Kaufempfehlung für Rockbass


B
Blackfoot1
New Member
Beiträge
2
Bassix
ß203
Hello,
ich wollte mal mich mal informieren, welche Bässe ihr so vor den Rock/Alternativ Rock Bereich ihr Empfehlen würdet.
Das ganze sollte bevorzugt ein Passiver sein und darf so bis ca. 600Euro kosten. Benötigt für Band- Auftritt und Studio.

Haben aktuell einen AriaPro II, der mir auch ganz gut gefällt, aber aktuell bisschen rumspinnt und ich ihn lieber als 2te Linie haben will. Darf auch bisschen "professioneller" sein.
Habe die Empfehlung bekommen, mir den Ibanez TMB30 (-BK) anzuschauen, weiß aber nicht, ob das das ist was ich will. Was meint ihr? Jemand erfahrung mit ihm?
Sonst habe ich mir den Squier CV 70 und ESP LTD AP204 angeschaut, sehen ganz interessant aus. Auch hier jemand Erfahrung?

Ansonsten bin ich auch sehr offen, für andere Vorschläge!
Wie gesagt, vom Sound wünsch ich mir so nen typischen 80iger Alternativ Rock/ vlt auch Punk sound (zB GreenDay, etc.)

Danke im Vorraus!!
 
energy
energy
One Trick Pony
Beiträge
6.724
Ort
DE
Bassix
ß190.097
weiß aber nicht, ob das das ist was ich will. Was meint ihr?
Und genau da ist der Hamster am humpeln. ;-)
Ich kann nur empfehlen, dass du mal in einen Laden gehst, der eine gut sortierte Bassabteilung hat, und dort ein paar Pfannen anspielst. Dann kriegst du eine Idee, was in deine Hände und Ohren passt und was nicht.
"Welcher Bass für Genre XY?" - löse dich von dieser Denkweise. Die Musik ist das, was du spielst, nicht das Instrument, das du dafür benutzt.
Dennoch: mit einem P-Bass liegst du nie verkehrt. Wirklich. Nie. :D
 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Beiträge
15.433
Lösungen
2
Ort
Oberer Linker Niederrhein
Bassix
ß751.918
Ich habe vor Jahren den CV60 Jazz Bass angespielt und war absolut begeistert.
Passen tut der JB auf jeden Fall in die Sparte Rock / Alternative!

Dennoch schließe ich mich @energy an!!!
Geh in einen gut sortierten Laden und spiel alles an, was preislich in den Rahmen passt. Vielleicht begeistert dich einer der Bässe? Spiel auf jeden Fall auch mit Gurt im Stehen!!! Welcher Bass liegt richtig und fühlt sich richtig in DEINER Hand an?
Mir sind Ibanez SR-Hälse zu dünn und (modern) Preci zu dick. ICH fahre auf Jazz Bass Hälse ab. Der Hals eines Ibanez SRX gefiel mir aver auch. Nur war der Bass "halbaktiv"...
In deiner Preisklasse liegt ja auch der G&L JB-2. Dessen Hals kenne ich aber nicht...

Kauf mit dem Herz und nur bedingt mit Verstand!!!
 
B
Blackfoot1
New Member
Beiträge
2
Bassix
ß203
@Cadfael ; @energy

ja, dass wollte ich sowieso die Tage mal machen.👍
wollte mir nur davor ein paar Infos einholen, was ihr so empfehlen könnt, damit ich dann dort nicht total "hilflos" rumstehe :-)
 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Beiträge
15.433
Lösungen
2
Ort
Oberer Linker Niederrhein
Bassix
ß751.918
ja, dass wollte ich sowieso die Tage mal machen.👍
wollte mir nur davor ein paar Infos einholen, was ihr so empfehlen könnt, damit ich dann dort nicht total "hilflos" rumstehe :-)
Am wichtigsten ist, was DIR gefällt!
Ein Budget hast Du ja; ca 350-600 Euro. Wenn der für DICH beste Bass 298 kostet, dann ist das so. Vergiss nicht einen zweiten Ständer für den neuen Bass mit zu kaufen! Evtl. ein Koffer oder Gigbag. Bei einem Squier würde sich natürlich ein Fender Gigbag anbieten. Und einen zweiten / neuen Gurt brauchst Du auch - und "Security Locks" (egal welches System). Der neue Bass soll ja nicht aus Versehen auf den Boden donnerm...

Und wie Gesagt; Herz sollte (weitgehend) über Verstand gehen!

Ich finde des Squier 54 Jazz Bass interessant! Pickguard und Kontrollplatte vom 1954er Precision. Allerdings finde ich VVT des normalen Jazz Basses besser.
 

E-E-E-E
E-E-E-E
Active Member
Beiträge
93
Bassix
ß6.331
Wenn Preci, dann auf jeden Fall mal überlegen, ob man nicht noch einen Jazz-Bass Pickup mitnimmt, da ist man ein wenig flexibler.
Oder im Endeffekt doch lieber einen Thunderbird :D
Gut, der Ibanez TMB ist irgendwas in der Mitte davon...
 
DerR
DerR
Don't fear the Okolot
Beiträge
3.930
Bassix
ß116.770
Na dann lieber den



oder den

 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Beiträge
15.433
Lösungen
2
Ort
Oberer Linker Niederrhein
Bassix
ß751.918
Deshalb schrieb ich, er solle alles ausprobieren, was im Preisrahmen liegt.
Ich bin ja eher Fender Fan. Aber weil ich Entwistle im Rockpalast (mit seinem Alembic) fand, habe ich mal den Epiphone Explorer ausproviert. Heute könnte ich mir in den Arsch beißen, dass ich den nicht gekauft habe. Traumhaft schön und toller Hals! Ist auf der Bühne natürlich auch immer ein Hingucker...
 
 

Oben Unten