Gute 2x10 als Standalone an 8 Ohm für extrem mittigen Knurrsound?

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß9.053
Hallo,

ich habe aktuell eine FMC 2x12 Proline mit Horn. Damit bin ich schon sehr zufrieden, jedoch möchte ich was was ich a) alleine tragen und b) weniger Tiefbass raus kommt.

Ich stelle mir da ne gute 2x10 vor (evtl. sogar 2). Mein Amp (Genz Benz Streamliner) haut an 8 Ohm 375 Watt raus - sollte reichen ;-). Bin bei den 600 Watt erst einmal über 12 Uhr gekommen

Der Sound soll so richtig mittig kommen (nur beim Slappen bisschen mehr Bass). Aktuell habe ich die Bässe an meinem Amp (keine sehr gut Nachvollziehbare Klangregelung - aber alle die den Amp kennen können was damit anfangen) auf 8 Uhr und die Mitten auf 14 Uhr und einen Boost der 600er Mitten.

Zum Thema:

Welche 2x10 kann mir den Sound in die Richtung liefern und müssen es wirklich 2 sein ;-)?

Hätte richtig Bock auf eine EBS Proline, aber die würd ich vorerst mal als zu teuer einstufen.

Danke

Gruß,
Sebastian
 

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß9.053
Was die FMC wiegt weiß ich nicht, wird aber schon 40 Kilo haben. Aber wie gesagt, ohne Gewähr

Bass ist ein Fender Geddy Lee mit CS 60 Pickups

Was jetzt bisschen off Topic ist ist noch folgendes: Mein EBS MultiDrive matscht in der Konfiguration auch recht. Auch wenn er alleine vorm Amp hängt. Evtl muss ich mal auf Passiv schalten und mich über die Flat Einstellung vortasten oder?
 

Harpuner

Active Member
Bassix
ß1.283
Ich spiele meinen 900er GB Streamliner eben meist über meine SAD 210 mit Horn. 500 Watt an 4 oder 16 Ohm. Damit spiele ich mit der Bluesrock Band.
( Fender Jazz mit HotWire Pickup´s und Roadworn-Hals )


EBS Valve Drive hab ich ab und an bei der Rockband laufen und FMC Pro 2128" Plus , da matscht aber nix, bin aber dann im Effektweg damit.

Kommt halt auch darauf an was du für Musik machst.

Das Matschen was ich bei FMC und SAD hatte waren die Reflexöffnungen die ich nun teils verschlossen habe und damit nun zufrieden bin. Unser Proberaum und mein Probezimmer sind halt ungünstig vom Sound her sag ich mal als Laie.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TomW

Stop Making Sense
Bassix
ß85.356
Warum kommst Du von der FMC-12er nicht gleich zur FMC 210er? ... Ich spiele die Neo-Version und bin überaus zufrieden bzgl. Sound und Handling ...
 

TomW

Stop Making Sense
Bassix
ß85.356
ja, hab ich auch schon überlegt. Die hab ich noch nicht angespielt - wie ist die so?

Mir würd die EBS raushängen. Die konnt ich schon oft hören.
Naja, die klingt halt so, wie Du sie haben willst: mittig :-)... Ich hatte vorher auch eine EBS, allerdings eine 12er aus der Classic-Line ... die klang im Vergleich zur FMC eher harsch (kann aber auch am Reidmar gelegen haben) ...
 

Flobert

Sunn-Child
Hey Schubalone,
meine 2123Pro Flobert Edition (mit dickeren Speakern) bringt auch locker 37-40kg auf die Waage. Das war die Zeit als die Leichtbauvariante noch nicht "Serie" war.
 

igsman

Well-Known Member
Bassix
ß31.975
Ist da nicht vieleicht der Streamliner auch etwas der falsche Apparat für den Zweck? Ich meine, so als überbassausspucker?! Vieleicht mal mit einem Shuttle o. Generell anderen amp Gedankenspiele betreiben ?! Habe gerade ähnliche Wünsche und versuche das Problem, mit Hilfe des Forums, an allen Fronten zu bekämpfen. :zyklop::pfeil::idee:
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß62.783
Markbass 102p? Gelb. Abgesehen davon: Ist eine gute 2x10 als Standalone an 8 Ohm für extrem mittigen Knurrsound.
Ich denke aber, dass eine12er deinen Vorstellungen noch näher kommt, z.B. die MB 121p oder wenn's mehr Power braucht die MB New York 122.

Wie Markbass klingt weiß man ja eigentlich, aber hier nochmal zur Erinnerung:
 
Zuletzt bearbeitet:

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß9.053
Ist da nicht vieleicht der Streamliner auch etwas der falsche Apparat für den Zweck? Ich meine, so als überbassausspucker?! Vieleicht mal mit einem Shuttle o. Generell anderen amp Gedankenspiele betreiben ?! Habe gerade ähnliche Wünsche und versuche das Problem, mit Hilfe des Forums, an allen Fronten zu bekämpfen. :zyklop::pfeil::idee:
Die Baustelle gehe ich jetzt auch mal an.

Hab mir jetzt zwar ein Pedalboard gebastelt, aber das nächste wird der Amp sein.

Am liebsten wär mir der EBS Reidmar aber ich weiß nicht ob ich mit den 250 Watt klar komme. Habe meinen GB im Proberaum auf 11 Uhr (Preamps auf 10 und 14 Uhr). und muss ab und zu direkt von der Bühne beschallen. Also da komm ich schon immer auf 13-14 Uhr. Das Ding hat aber 600 Watt. Denke da reichen mir die 250 eher nicht.
 

igsman

Well-Known Member
Bassix
ß31.975
Ich bin auch manchmal geil auf den reidmar. Habe aber die selben Bedenken wie du. der Ibanez primethean mit 500 digi Watt, war einfach nur ein Witz.
 
Oben Unten