Hohe Lagen klingen schwammig, undefiniert??

MeditoN

New Member
Bassix
ß0
Hallo Bass-kollegen.

Ich habe gestern einen Bass den ich kaufen will getestet. Er ist gebraucht und direkt von einer Privatperson.
Der Bass gefiel mit sofort, vom Handling her usw.
Nur eins störte mich.

Die E-Saite klingt so am dem 7. Bund aufwärts total undefiniert und schwammig. Die H-Saite ebenfalls, nur bei der stört mich das weniger.

Woran kann das liegen? Ist das relativ schnell und günstig zu beheben?

Die Saiten schienen mir recht neu, und war auch, soweit ich das beurteilen konnte, ein einheitlicher Satz.
Die unteren Lagen klangen richtig gut, druckvoll, knurrig.
Nur in den hohen Lagen isses echt jämmerlich. An Slappen will ich da gar nicht denken.

Hat jemand eine Idee was das ist?

MeditoN
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Ich würde auf die Saiten tippen,auch wenn die eventuell neu waren,kann es sein das die schlecht waren oder halt schon von Werk aus eine Macke hatten,sowas kommt vor.
Was ist das denn für ein Bass?
 

down_under

New Member
Bassix
ß200
Vielleicht.
Wenn die Saiten minimal schnarren, dann kommt das verstärkt ziemlich "undefiniert" und sustainlos rüber.
Schnarren die Saiten denn in den höheren Lagen, wenn man stärker anschlägt?
Wenn ja, ist wohl einfach die Saitenlage zu niedrig und der hals zu gerade.
 

MeditoN

New Member
Bassix
ß0
Die Saiten schnarren nicht.
Es klingt einfach total dumpf und ohne Obertöne.
Ich habe den Bass erstmal hier bei mir zum genaueren Testen.
Habe neue Saiten augezogen.

Nur der gleiche Effekt stellt sich ein. E und H Saite sind oberhalb des 7. Bundes ziemlich unbrauchbar. Mir scheint es bals so als würde der Auflagepunkt an der Bridge zu breit oder zu "ungenau" sein, und das den Ton versauen?
Der Auflagepunkt ist allerdings in meinen Augen ganz gewöhnlich. Die SAite sitzt stramm drin, und kann nicht "arbeiten".
Ich hoffe auf weitere Anregungen

MeditoN
 

MeditoN

New Member
Bassix
ß0
An den PUs scheints auch nicht zu liegen, denn is klingt auch akustisch, also ohne Verstärker, dumpf. Außerdem haben die 1cm Abstand zu den Saiten.
Ich werd mal die Bridge in Augenschein nehmen.
Hätte ihr ne Idee, wie man den Auflagepunkt evtl "schärfen" könnte? Einfach schleifen?
 

MeditoN

New Member
Bassix
ß0
Oh, Bassist, hab deine Frage erst jetz gelesen.

Was das genau für einer ist, weiss ich leider nicht genau. Sieht für mich aus wie ne Jazz-Bass Kopie, bloß als 5-Saiter.
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Aber gerade bei"Jazzbass" müsste man ja ordentliche Obertöne haben.Mit dem Schleifen musst du vorsichtig sein,es darf keine scharfe stelle übrig bleiben,sonst reißen die Saiten schneller als dir lieb ist.Un danach musst du die saitenlage wieder neu einstellen.
 

MeditoN

New Member
Bassix
ß0
zu1) die beiden Saiten klingen nur in hohen Lagen, ab etwa dem 7.Bund so sch*****. Hab die PUs runtergeschraubt so weit es ging (viel wars nicht). Keine Änderung.

zu2) sieht für mich nach nem relativ billigen Fender-Imitat aus, die Bridge. Ich habe mal die Saitenlage testhalber für die betroffenen Saiten drastisch erhöht.
Das hat sich positiv bemerkbar gemacht, glaub ich zumindest ^^
Allerdings kann man bei so hohen Saiten unmöglich spielen.
Ich denke also, das der Übeltäter wirklich die Bridge ist.
zu3) Ja, alle Schrauben sitzen gut fest.
zu4), Ja ich denk die brennt gut, nur Brennholz gibts günstiger ;-)
 

MeditoN

New Member
Bassix
ß0
So, ich hab heute mal beide PUs ausgebaut und dann die Saiten aufgezogen.
Auch ohne PUs (und deren mögliche Dämpfung) ändert sich nichts.

Wird ein Austausch der Bridge etwas bewirken?
Was haltet ihr zB von der Schaller 3D ?

Oder hat noch jemand eine Idee woran es sonst liegen könnte?
Saiten und PUs scheiden aus.
 
Oben