Gurt-Pflege

Bassman Dierk

Bassman Dierk

live and direct
Beiträge
1.341
Ort
Münster
Bassix
ß35.015
Hallo Bassfreunde(innen)

Ich hab da ein Problem.
Einer meiner Gurte macht Schwierigkeiten.
Seit Tagen kratzt und pieckt mich der Gurt beim spielen,unswar am Hals.
Beim näheren Betrachtung sah ich,das der verhältnismäßig neue Gurt Risse eben genau an dieser Stelle gebildet hat.
Meine Frage nun:
War es mein Nackenschweiss,oder wie?
An der Stelle ist wird doch nix eingeknickt oder so.
Nun hab ich Angst, das alle meine Gurte an dieser Stelle mit der Zeit kaputt gehen.
Was kann ich machen?
 

Anhänge

  • 20240107_123827.jpg
    20240107_123827.jpg
    69 KB · Aufrufe: 129
  • 20240107_124951.jpg
    20240107_124951.jpg
    30,7 KB · Aufrufe: 126
  • 20240107_124959.jpg
    20240107_124959.jpg
    41,7 KB · Aufrufe: 129
Echtleder?
Sieht nach ner Art Spannungsriss aus

Spontane idee: die Risse mit Lederkleber oder evtl Sekundenkleber auffüllen und den Gurt regelmäßig mit Lederpflege pflegen
 
Nun hab ich Angst, das alle meine Gurte an dieser Stelle mit der Zeit kaputt gehen.
Was kann ich machen?
Was man halt mit Leder machen muss, es pflegen.
Entweder mit passendem Fett oder Leder-Lotion.
Gerade diese dünnen eingerollten Lederstellen sind dafür gefährdet bei mangelnder Pflege zu reissen.
An den Stellen sind sie auch schwer zu flicken, da sie immer wieder bewegt werden.
 
Also für mich sieht das nicht nach echtem Leder aus. Leder bildet nicht so ein Rissbild und reißt erst an Stellen, die richtig hart und trocken sind. Ich finde, das sieht eher nach Schnitten aus. Falls es echtes Leder ist, dann ist das vermutlich dem Vintagelook geschuldet.
Allerdings finde ich es mittlerweile echt schwierig Fakeleder als solches zu erkennen und räume durchaus ein, dass ich mich da teusche, von einem Foto Kunstleder von Echtleder verlässlich zu unterscheiden, finde ich schwer.
Sorry :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Also für mich sieht das nicht nach Leder aus. Und Leder bildet nicht so ein Rissbild.
Das bedeutet aber auch, dass hier keine Pflege möglich ist.
Sorry :bier:
Dem schließe ich mich an, ich hab das Mal bei meinem Minotaur Gurt geknipst, der "richtige" Gurt ist Echleder, der Bezug der Polsterung ist Leder-Imitat.
IMG_20240107_152106~2.jpg
 
Allerdings finde ich es mittlerweile echt schwierig Fakeleder als solches zu erkennen und räume durchaus ein, dass ich mich da teusche, von einem Foto Kunstleder von Echtleder verlässlich zu unterscheiden, finde ich schwer.
Sorry :bier:
Wenn es es Kunst oder Lederfaserstoff sein sollte, dürfte es aber nicht als Echtleder beworben werden.
 
so einen Minotaur Gurt habe ich hier auch hier liegen. Die Umkantung ist Kunstleder und vielfach eingerissen. Nur der Mittelteil scheint Echtleder zu sein.
Nachdem dann auch noch das eingesetzte Logo einfach rausgefallen war, habe ich den Gurt aussortiert. Ich verwende jetzt Gurte von Richter, die sind zwar teuerer aber eben auch eine andere Qualität. Da ist bisher noch nichts ausgerissen.
 

Ich hab hier einen Harvest und verschiedene Marusczyk aus Leder, aber auch einen Minotaur, der ebenfalls aus Kunstleder ist und desse Beschichtung ordentlich bröselt.
Das war in einer der Bewertungen beim T auch zu lesen, für mich leider zu spät...
 
Meine Güte....
Ich habe mir nur Minutaur gekauft,weil ich die so toll fand...
4 Gurte

Wenn es kein Leder am Rand ist,nutzt wahrscheinlich auch keine Leder-Pflege,aber ich kauf mir das Zeug nun trotzdem.
Kann doch nicht sein,der Gurt ist 2 Jahre alt.
.Danke für eure Tipps 🙏
 
Ich verwende jetzt Gurte von Richter, die sind zwar teuerer
Da gibt es auch günstige Versionen. Ein Gurt hat Neopren+ Stoffauflage als Posterung, diese sind natürlich am Rand einfach ausgeführt eben nicht so schön eingerollt, 39€. Der andere ist ohne Polsterung und wird als Harley Benton verkauft 29,90€.
Echtes Leder und 10 bzw 9cm breit.
 
Das sieht mir verdächtig nach Kunstleder aus und dafür spricht auch, dass es kratzt und piekt.
Es gibt für Kunstleder Pflegemittel, die es geschmeidig halten sollen. Ob's was hilft, weiß ich nicht. Wenn das Zeugs aber eh schon rissig ist, wird der Zug abgefahren sein ...

Ich würde die Bilder mal an Thomann senden.
 
Das passiert bei den gepolsterten Gurten häufiger, besonders wenn die Ummantelung für das Polster nur Kunstleder ist. Mir gefallen die einfachen Gurte aus einem Stück Leder besser. Mit den Jahren werden die geschmeidiger und passen sich der Belastung an. Ich habe immer noch meinen alten MusicMan Gurt, 1977 gekauft. Der sitzt.
 

Zurück
Oben Unten