Frage zur tiefen Fis (F+Kreuz)-Saite

guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Alle Basser.

Die H (B) Saite ist schon sehr tief. 30,8 Hz

Die E-Saite bringt 41,2 Hz

Die Fis soll 23 Hz machen

Die Fa. Warwick bietet eine F + Kreuz-Saite an,
Oder auch einen Satz:
A: .085
E: .105
B: .135
F+: .173 Einzeln 38 Euro
Alle zusammen 64,-
Name: Dark Label, BlacK Lord, sollen sehr rauh sein.

Gibs da auch glatte Flats von der Fis-Saite ?

Hat jemand Erfahrung damit ??

Ich verwende zur Zeit HEAD Flats von Pyramid Gold
und von Labella, Black Nylon.

Bin zufrieden damit.

Grüsse von Günter

 
Basszupfer

Basszupfer

Schlagerbassist
Bassix
ß1.771
meines wissens gibts die nur in roundwound von warwick.
aber ich denke, daß pyramid da bestimmt auf kundenwunsch eine flatwoundsaite in der stärke wickeln kann.
gegenfrage: können unsere handelsüblichen bassverstärker und auch entsprchenden boxen überhaupt noch so einen tiefen ton sauber übertragen?
23 hz ist doch schon SEHR tief und doch eigentlich kaum noch für das menschliche ohr lautstärkemäßig wahrnehmbar....oder lieg ich da falsch?
ich vermute, das da eher nur noch die obertöne geortet werden können.....
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Basszupfer.

Habe bei 23 Hz auch meine Bedenken.....................

Vielleicht hat Jemand Erfahrungen damit.

Grüsse von Günter (der gern Bass-mässig experimentiert)
 
G

Gast1706

Guest
Geht sicher an die Hörgrenze...aber ich bin mir sicher dass einen das ordentlich durchschüttelt :-P

Mal ernsthaft, wozu brauchst du das denn?
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Die handelsüblichen Boxen können schon den Grundton einer H(B)-Saite nicht besonders laut wiedergeben, trotzdem hört den Ton jeder.

Jede schwingende Saite erzeugt ja ein harmonisches Spektrum von Frequenzen und nicht nur den Grundton. Wichtig sind dabei insbesondere die Oktaven des gespielten Tones, den Grundton dichtet sich unser Hirn automatisch dazu.

Würden die Grundtöne in diesem Tonbereich in voller Wucht wiedergegeben, käme sowieso nur ein unangenehmes Gewummer zustande.
 
Zuletzt bearbeitet:
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Bei größeren Orgeln werden 32' Register eingebaut, die gehen bis 32 Hz
Richtig fette Teile bekommen sogar einen 64', die tiefsten Töne gehen bis 16 Hz hinunter.
Solche Töne sind dann nur noch was für den Bauch, und müssen nicht mal sehr laut sein, die Obertöne sind da tatsächlich wichtiger fürs Gehör.
Solche Register werden allerdings nie alleine eingesetzt, sondern darunter gelegt, unter einem 16'befindet sich eigentlich immer ein 8'
Unter einem 64'also ein 32'ein 16'und ein 8', sonst drückts nicht richtig.
Deshalb sollte man sich bei der Instrumentierung überlegen, was über dem Bass liegt, vor allem, wenn man das ganze mit Flats bedient, die ja deutlich grundtöniger sind als Rounds.
Übrigens ' = Fuß , " Zoll kennt man ja

OLI

 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.405
Durfte im Laden an 2x1x15" und nem MarkBassWeissichnichtmehr auf dem Warwick Dark Lord ein paar Mal so 'ne Saite anschlagen. Auch in laut.
Hat "funktioniert", der Hütte hat gewackelt, mir wurde leicht schwummig und es war auch ein Ton da. Allerdings erst nach einer Weile, durchsechzehnteln is da nicht.
Wenn Du Dein Publikum zum kacken bringen willst, hol Dir lieber einen Multitreter mit Digitalem Octaver, haste insgesamt mehr von.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Mein Gott... irgendwie habe ich den Eindruck, daß es in der Metal-Szene eine Art Schw***vergleich ist, wer denn wohl tiefer runterkommt. Die Low F# Saite ist so dick, daß sie kaum noch vernünftig schwingt (>4mm!) . Man könnte ja argumentieren, daß man dort in den höheren Lagen immer noch an die ganze tiefen Töne rankommen könnte, aber die Dinger dürften von der Intonation her doch schon unter aller Sau sein.
Wer wirklich totbringende Subbässe haben will, kann sich ja einen DBX120 ins Rack schrauben. Ich hatte so ein Ding mal für PA-Sachen. Was da rauskommt ist furchteinflößend. Da reicht auch schon ein 4-Saiter, um das Ultra Low E (21Hz) erschüttern zu lassen. Gemischt mit dem Original-Basssound, reisst es einem die Luft weg...
Doppel-18er-PA-Boxen mal vorausgesetzt. Netter Effekt, aber sonst unbrauchbar....

Gruß
Stefan
 
Basszupfer

Basszupfer

Schlagerbassist
Bassix
ß1.771
denke auch, das dieser vampyre-bass von warwick an sich ein "effektbass" ist, aber auch nicht mehr. und diese 8 string gitarren, z.b. bei meshuggah eingesetzt, decken ja schon defintiv den e-bass bereich ab.
ich war früher ein knallharter vertreter der A-stimmung auf dem 5 saiter, heutzutage komme ich mit 4 saiten auf D gestimmt bei nem gegriffenen D am 8. bund auf der A saite auch genug druck hin.
ist ein nettes gimmick, aber mehr auch nicht. die range eines 5saiters, oder meinetwegen auch 4 saiters mit HEAD stimmung sollte schon genug sein im großen und ganzen
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß18.405
Zitat:Original erstellt von: Stratitis

Mein Gott... irgendwie habe ich den Eindruck, daß es in der Metal-Szene eine Art Schw***vergleich ist, wer denn wohl tiefer runterkommt.
Immer diese Vorurteile... PFUI!
Der Threadersteller hat laut Signatur nix mit Metal am Hut...
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.804
Ich hatte mal mit den Rotosound Dropzone+ auf einem Spector experimentiert. Die Dropzone+ kosten nur etwa 25-30 €, klingen wie Rotos (Brilliante Höhen mit knurrigen Mitten) und reichen für 35" Instrumente so gerade. F# und B Saite sind Tapered (oben und unten!), d. h. die äußeren Wicklungen laufen früher aus. Auf F# gestimmt war das schon ne schwabbelige Sache, aber auf G oder G# war die .175 super fett und tight. Aber ja, durchsechzehnteln ist dann nicht mehr. Übrigens: Hab damals über die PA gespielt, auch ohne Sub (cut bei 200 Hz!) war der Ton noch super ortbar und klang mächtig.
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Alle.

Danke für die Tipps.

Ich werde mal einen Extra-E-Bass in Fis / B / E / A anfertigen.

Pyramid-Gold Saiten sollen es sein (Flats)

Werde hier berichten.

Grüsse von Günter
 
König Hurz

König Hurz

GitarristenSchreck
Bassix
ß1.371
Warum muss so eine Frequenz eigentlich immer wirklich und unmittelbar Umsetzbar sein? Viele gehen mit diesen Hertz-Zahlen ähnlich um wie mit Watt! Hauptsache fette Watt-Zahl! Was wirklich im Ohr (un zwangsweise im Hirn) ankommt, scheint egal zu sein.

Wie orgeloli ja schon schreib sind die Obertöne viel ausschlaggebender. Den Rest baut sich das Hirn dann zusammen. So wird der Ton der eigentlich ne höhere Frequenz hatte z.B. trotzdem als tief empfunden. Gerade auf ne gute Einstellung im EQ oder Amp kommt es in dem Zusammenhang m.E. viel mehr an!

Je tiefer die Frequenz auch wird, desto mehr echten Schalldruck braucht es, damit der Mensch sie als genauso laut wahrnimmt wie eine höhere, und spätestens da kommt man in Schalldruckbereiche die Schwangeren und Menschen mit Herzproblemen ja schon fast gefährlich werden können [:D]. (Klugscheißermodus AUS [:o)])

Kleine Anekdote dazu: Ein ehemaliger Gitarrist von mir stand auch total auf Metal in Drop B, Drop A oder solche Scherze. Dann hab ich ihm einige fett gemixte Songs gezeigt auf die er Abging wie ein Zäpfchen. Als ich seine Frage auf die Stimmung der Songs höchsten (bzw. tiefstens) mit einem D beantwortete hat er ungläubig und schon fast angewidert geschaut...

Aber verteufeln will ichs nicht; Wenns Sinnvoll eingesetzt wird, ist auch ein tiefes F# brauchbar, mir wär das drumherum dafür nur zu aufwändig...
 
guenter 115

guenter 115

New Member
Bassix
ß10
Hallo Alle.

Habe Eure Meinungen gelesen.
Ich überlege mir die Sache, mit der Fis-Saite noch mal.

Eigentlich bin ich mit HEAD (Flats) ganz zufrieden.

Grüsse von Günter
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.804
Wenn du mit HEAD zufrieden bist, ist das doch super :-)
Man muss auch bedenken, dass eine F# Saite (.175) ein echter Klopper ist und entsprechend wird das Greifen der (idR) linken Hand erschwert. Im Gegensatz dazu kommen mir die Jamerson Flats, die ich jetzt spiele schon fast wie Gitarrensaiten vor[¦)][¦)]
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.592
Zitat:Original erstellt von: guenter 115

...
Die Fis soll 23 Hz machen
Warum willst Du so tief hinunter? Ein spezielles Projekt, das würde mich interessieren. Denn wir sind hier schon im Frequenzbereich von Erdbeben, tiefer als weit entferntes Doner grollen.
Und mit welchen Kübeln gibt man das sauber wieder?
(Ich scheisse hier nicht klug, das interessiert mich echt!)



 
Zuletzt bearbeitet:
König Hurz

König Hurz

GitarristenSchreck
Bassix
ß1.371
Zitat:Original erstellt von: bassatuba

Zitat:Original erstellt von: guenter 115

...
Die Fis soll 23 Hz machen
Warum willst Du so tief hinunter? Ein spezielles Projekt, das würde mich interessieren. Denn wir sind hier schon im Frequenzbereich von Erdbeben, tiefer als weit entferntes Doner grollen.
Und mit welchen Kübeln gibt man das sauber wieder?
(Ich scheisse hier nicht klug, das interessiert mich echt!)
Also streng genommen mit garkeinem :D:D, zumindest braucht man das nicht. Statistisch hört der Mensch vielleicht von 20-20.000Hz je nach Quelle. Und das ist für die meisten Menschen recht großzügig gerechnet [;-)]

Und "sauber" wird auch verdammt schwer, wo solche Sub-Bässe ja schon im Kino nicht Ortbar sind [...]
 
 

Oben Unten