehr knallige Akustik, Steingewölbe, sehr dröhnig.
Keys, Drums, Git, 2x Vox, Sax, Bass
Mittellaut bis laut.

Bild:
FMC 1158 EX Bistro.jpg


Jetzt kann die Box zeigen, was sie in einem groovigeren Kontext so drauf hat.
Alles was bei Gig1 beschrieben wurde, trifft auch hier zu.
Die Box hat zudem einen sehr definierten Mittenkörper, ganz toll.
In dieser Band spiele ich ziemlich viel 16tel grooves und auch öfter mal geslappt.
Octaver und T-wah dürfen auch mal ran….
Ganz toll ist, dass die Box immer ein gutes Fundament liefert auch wenn man sie mal höher stellt.
Das ist mit 10er und 12er Boxen oft problematisch.
Beim slappen bekommt man bei jeder Note einen schönen Kick in den Rücken, wunderbar, so muss es sein!
Diese Eigenschaft habe ich bei 15er Boxen oft vermisst,
die gerne mal in der Gegend herum pöbeln, wenn man slappt.
Die Höhen sind angenehm. lösen gut auf und nerven nicht.
Auch ist der Wirkungsgrad der Box sehr gut. Die Projektion sehr ausgewogen.
Dynamik wird super umgesetzt. Man wird immer gut auf der Bühne geortet und gehört.
Auch hier habe ich mich sehr wohl gefühlt, viel besser geht es eigentlich nicht.

Mir düngt immer mehr, das der Hans diese Box nicht wieder zurückbekommt……;-)



Gig 3:

Selbe Band, andere Location.
Brazil / Pop / Funk Gig in kleinerem Theater (ca 80 Leute) mit EBass
überall Teppich, Polsterbestuhlung
Super trockene, fast schon tote Akustik.
Keys, Drums, Git, 2x Vox, Sax, Bass
Mittellaut bis laut.

Bild:
FNC 1158 EX Theater.jpg


Super, in diesem trockenen Raum kann ich genau hören was da so aus der Box wirklich tönt.
Wieder bin ich sehr begeistert. Ich vermisse nichts, gar nichts.
In Kombination mit dem Blue Sky klingt es einfach nur gut.
Den Gig habe ich mit einem Fieldrecorder aufgenommen,
um zu hören wie der Bass sich im Bandgefüge so macht.
Das Ergebnis überzeugt!

Kann es sein, das ich die perfekte Box für mich gefunden habe?
Grübel, grübel…..

Gig 4:

Cover Band, Faschingsparty in großer Turnhalle
Rock / Pop
Großes FOH (6 stk 2x18 nexo Suwoofer!!!), volles Monitoring
Git, Keys, Drums, 2xVox, Bass
Saulaut.

Bild:
FMC 1158 EX Halle.jpg


Jetzt gehts zur Sache!
Ich habe mir sicherheitshalber eine FMC 210Pro mitgenommen um die 1158 EX Neo im Stack mal zu testen.
Auch hatte ich Bedenken ich würde mit nur einer Box zu leise sein.
Beim Soundcheck habe ich mal die beiden Boxen 1 zu 1 verglichen.
Obwohl ich die FMC 210 Pro für eine der besten 210er halte dich kenne,
wird mir klar, das eine 15er Box den Sound bringt, den ich hören will.
Die 1158 EX Neo ist in meinen Ohren in allen Punkten überlegen.
Aber sie hat ja auch ein größeres Gehäuse und überhaupt…..
Also die 1158 EX Neo auf die 210er gestellt, das klang sehr gut.
Wie befürchtet wurde es sehr, sehr laut im Laufe des Abends.
Die Band hat voll Kanne abgerockt. Jaaaaa.....
Ich hatte die seltene Gelegenheit die Clip LED des Blue Sky leuchten zu sehen.
Bei sehr hohen Lautstärken verwandelt sich die 1158 EX Neo in ein böses Rocktier!
Fett, Knallig, dreckig, aber nicht brüllig. Einfach geil!
Den 8er hab ich etwas zurückgedreht.
Feine Höhen braucht bei "Highway to Hell" kein Mensch, naja, ok ein bisschen vielleicht.
Für ein Set habe ich die 210er abgeklemmt und nur mit der 1158 EX Neo gespielt.
Sie hat abgeliefert.
Ich habe mich immer gut gehört, auch ein paar Meter entfernt!

Jetzt ist es sicher, die Box Behalte ich!
Und gleich eine 2te 15er beim Hans bestellt.


Dies ist meine völlig subjektive Einschätzung über diese Box.
Ich arbeite nicht für FMC, pflege aber häufigen Austausch mit Hans und kann ihn sehr gut leiden.



Buuuuummmmmm,
Paul
 
Zuletzt bearbeitet:

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Dem hab ich nichts hinzuzufügen, auch von mir danke!
Auf diese Box von Hans und dieses Review hab ich mich schon länger gefreut.
Gasanfall ist jetzt nicht unbedingt kleiner geworden...
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich habe ja die 15"er mit 8"er und Horn (also noch nicht die EX) und kann Paulito nur zustimmen, dass das (auch) eine ganz tolle Box ist. Well done, Hans. :stolz:
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Oh shice.... ich glaube, irgendwann geht meine geliebte Mesa Diesel in den Verkauf...
Wie groß ist die Box? Die üblichen 53x60x40cm? Ein tweeterloser 8" Breitbänder ist schon sehr reizvoll...
Gibt's für das Ding schon Preisvorstellungen? Sabber.... Paulito, ich hasse Dich !!! ): :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Logabass

Passives Member
Bassix
ß34.425
Danke Paulito für das Live Review.

Zum Glück hab ich schon eine 15er von Hans (dieselbe wie Nymi) und die ist bestimmt nicht schlechter wie die EX, nein nicht nachfragen, ich habe keine GAS ..ich habe keine GAS...ich habe kein Gas...
 

heppo

New Member
Bassix
ß350
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich wollte mir eine Glockenklang Space oder eventuell die Space Art kaufen, Einsatz ist zu 90% im Studio, der Rest kleine Gigs. Würdest Du die fmc als gleichwertig dafür bezeichnen?
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Ob Hans wohl über eine 2158EX NEO schon nachgedacht hat.... :-P:stolz:

Dann wäre es boxentechnisch für mich vorbei mit GAS... (nachher...)
Mittlerweile hätte ich auch keine Transportsorgen mehr mit einer 100x60x40-Box...
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß59.837
Ich habe zwar "nur" das Vorgängermodel FMC1156L mit einem 6er drin, kann aber Deine Einschätzung bestätigen. Sach' ich doch, daß 15er geil klingen, zumindest die heutigen Modelle. Die haben mit den alten 70er Mumpftröten kaum noch etwas gemeinsam.
 
Zuletzt bearbeitet:

4low

Über-Bayudankse
Gute praxisnahe Review, Paul! Ich kann mich nur anschliessen...
Ich war ja zufällig auch da, als Du die Box bei Hans abgeholt hast und habe sie bei der Gelegeheit erstmals gehört... ging mir nicht aus dem Kopf und sie kurz darauf als Ergänzung und ggf. Alternative zu meiner 410 NEO bestellt - meine dürfte also die Nummer 2 sein oder so...
Nach ein paar Wochen im Einsatz würde ich - wenn ich mich entscheiden müsste - die 1158 EX jederzeit der 410er vorziehen. Die klingt einfach noch ausgewogener / runder mit einer riesigen Bandbreite, ohne dass es irgendwo "muffig" klingt (das ist der Grund warum ich bisher eine grossen Bogen um 15er gemacht habe).
Natürlich hatte ich nicht die Gelegenheit, sie in so vielen unterschiedlichen Räumen und Stilrichtungen zu vergleichen wie Du. Was ich aber bisher mit ihr erlebt habe, hat mich voll überzeugt. Neulich, mittelgrosser Saal nur mit meiner Anlage beschallt, hat sogar meine Frau - die ja bekanntlich keine tiefen Frequenzen hört - so etwas wie einen Bass wahrgenommen... das ist für mich der ultimative Beweis!

Ja, die GloKla Boxen... war auch zuerst mein Plan. Weil die aber für meine Bandscheiben zu schwer sind, bin ich über die NEO Option zu Hans gestossen... wir haben meine jetzige 410er vor Ort direkt mit der Quattro am Blue Sky verglichen: die Unterschiede waren wirklich marginal... und keinesfalls auch nur annähernd so gross, dass sie 15 kg Gewichtsunterschied gerechtfertigt hätten (vom Preisunterschied ganz zu schweigen). Und die Quattro hat sich davor in meinen Ohren gegen jedes andere Fabrikat klar durchgesetzt...
Eine Frage hätte ich noch: wie gehst Du mit der Schaltoption um? Ich hab sie im Proberaum auf "ON", da geht es aber auch nicht brachial laut zu. Wenn draussen mal lauter sein darf (bzw. muss), schalte ich den Hochtöner ab... was mir bei Hans nur marginal auffiel - dass der Hochtöner bei hohen Lautstärken anfängt etwas fies zu rotzen - ist im Einsatz wirklich hörbar... dafür liefert dann der 15er Speaker umso gewaltiger ab, und mir fehlt wiederum nichts, was noch mehr Transparenz bringen würde... für mich die optimale, weil auch einfache Lösung. Kannst Du dazu noch etwas sagen? Du hast da bestimmt schon mehr rumprobiert...
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Hallo,

vielen Dank Paulito! Da hast Du Dir aber echt viel Arbeit gemacht!
Tolles Review.

Die Endgültge EX wird dann einen schalt und regelbaren 8er enthalten um bei hohen Lautstärken einfach den 8er etwas bremsen zu können.
Es ist einfach so dass Lautsprecher bei hohen Lautstärken anfangen zu rotzen, das ist auch gut so da dann auch das durchsetzungsvermögen im Kontext steigt. Wenns zuviel ist dann ist es natürlich gut wenn man das an der Box etwas abregeln kann und so wird es in Zukunft dann auch sein.

@ 4Low, wenn Du einen Regler reinhaben willst dann sag bescheid, mach ich natürlich kostenlos und ambulant wenn Du vorbeikommst.

@ Stratitis, natürlich gibt es eine 2158 EX, einfach alles doppelt und im großen Gehäuse.
Preislich orientiert sich die EX an den 1153 Boxen, da wird sich nicht viel Tun, auch bei den 2153 Modellen ist das so.

Die 1158EX und die 1153 unterscheiden sich halt dahingehend dass die 1153 noch einen Tick flexibler ist. Die 1158 ist ein bischen mehr Plug and Play da man weniger rumfummeln kann.

@Heppo, die Space Art löst sicher noch besser auf als meine EX, da fragst Du aber liefer den Paulito der hat beide. Es wird auch eine 1126 EX geben die ist gerade in der Entwicklung und der Paulito wird wieder den Prototypen zum Test bekommen. Da muß man dann sehen wie nah die an die Space Art rankommt.

LG,

Hans
 

heinpete

Well-Known Member
Bassix
ß17.712
Ob Hans wohl über eine 2158EX NEO schon nachgedacht hat.... :-P:stolz:

Dann wäre es boxentechnisch für mich vorbei mit GAS... (nachher...)
Mittlerweile hätte ich auch keine Transportsorgen mehr mit einer 100x60x40-Box...
...habe seit 3 Jahren die 2158 NeoL mit großem Gehäuse unter dem 200er Mywatt...was ist GAS???:rolleyes:
...dann noch für ganz kleine Gigs die 210Neo (13,4 kg) unter einem TC BH250...mehr braucht kein Mensch!:stolz:
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Ich glaube, ich fang dann schon mal an zu sparen...

Da die 1158 ja ziemlich genau so groß ist wie die Mesa Diesel....
@ Hans: Macht es klanglich Sinn, die 1158EX mit der Diesel zu einem Fullstack zu kombinieren oder sind sie zu unterschiedlich, daß es besser wäre, die Diesel zu vertickern und sich die Dicke zu holen.
Da Du ja beide Boxen vor Ort hast, kannst Du das ja wahrscheinlich am besten beurteilen.

So wie es aussieht, ist die 2153xx NEO ja nicht einmal schwerer als eine einzelne Mesa Diesel 15"

Gruß
Stefan
 
 

Oben Unten