Jazz Bass JB-Style Bass Home

schneebass

...?!...
Bassix
ß49.639
Willst du den grad loswerden?
niemals!! der bleibt. wenn du so willst extra für meine jetzige band gekauft, solange daran rumgeschraubt, bis er klanglich/spieltechnisch super passte, an die 70 auftritte mitgemacht, meine spielspuren drauf verewigt... kuz: wer würde mit dieser hingabe den bass so weiter bespielen wollen?

eben, niemand.

was ich verkaufe ist nur der backup hals und meine kläglich gescheiterten versuche als "umbauer"......

ich kehre zu meinen "wurzeln" /anfängen zurück: ein preci klon!
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß49.230
ick sach ma tach!

fender_jb75.jpg


fender japan 75 jazzy, fonky, fonky, sehr nah an den alten 70er bässen, 70er spacing, 3-punkt-verschraubung, bling-bling und so.
ich hatte bisher eine bandprobe mit ihm und da war ich schon wieder etwas verzweifelt, weil ich ihn nich so gut in den mix gekriegt habe.
jetzt hat er erstmal neue saiten bekommen und kriegt ne zweite chance. ich hoffe, ich krieg den demnächst besser integriert.
is der dritte jb versuch über die jahre und bei anderen bands gefällt er mir oft sehr gut. klingen soll es irgendwann mal so ...

#


das dürfte doch beide male das beide pus voll auf brett sein oder?
wie krieg ich das jetzt aber in meine post punk/post rock/whatever band geballert, ohne aufgrund zu dünner mitten und schwammiger bässe unterzugehen?
spiele mit plektrum über einen ampeg v4b an einer 810er und das bisher mit nem ollen esche/ahorn preci. tips & tricks sind gern gesehen.
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß64.618
Um den Sound zu bekommen würde ich am nachgerüsteten PU Mix ein bisschen Richtung Hals PU gehen und die Blende soweit zu bis es passt.
 

goldbass

Seid lieb!
Bassix
ß23.357
Bei "Barfuß …" kommt der Sound hauptsächlich von der hohen Lage in der er da spielt. (wenn man überhaupt glauben darf, dass das Zeug im Video das ist, mit dem sie das Stück auch aufgenommen haben)
Hat für mich viel Mitten für einen Jazzbass und hört sich auch so an, wie wenn da noch ne mild eingestellte Zerre alles bischen fetter macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß64.618
und wie genau bieg ich den da am besten hin?
Ein Röhrenpreamp a la Alembic FB2 wäre hilfreich (noch kann man bestellen^^).
Ohne Witz, der dickt schön an.
Dexter's Workshop "Preamp".
Läuft gerade eine Sammelbestellung.
Okay genug Spam jetzt :D
Kompressor, irgendwas mit leichtem Overdrive (nicht zu heiß eingestellt), guter EQ.
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß49.230
andicken is kein problem, mit v4b, coca comp und sft. mir ging es eher um den grundsound. habe gestern noch einiges probiert und am eq geschraubt und erstmal gefällt mir das jetzt im mix sehr gut. wie sehr das jetzt noch nach jazzy klingt weiß ich auch nich genau aber es ballert gut und is wunderbar klar. pus habe ich beide voll auf, höhenblende auch, paar tiefmitten rein, ultra high und lo an, bässe etwas raus, höhen noch etwas rein, cool!
muss das bei der nächsten probe mal aufnehmen und gegenhören.
 
Zuletzt bearbeitet:

triple b

Passivist
Bassix
ß6.565
Ich find auch, dass es schon etwas ausmacht, wer sonst noch so herum krakeelt im Raum.
Seit wir den zweiten Gitarristen adoptiert haben, hab ich es mit dem Preci wesentlich leichter im Mix durchzukommen als mit dem Jazzi, grade wenn die Dünnsaiter ordentlich losschraddeln. Mit nur einem Gitarristen wars einfacher mit dem Jazz.
Den ich vom Ton her wesentlich feiner finde und auch bei Aufnahmen oder bei ruhigen oder akustiksachen gerne nutze. Aber live und krachig: Preci.
 

Chuck

Niederbayrischer Schwabe
Ich find auch, dass es schon etwas ausmacht, wer sonst noch so herum krakeelt im Raum.
Oh ja. Vor allem auch, ob die Bandmates spielen können und wissen, wie sie klingen wollen und sollen. Bei Sweet Fire hatten wir drei Gitarristen und ich hab mit dem Jazz keine Probleme gehabt. Bei der Bang Gang hatten wir anfangs einen Sänger, der unbedingt Gitarre spielen wollt. Und zwar Brettklampfe. Da bin ich mitm Jazz abgesoffen.
 

Noble

EQ Legastheniker
Bassix
ß95.374
Moin, ich hätte deine Beispielssounds vor circa 3 Jahren wohl noch sehr gemocht. Cool finde ich sie immernoch, aber ich finde diese Sounds sind eher im Studio hinzubekommen. Du merkst ja selbst, dass es in der Praxis schwer wird.

und wie genau bieg ich den da am besten hin?
Ich habe, wenn ich z.B. von nem Preci auf Jazzy gewechselt habe, immer Bässe etwas reingedreht Höhen und Hochmitten hat son Ding i.d.R. genug. Für den Sound noch die Tiefmitten zurück. Außerdem würde ich ein Pick nehmen. Gain vom Amp rein oder ein Pedal (spontan fällt mir der Guma bzw. Darkglass VMT ein). Ampeg passt hier wohl ziemlich gut. Bei einem GK den Contour ungefähr auf 10 Uhr und alles andere neutral, dazu etwas Dreck und man sollte in etwa zum Ziel kommen.

another jazz bass i like a lot!
Sehr scooped ultra high/ultra low mäßig. Ich finde hier hört man den JB nicht so krass raus...könnte auch nen anderer Bass sein.

hm, kann ich dann nich genauso gut den preci nehmen?
Ich hab mir für sowas nen guten P/J angeschafft und war dann für solche Sounds gut bedient. Es scheint ja aber bei dir doch gut zu klappen. Freut mich.
 
Oben