Gallien Krüger Full Stack..?

DrQuattro

New Member
Bassix
ß782
Hallo liebes Bassic Forum :-)

Gerne würde ich in der Band auch mal etwas mehr gehört werden.
Momentan spiele ich auf einem Ashdown Rootmaster RM-C112-200.
Eine Combo mit 1x12" Speaker und nem 200Watt Amp. Um das Bass-Spielen anzufangen war der echt super, kann den nur empfehlen.

Ich spiele in einer (Pop-Prog) Rock ('n'Roll) Band. :-)
Gerne hätte ich einen klaren, kraftvollen, bassigen Sound, den man spürt..
Mein aktueller Bass ist ein Squier Jaguar Vintage Bass. (Bald jedoch etwas originales von Fender)

Nun möchte ich mir gerne was tolles zusammenstellen, an dem ich lange Freude habe, auf Gigs brauchen und im Bandraum spielen kann.
Ich stelle mir dabei ein Full Stack vor, mit GK Gallien Krüger Boxen und nem Behringer Amp.

So sieht das dann aus:

Behringer BVT4500H
Gallien Krüger 410 MBE-II 400W
Gallien Krüger 210 MBE-II 400W


Meine Fragen nun:

- Ich habe viel gutes über Gallien Krüger gelesen.. Kann man pauschal sagen, dies trifft auch zu?
(..im Vergleich was ich zu Hartke gelesen habe)

- Ist es empfehlenswert zu den 4x10" zusätzlich nochmals 2x10" zu kaufen? Oder ist ein 1x15" für mehr Bass untenrum besser zu gebrauchen?

- Wie sieht das mit dem Amp aus. Ist ein 450W Top ausreichend? Oder brauche ich mindestens 800W, da ich 2 x 400W Boxen habe? - Ich kenne mich da leider noch nicht so aus.

- Eure Meinung zu der Kombi. Hat schon jemand Erfahrungen mit der Gleichen, oder ähnlichen gemacht?

Ich danke euch jetzt schon viel, vielmals für eine Rückantwort.. :-)

Liebe Grüsse

Fabian
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß31.100
Ich kenne von GK nur die 212 MBE, und fand die nicht so toll (sehr mittenbetont, zeigt starke Resonanzen, da keine Dämmung im innern).

Generell finde ich aber, dass Du erstmal mit einem stärkeren Amp und einer guten (8 Ohm) 410 starten solltest. Das reicht vielen Bassisten völlig, um sich in einer Band zu behaupten. Falls das nicht reicht, kannst Du ja später immer noch eine 115 oder 210 dazu kaufen.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.286
Statt des Behringer würd ich an deiner Stelle mal nen Hartke Amp antesten (Im Gegensatz zu den Boxen taugen die nämlich durchaus was).

Bei Gallien Krueger hab ich immer zwiespältige Aussagen über deren Boxen gehört. Die einzigen Boxen von denen, die wirklich taugen sollen, sind die RBH. Aber die sind a) teuer und b) sau-schwer.

Wenn du auf Ampeg-Sound stehst, teste mal den Portaflex 800 aus (die kleineren sollen nicht genug oomph haben).

Bei den Boxen: Guck mal, ob du ne gebrauchte FMC oder SAD bekommst ;-)

Ne 410er reicht für die meisten Anwendungen aus.

Ach ja: Die Belastbarkeit der Boxen sagt nur aus, wieviel Watt du maximal reinstecken sollst. Wenns weniger ist, ist nicht so schlimm. Da könnte man jetzt auch nen Roman drüber schreiben, ich lass es und sag: is ok ;-)

Ach ja ... "klarer, kraftvoller Bass-Sound" ist nicht gerade Ampeg-Stärke :D (also ... kraftvoll schon).

Was hast du für ein Budget?

Warum muss es unbedingt ein 7ender sein? (es gibt so viele geile Bässe da draußen, teilweise mit viel besserem Preis-Leistungsverhältnis ... ich versteh echt nicht, wie sich manche Leute so sehr auf ne Marke fixieren können ...) Wenn du nen P Bass haben willst, check mal Maruszczyk, G&L, Sandberg, Yamaha BB, ESP, Schecter, Sign .. bei größerem Budget gerne auch Mike Lull, wenn du an einen ran kommst [¦)]
 

BrainBug

bugs in my ears their eggs in my head
Bassix
ß1.171
Hallo, hab den BVT4500H im Proberaum, für 450 Watt sehr leise. Kann den Masterregler ganz aufdrehen ohne zu laut zu sein, Headroom bleit da keiner mehr. Hängt an einer Craaft 13,5 und an einer 15 Zoll Box. Mit meinen alten Peavey TNT 115 war ich auch so laut mit nur 160 Watt. Würde dir ein anderes Topteil ans Herz legen.

Greets
 

DrQuattro

New Member
Bassix
ß782
Danke für die tollen Antworten!

Mein Budget liegt +- bei 1000 Chf/Euro

Kannst du mir den Ampeg-Sound vielleicht etwas beschreiben? Ist er eher dumpf, trocken oder gar schrill?

Da Ampeg doch auch attraktive Preise hat:
Kannst du mir sagen ob ich mit dieser Kombination auch gut bedient bin?

Portaflex PF-410HLF
PortaFlex PF-500


Falls ich einmal ne 1x15er dazu haben will, reicht der Amp dazu? Oder brauche ich einen mit 2 Ausgängen?

Entschuldige meine Unwissenheit, ich bin sehr froh, wenn ich hier mein Wissen aufbessern kann.


Es muss übrigens auch kein Fender Bass sein. Einfach etwas "hochwertigeres" sagen wirs so! :-)

Gruss und nochmals danke. :-)
 
Falls ich einmal ne 1x15er dazu haben will, reicht der Amp dazu? Oder brauche ich einen mit 2 Ausgängen?
Der hat 2 Ausgänge, einmal Klinke, einmal Speakon.
"Reichen" ist schwierig, ich sach mal, eher nein, kommt natürlich drauf an, was man damit anstellt. Wenn man gediegen stereo machen will, langt das, für Geballer nicht, da kann sich die Karre auch einfach mal abschalten. Ampeg bewirbt den 800er ja u.a. damit, daß man mit ihm auch Fullstacks betreiben kann.
Ist er eher dumpf, trocken oder gar schrill?
rockig, kernig, mittig. "Trocken" im Sinne von linear ist er nicht, dumpf kann er gut, schrill kriegt man mit Gewalt auch hin. Hier muß man halt auch unterscheiden, es gibt einen Grundcharakter, den Du Dir am besten mal in den diversen YT-Vids reinziehst, den man natürlich mit dem EQ auch anpassen bzw. versauen kann. Und wenn man einfach so von "Ampeg-Sound" schreibt, meint man eigentlich was anderes, nämlich einen fetten Vollröhrer mit ner Riesenbox.
Ich spiele in einer (Pop-Prog) Rock ('n'Roll) Band. :-)
Gerne hätte ich einen klaren, kraftvollen, bassigen Sound, den man spürt..
Das kann jetzt auch eher alles sein. Die Adjektive kriegste mit jedem "vernünftigen" Amp hin, damit ist aber nix über den Sound gesagt.
Unter Deiner Bandbeschreibung kann ich mir auch viel vorstellen. Wie ist die Besetzung, was spielen die so, wie ist der angestrebte Bandsound? Wenn Ihr z.B. ein "Powertrio" mit Paula und Marshall seid, macht der "Ampeg-Sound" Sinn, dann ist das hinten und unten voll. Wenn Ihr allerdings 2 Teles mit Twinverbs und Keyboarder seid und feinaufgelöste Superarrangements macht, wäre etwas gediegenes, klares angebrachter, sonst ballerst Du die anderen nur weg.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.286
Falls ich einmal ne 1x15er dazu haben will, reicht der Amp dazu? Oder brauche ich einen mit 2 Ausgängen?
In der Regel haben alle Boxen eine parallel geschalteten zweite Buchse, von da kannst du in die Zweite Box rein gehen. Ich würd an deiner Stelle erstmal in einem großen Laden alles mögliche antesten (auch, wenn es eine weitere Reise bedeutet, das ist es wert).

Der "Ampeg-Sound" ist in meinen Ohren sehr tiefmittig mit stumpfen Höhen. Das hängt aber sowohl vom Amp als auch von der Box ab ...
Wie ist die Besetzung, was spielen die so, wie ist der angestrebte Bandsound?
Das is ne gute Frage ... wo solls Band-Sound-mäßig hin gehen?
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß69.085
Fender ist schon mal ein sehr guter Ansatz, bei Behringer bin ich skeptisch. Kommt aber noch aus vergangenen Zeiten, ob der Kram mittlerweile besser ist weiß ich nicht. Ich würde keinen kaufen.
Boxen-Empfehlung ganz klar SAD, da bekommst du genau das was du suchst. Und günstiger als man denkt.
 

Bluerising

Active Member
Bassix
ß4.349
Ich würde auch mal den Hartke LH 500 oder LH 1000 in Erwägung ziehen an deiner Stelle. Ist ein Hybrid Amp mit Röhren Vorstufe und ordentlicher Endstufe und in der Preisklasse schwer zu schlagen. Hatte den auch mal, einwandfreier Basston. Victor Wooten spielt den zb. Kannst dich ja mal einlesen, gibt fast keinen der das Teil nicht gut findet. Als Box eine FMC/SAD ist auf jeden Fall eine feine Sache. Wenn es dir um Durchsetzungsfähigkeit geht, ist 4x10 empfehlenswert. 1x15 + 2x10 ist auch eine gute Kombi.
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich stelle mir dabei ein Full Stack vor, mit GK Gallien Krüger Boxen und nem Behringer Amp.
:O!
Wer hat Dir denn diese Schwachsinns-Kombi ins Öhrchen gepustet?
Das ist so ziemlich der größte Blödsinn, den man für Geld kaufen kann. xx(

Wenn Gallien-Krueger, dann die Amps! Und da "the real deal", also einen 400-2001RB (eventuell auch den Fusion 550).

Dazu Boxen vom Hans, Jacob oder Marc und Du bist für laaange Zeit bässtens gerüstet.

Und das alles kann man bei schmalem Budget auch gebraucht erwerben ... ;-)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Den Hartke LH 500 / 1000 kann ich empfehlen. Aber auch die GallienKrueger - Amps von 400 RB bis 1001 RB sind gute Amps.

Die Boxen sind genau so wichtig wie der Amp. Ich kenne jedoch die Situation, wenn man das Stack jetzt braucht und die Lieferzeiten der viel gelobten Boxenbauer einfach indiskutabel sind.

Warum durchforstest du nicht mal den Flohmarkt, und fragst, was es mit den Boxen auf sich hat, falls du etwas interessantes findest? Da gibt's bestimmt ein paar 212", die zu den Amps
eine gute Figur machen.

In Ermangelung der Boxen, die ich mir vorgestellt hatte, habe ich ein neues Projekt mit den äußerst günstigen Peavey TVX 410" angefangen. Für Rock Musik passen die sehr gut, der Nachteil: Die Dinger sind sehr schwer. Auf den Boxen stand eine Endstufe und der Ampeg SVP Pro. Heute steht der Peavey TMax darauf, und meine Schüler benutzen ihn.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß69.085
Die Boxen sind genau so wichtig wie der Amp. Ich kenne jedoch die Situation, wenn man das Stack jetzt braucht und die Lieferzeiten der viel gelobten Boxenbauer einfach indiskutabel sind.
Die Lieferzeiten bei SAD sind alles andere als indiskutabel. Wir haben uns gerade Boxen für unsere PA bauen lassen, die Lieferzeit betrug genau eine Woche.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß69.085
Und wem das zu lange dauert:
Im Flohmarkt wird gerade eine SAD 2/12 Custom-Box in toller Vintage-Optik verkauft. Ein super Allroundtalent, bei dem Preis bleibt auch noch genügend Spielraum für einen geeigneten Amp wie vorher bereits empfohlen.
 

DrQuattro

New Member
Bassix
ß782
Jungs.. Echt Hammer, danke viel, viel Mal für eure tollen, freundlichen und schnellen Antworten.
Ist ja echt klasse hier, das kenne ich also von keinem Forum.. :-)

Also, wenn ich es beschreiben soll, dann geht es bei uns definitiv in Richtung Rock.

Super Empfehlungen, vielen Dank.
Den LH1000 werde ich gerne mal ausprobieren gehen.
Dazu ne gute FMC 4x10"! :-)

Ihr müsst wissen. Bis ich endlich mal in meinem Laden bin, der das Zeugs überhaupt verkauft muss ich erstens n Stück weit fahren und zweitens will der 15.- Franken dafür um das Zeugs auszuprobieren, welches die nicht aufgestellt haben. Und die haben sehr wenig aufgestellt, daher möchte ich gerne wissen, was ich hören will und nicht planlos darauf losspielen.

Nochmals vielen Dank für eure Antworten! :-)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Die Lieferzeiten bei SAD sind alles andere als indiskutabel. Wir haben uns gerade Boxen für unsere PA bauen lassen, die Lieferzeit betrug genau eine Woche.
Kennst du die Situation, von der ich geschrieben habe? Scheinbar nicht.

Zu dem Zeitpunkt, in der Situation, war die Lieferzeit aller Boxenbauer absolut indiskutabel. Ich habe kein Wort von SAD geschrieben.

Was heute und in Deiner Situation gelten mag, ist für mich nicht interessant. Zumal sich schon der Einsatzzweck doch etwas unterscheidet.

Es wird im Moment eine Bassbox gesucht. Nix da PA-Boxen. Und nicht jeder und alle stehen automatisch auf SAD - Boxen. Da gibt's ein paar Alternativen.

Auch im Flohmarkt.
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß88.799
...Ihr müsst wissen. Bis ich endlich mal in meinem Laden bin, der das Zeugs überhaupt verkauft muss ich erstens n Stück weit fahren und zweitens will der 15.- Franken dafür um das Zeugs auszuprobieren, welches die nicht aufgestellt haben. Und die haben sehr wenig aufgestellt, daher möchte ich gerne wissen, was ich hören will und nicht planlos darauf losspielen...
Krass! Das wird aber hoffentlich wieder verrechnet, wenn man dann was kauft? ...

Zu Deinen Fragen:
Das mit dem Behringer-Amp würde ich auch lassen ... wenn Du schon auf GallienKrueger stehst, dann besser gleich einen Amp von denen ... oder einen Hartke ... vielleicht darf's auch ein kleiner Digiamp sein (im Flohmarkt liegt meines Wissens ein Fender Rumble 350 herum - sehr lautes Teil, klingt aber eher clean) ...

Was die Boxen bzw. die Lautstärke betrifft, da kommt es darauf an, ob ihr mit oder ohne P.A. (auch im Übungsraum) spielt? ... mit P.A. reichen womöglich schon 150, ohne sollten es mindestens 300 Watt sein ... das lässt sich je nach Soundgeschmack sowohl mit einer 1x15er als auch mit einer 410er erreichen ... und beide Varianten lassen sich später auch noch ergänzen ...
 
Oben Unten