Fretless Home

Ich bin bei Fretless immer hin und her gerissen.......hab ich keinen, WILL ich einen....
Steht er dann bei mir.....stell ich fest, das ich kaum zum Fretless greife und dann Verkaufe ich ihn wieder....
Ich hab mal vor einiger Zeit (also damals) gedacht es wär doch cool alles auf dem FL zu spielen. Damals war ich in einer FunkRockPopBand mit hin und wieder geslappe. Also hab ich mir einen Hohner fl mit Ebonol Griffbrett zugelegt für unglaubliche 110DM.
War natürlich schwierig. Auf die Bühne hat er es nicht geschafft, weil ich mich nicht getraut hab. Ich hab aber eine Weile darauf geübt vor allem spielen ohne hinzuglotzen und musste feststellen, dass der bundierte nach dem Üben mit FL sehr viel einfacher ist.
Zwei Bands später ging er weg wegen Nichtgebrauch. Dann kam die Zeit ohne Band. Mittlerweile hatte ich einen anderen FL, der stand aber auch nur im Ständer. Und dann kam die Singer-Songwriter-Band und ich dachte "Das ist mein Aufhänger".
Die Krönung war ein FL Workshop bei Nicole. Seit dem spiel ich nur noch selten bundierte.
 
Ich könnte dir ein paar empfehlen, die Du auf gar keinen Fall ausprobieren solltest, weil sonst
Essig ist mit:
Es gibt aber durchaus Geräte, die übergezeugen dich eher zum FL als andere.
Der passende Bass muss nicht teuer sein aber die Wahrscheinlichkeit halte ich bei höherpreisigen für höher.
Ich denke es passiert auch viel im Kopf (was erwarte ich von dem Gerät). Fretless ist nicht nur Jaco oder Mick.
 

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß31.128
Ich hab mal vor einiger Zeit (also damals) gedacht es wär doch cool alles auf dem FL zu spielen. Damals war ich in einer FunkRockPopBand mit hin und wieder geslappe. Also hab ich mir einen Hohner fl mit Ebonol Griffbrett zugelegt für unglaubliche 110DM.
War natürlich schwierig. Auf die Bühne hat er es nicht geschafft, weil ich mich nicht getraut hab. Ich hab aber eine Weile darauf geübt vor allem spielen ohne hinzuglotzen und musste feststellen, dass der bundierte nach dem Üben mit FL sehr viel einfacher ist.
Zwei Bands später ging er weg wegen Nichtgebrauch. Dann kam die Zeit ohne Band. Mittlerweile hatte ich einen anderen FL, der stand aber auch nur im Ständer. Und dann kam die Singer-Songwriter-Band und ich dachte "Das ist mein Aufhänger".
Die Krönung war ein FL Workshop bei Nicole. Seit dem spiel ich nur noch selten bundierte.
Nicole Badila?!
Dei Frau ist der Hammer, gelle - war mal ein Act bei meinen Basstreff-Nord
 

Der Steff

Well-Known Member
Bassix
ß26.597
Angebot und Nachfrage............leider........denn ""wert" ist meiner deutlich mehr.....
Die Verarbeitung ist gut, das Holz ist sehr gut , die Bespielbarkeit ist Top und der Sound sowieso......
Ich kenne ja nur meinen...aber der ist klasse......... und meine Frau liebt ihn ......nur spielen tuen tue ich ihn halt kaum....
 
Nicole Badila?!
Dei Frau ist der Hammer, gelle - war mal ein Act bei meinen Basstreff-Nord
Jou, die Badila Nikolle. Die ist n Hammer. Das war ein WORK-shop, sie am Takt geben, wir mussten spielen. Am Ende des ersten Tages hat einer gesagt "wir sind jetzt schon deutlich besser als heute Morgen". Das war auch so.
Sie hat bei mir das FL-Feuer losgetreten.

Aber Vorsicht - Fretless macht süchtig! Nachher willst Du noch 'ne Oma... :m_dblbass:
Ne Oma hatte ich mal, aber wieder verkauft. Törnt mich nicht. Also führt der Weg nicht zwangsläufig dahin. :-)
Alsdenne
 

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß31.128
Bei mir war sie mit Judith Erb.
Zwei wahnsinnsfrauen, sowohl musikalisch als auch meinen Frauengeschmack voll treffend haben sie damals 100 Bassisten zum Sabbern gebracht!
 

Bafra

Active Member
Bassix
ß7.040
Hat jemand einen Saitentipp für mich?
Er ist vom Handling und vom Grundsound her für mich einfach super:

1595774797609-png.403613



Einen gleichen als bundierte Ausführung spiele ich, vor allem in der Band, immer sehr gerne.
Eigentlich würde ich den bundlosen genauso gerne einsetzen, allerdings bin ich, was den Sound angeht, noch nicht zufrieden.
Der Preamp im Bass greift ordentlich in den Klang ein und mit den jetzigen Saiten, Nickel Rounds, klingt es mir zu heftig.
Alles ein wenig überdreht. Zu boomy, schnell zu höhenlastig, dazu kräftige Spielgeräusche.
Natürlich kann man mit dem EQ am Bass einiges wieder geraderücken, dennoch glaube ich dass mit anderen Saiten
ganz anders zurechkäme. Ich bin völlig offen hinsichtlich Material und Oberfläche, benötige aber erst einmal eine Richtung.
Was meint ihr?
 

Bafra

Active Member
Bassix
ß7.040
Naja, streichen wir mal Extremsportarten raus.
Die Vigier Passion sind sehr vielseitig.
Ich denke nicht dass die Saiten die Richtung festlegen für die der Bass sich dann 'endgültig' eignet.
Mir geht es eher um die Kombination
Fretless/Aktiv/Nickel Rounds.
Auf Steroiden, wie es gelegentlich beschrieben wird.
Selbst wenn ich auf Flatwound wechseln würde, wären Elixir Steels wohl immer noch zu, wie soll ich sagen, heftig?
Ich habe noch gar nicht rumprobiert
und suche Tipps welche aus ähnlichen Erfahrungen resultieren.
 

Der Steff

Well-Known Member
Bassix
ß26.597
Meine Lieblings FL Saiten sind immer noch die Fender Tapewound -zart zum Brett, mit guten Obertönen.
Möchtest Du eher einen KB-Sound dann würde ich meine anderen Lieblingssaiten empfehlen -LaBella Deep Talking Flats
Roundwounds auf dem FL :govampire: ( ...aber ich bin auch bekennender RW hasser :evil: )
 

bassilisk

Kompetenter Ansprechpartner
Bassix
ß1.673
Ich habe noch gar nicht rumprobiert
Entgegen allem, was du so schreibst, würde ich dir empfehlen, doch mal Thomastik Flats zu probieren. :O!
Ich hätte das nie erwartet, und bin jetzt (Fretless) bei denen hängen geblieben.
Erstaunlich gut für verzerrten Rock und mit EQ auch gut formbar im Klang. Clean einen schönen Mwaaah und nicht zu viel Punch. Höhen kannste knicken.:o)
Dennoch: Thomastiks gehören zur Allgemeinbildung!:opa:
 

Bafra

Active Member
Bassix
ß7.040
@bassilisk @Der Steff ,
danke für die Saitenempfehlungen.

Habe jetzt zunächst die Thomastik Flats besorgt und aufgezogen.
Weil es die als 100er gab.
Und:
Thomastiks gehören zur Allgemeinbildung!
Will ja nicht doof sterben.

Nach 2 Tagen bin ich sehr angetan. Wunderbares Spielgefühl.:love:
Und zudem eine deutlich gezügelte Tonentwicklung. Eben das was ich gesucht habe.
 
 

Oben Unten