FMC Infos

rawlikefishrob

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Mir ist am WE eine , wohl schon recht alte FMC zugelaufen.....
Anhang anzeigen 490557

Wurde nur für die ABI Band benutzt und danach eingelagert.....
Sie hat noch Klinkenanschlüsse und einen Schalter für die Hörner....

Die würde ich gerne etwas Modernisieren.....
optisch finde ich die Filz Front mit den einzelnen Gittern nicht so dralle.....und technisch würde ich zumindest das Terminal gegen eines mit Spekon Buchsen Tausch....
Aber vielleicht hat sonst noch jemand einen Verbesserungsvorschlag?
Ich würde die Box auch so nicht lange ertragen können...
Gitter ab, neue Chrom Ecken, nen Rahmen bauen und dann schwarzen Bespannstoff, oder Fender Stoff drauf. Am besten mit Piping, das sieht dann zu 100% besser aus.
Den Rahmen zu bauen ist kein Hexenwerk.
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Falls sie im Wohnzimmer bleibt......bekommt sie eine etwas dunkler gebeizte Pappelsperrholz Schallwand.
So eine hatte ich schon mal für eine andere 215 angefertigt.
Hier würden die Runden Gitter vielleicht bleiben können....
Den Filz finde ich zwar auch nicht Wohnzimmertauglich, aber den kann appuhlen wer will -ich mach das nicht !!!!

Falls sie in den Proberaum wandert, werd ich sie wohl mit einen schwarzen Schallwand und einem durchgehendem Gitter
"modernisieren" ( ein passendes Gitter kostet ca. 35 Euro...das wäre noch OK....)

Interessant wäre aber die Frage ob man den Hochton Bereich noch verbessern kann.
Die HT´s sind sehr zurückhaltend.....man merkt kaum einen Unterschied ob sie ein oder ausgeschaltet sind....
Ich habe aber keine Ahnung, ob diese über eine FQ-Weiche beeinflusst werden....
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Ich hatte sie mal kurz im großen Proberaum ( 2. Band) habe aber dort nicht darauf geachtet was aus den HT raus kommt...der Gitter meine aber er fände den Sound zu dumpf.....
Allerdings hab ich dort mein Großes Besteck...und hatte sie nur kurz angestöpselt, ohne die Amp Einstellungen zu ändern.....
Sollte eigentlich nur ein Funktionstest sein....
 
Zuletzt bearbeitet:
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Die 215er ist ca. 17 Jahre alt, vielleicht auch noch etwas älter. Ein anderes Gitter könntest Du Dir bei einem Spengler/Schlosser besorgen.
Ich habe selber gar nichts mehr in der Größe da weil ich keine 100cm hohen Boxen mehr baue.
Um die Hochtöner besser prüfen zu können würde ich mal Konservernmucke/mp3 etc. drüber laufen lassen.
Anschlußterminal wechseln sollte auch kein Problem sein, etwas Sägerei.
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Ok, dann teste ich mal mit Konserven Mukke.
Haben die HT eine "FQ -Weiche", oder sind die direkt angeschlossen?

Wegen des Terminals melde ich mich per PM
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Damals wurden noch Piezos verbaut, die haben dann einen Kondensator, weniger als Weiche ( Piezos brauchen keine ), mehr als Schutz.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß90.505
Die Piezos waren soundmäßig wirklich nicht so das Gelbe vom Ei. Ich kenne hauptsächlich die runde Bauform, die wie eine kleine Turbine aussah. Die wurden damals teilweise gleich dutzendweise in Discoboxen verbaut. Wenn Du da was akustisch besser passendes einbauen willst, brauchst Du auf jeden Fall eine Weiche. Wenn Du die Piezos austauschen willst, könnte man evtl. ein passendes MT/HT Horn aussuchen, welches breiter ist als beide Piezos zusammen. Dann brauchst Du nicht auch noch die Schallwand austauschen damit es vernünftig aussieht. Dann noch ein passender L-Regler ... fragt sich aber, ob sich das Alles wirklich lohnt.
 
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß41.947
Die Frage ist, lohnt sich der Aufwand?
Was sind da für 15er verbaut... taugen die was, und wie klingt sie?
Vlt. wäre dann ein Mitteltöner bzw. den Ex Konus Mittel/Hochtöner sogar die bessere Wahl.

Dann biste so mit 200 Tacken dabei...
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß90.505
Damals wurden noch Piezos verbaut, die haben dann einen Kondensator, weniger als Weiche ( Piezos brauchen keine ), mehr als Schutz.
Soweit ich mich erinnere, hatten diese Piezoquäker nach oben ein harte Spannungsgrenze. Wenn die auch nur kurzzeitig überschritten wurde, haben sich die Teile sofort für immer abgemeldet. Markbass hatte die Dinger ja auch gerne in den 121er Combos eingesetzt. Die klangen oft besser, nachdem die Piezotweeter durchgebrannt waren :-).
 
zeppo3000

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß1.174
Die Frage ist, lohnt sich der Aufwand?
Was sind da für 15er verbaut... taugen die was, und wie klingt sie?
Vlt. wäre dann ein Mitteltöner bzw. den Ex Konus Mittel/Hochtöner sogar die bessere Wahl.

Dann biste so mit 200 Tacken dabei...
Der EX Mitteltöner kostet beim Hans 89.- € und ist jeden Cent wert. Als Weiche reicht ein 6,8 bis 22 uF Kondensator (je nach Geschmack). Hans hat auch kleine Plastiktöpfe, die man von innen an die Schallwand schrauben kann, damit der Mitteltöner ein eigenes Volumen hat.
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Ich hab zwei neue Piezo Hörner in meine Uralt 115er Fender Wohnzimmer Box eingebaut und die sind echt ok...kein Vergleich zu den alten Quitschteilen von vor 20...30 Jahren.
Die alten runden hab ich früher schon gehasst...das waren Trommelfell Killer
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Die 215er ist ca. 17 Jahre alt, vielleicht auch noch etwas älter. Ein anderes Gitter könntest Du Dir bei einem Spengler/Schlosser besorgen.
Ich habe selber gar nichts mehr in der Größe da weil ich keine 100cm hohen Boxen mehr baue.
Um die Hochtöner besser prüfen zu können würde ich mal Konservernmucke/mp3 etc. drüber laufen lassen.
Anschlußterminal wechseln sollte auch kein Problem sein, etwas Sägerei.
Hast Du noch Daten von der Box?
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Habe leider keine Daten mehr von der Box. Sollte so 500-600 Watt haben, 4 Ohm, verbaut wurden entweder Eminence oder meine damaligen Hausmarke Speaker.
Wenn das Teil nicht bewegt werden soll wäre es auch eine Idee einfach eine kleine externe Zusatzbox zu bauen wo ein regelbarer Hochmitteltöner drin ist und die Piezos abzuklemmen.
Diese Boxen waren seinerzeit für den Verkauf bei Ebay gebaut und mein damaliger Einstieg in den Bassboxenbau mit Direktvertrieb. Die waren und sind als
Mitbewerberboxen gegenüber den günstigen Hartke und Peavey Boxen zu sehen. FMC hat sich ja deutlich davon wegentwickelt. Verbaut wird mittlerweile nur noch hochwertiges Material und die Gehäuse sind deutlich aufwändiger und leichter geworden. Von daher sind die Produkte von damals überhaupt nicht mehr mit denen von heute vergleichbar. Schön ist es aber zu sehen dass sie immer noch in Gebrauch sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
skogsbaer

skogsbaer

Active Member
Bassix
ß8.488
Ja, Durchboxen ist der richtige Ausdruck.

Das Leckerli des Tages ist gerade fertiggestellt und getestet. Eine 112EX Deluxe mit dem Faital Pro 320 Neospeaker + dem außerordentlich geilen 5" Highmid Speaker. 300 Watt RMS, 8 Ohm, 54h 42b 41t, 13,9 Kg, hochkant gebaut.
Klingt transparent, warm, aufgeräumt. Keine Frequenznöks oder Löcher. Jeder meiner Bässe funktioniert problemlos. Abstrahlung und Ortbarkeit durch den 5" ist wie immer wunderbar. Man könnte noch eine "HR" draus machen mit der Seidenkalotte für allerletzte Feinheiten obenrum. Hochkant ist auch super, wenig Stellfläche und mit 2 aufeinander ein schönes, bestens ortbares Stack mit Power und feinem Sound.

Anhang anzeigen 490223
Jetzt habe ich das Leckerli auch getestet. Schmecken tut's nicht, dafür klingt die Box umso besser. Kein Soundkompromisse für den geplanten Anwendungszweck und trotzdem sehr kompakt.
 

Similar threads

 

Oben Unten