Kontrabass leicht(er) spielbar machen

R

Roberto Cavaco

Jazz Semi-Profi
Bassix
ß2.170
Liebe Freunde und Kenner/Könner am Kontrabass,

ich spiele schon lange E-Bass und habe mir jetzt einen billigen Kontrabass zugelegt (Vorsatz für 2021...). Wie das bei E-Bassern so ist, bin auch ich geschockt vom erforderlichen Kraftaufwand. Wenn ich mir das Setup so ansehe, ist da aber wohl noch einiges möglich. Also mal Feilen und Schleifpapier auspacken (ich mach das nicht zum ersten Mal).

Fangen wir mit dem Sattel an: das F und das Bb sind mit dem Zeigefinger allein eigentlich nicht "erdrückbar". Eb und Ab gehen auch nur etwas leichter, weil die Saiten dünner sind. Der Sattel ist viel zu hoch! Ich will Jazz spielen, nur pizzicato. Was ist der absolute Minimum-Abstand Sattelkerbe über Griffbrett? Bei meinem fretless E-Bass ist das ca. 0,1 mm. Was sagen dazu erfahrene KB-Experten?

Wie gesagt, billiger Bass und ich trau mich auch was. Danke!
lg Roberto
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß16.622
Was ist der absolute Minimum-Abstand Sattelkerbe über Griffbrett? Bei meinem fretless E-Bass ist das ca. 0,1 mm.
kommt drauf an wie es weitergeht.
Wichtig ist halt dass der Bass eine saubere Hohlkehle hat und keine Buckel. Das solltest du wirklich nicht selbst machen, nichtmal als Schreiner o.ä.
An den Steg kann theoretisch auch selbst ran, es ist aber enorm wichtig die Grundform beizubehalten. Ich war mal dabei als mein Geigenbauer das gemacht hat, der zeichnet sich das mit einer Schablone an und schnitzt dann ab.
 
R

Roberto Cavaco

Jazz Semi-Profi
Bassix
ß2.170
Das Ding stammt aus Massenproduktion - CNC Fräsen erzeugen keine Buckel (sind auch mit einem Lineal keine erkennbar).
Hohlkehle ist vorhanden, Mitte Griffbrett (90 cm lang) ca. 6 mm bei gespannten Saiten. Ist das viel oder wenig?
 
Zuletzt bearbeitet:
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß16.622
Das Ding stammt aus Massenproduktion - CNC Fräsen erzeugen keine Buckel (sind auch mit einem Lineal keine erkennbar).
Hohlkehle ist vorhanden, Mitte Griffbrett (90 cm lang) ca. 6 mm bei gespannten Saiten. Ist das viel oder wenig?
Zuallererst misst man die schwingende Saitenlänge, in der Mitte dieser müsste eigentlich die größte Amplitude sein. Dort sind 6mm zur gespannten Saite eher wenig, kommt aber auf die Saite an.
 
R

Roberto Cavaco

Jazz Semi-Profi
Bassix
ß2.170
Dann muss ich wohl präzisieren: Messung "bei gespannten Saiten" heißt bei mir, dass der Hals unter Spannung durch medium Stahlsaiten steht. "Hohlkehle" war für mich die Krümmung nur des Griffbretts allein, diese beträgt unabhängig von der Saitenhöhe 6 mm. Die schwingende Saite (104 mm) hat in der Mitte einen Abstand von 9-11 mm (G-E) zum Griffbrett.
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß16.622
Dann muss ich wohl präzisieren: Messung mit "gespannten Saiten" heißt bei mir, dass der Hals unter Spannung durch medium Stahlsaiten steht. "Hohlkehle" war für mich die Krümmung nur des Griffbretts allein, diese beträgt unabhängig von der Saitenhöhe 6 mm. Die schwingende Saite (104 mm) hat in der Mitte einen Abstand von 9-11 mm (G-E) zum Griffbrett.
Nochmal, geh an die Hohlkehle nicht selbst ran.
Griffbrett abrichten ist etwas was die Geigenbauer am Ende ihrer Ausbildung meistern. Ist auch etwas wo ich z.B. nicht jeden Geigenbauer ranlasse.

Nimm halt bissl Geld in die Hand und lass dir den Bass etwas anpassen.
Weichere Saiten bringen oft auch einiges an Komfort.
 
R

Roberto Cavaco

Jazz Semi-Profi
Bassix
ß2.170
Das geht hier völlig in die falsche Richtung - zurück zum Anfang: der Obersattel!

Fangen wir mit dem Sattel an: das F und das Bb sind mit dem Zeigefinger allein eigentlich nicht "erdrückbar". Eb und Ab gehen auch nur etwas leichter, weil die Saiten dünner sind. Der Sattel ist viel zu hoch! Ich will Jazz spielen, nur pizzicato. Was ist der absolute Minimum-Abstand Sattelkerbe über Griffbrett? Bei meinem fretless E-Bass ist das ca. 0,1 mm. Was sagen dazu erfahrene KB-Experten?
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß16.622
Das hängt wie schon erwähnt vom Rest des Griffbretts ab.
Taste dich doch Stück für Stück ran.
 
R

Roberto Cavaco

Jazz Semi-Profi
Bassix
ß2.170
Rufus Reid sagt „not lower as the thickness of two businesscards.“
Autsch, das sind 1,5 mm(!) - das ist die Einstellung für Arnold Schwarzenegger :-)
Hast du echt so einen Abstand? Direkt am Sattel oder am ersten Bund?
Meiner ist so eingestellt' das eine Visitenkarte gerade unter die Saiten geklemmt werden kann.
Das ist immer noch viel. "bastelbassicer" - schon mit weniger probiert?

Ideal wäre die Erfrahrung von jemandem, der es übertrieben hat mit der Suche nach Bequemlichkeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
LaFaro

LaFaro

Back to Bass
Bassix
ß44.784
ich würde als erstes mal "vernünftige" Saiten aufziehen, bevor die "Holzarbeiten beginnen", um eine "Referenz" zu haben... hast du irgendeine Ahnung, was da drauf ist? Vielleicht sind da ja irgendwelche obskuren Drähte aufgezogen, die ein vernünftiges Greifen schon von vorne herein verhindern...
weiche Saiten wie z.B. Evah Pirazzi weich sind als "Ausgangspunkt" sicher kein Fehler...
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Aufm KB bin ich Anfänger....rumgebastelt hab ich an meinem KB selbst noch nicht' seh aber auch keine Notwendigkeit dafür.
Hab der Gerät aus kundiger Hand und der spielt sich hervorragend.

Wobei er eigentlich ein streichersetup hat und ich ihm hauptsächlich pizze' aber so privat für mich übe ich den Umgang mit dem Bogen ' denn das macht viel Spaß.

Mit meinem Bass wurden 5 masterabschlüsse gespielt und du kannst ihn in der letzten Ausgabe der "neuen Musik" bewundern. Ich bin sehr zufrieden damit.
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Also...um zu sehen...na ja....Visitenkarte...also meine hat 0'2MM und die hält unter dem Sattel hauptsächlich durch die Krümmung.

20210125_114118.jpg


Die karte sollte sich mühelos bis an den Sattel schieben lassen
 

Anhänge

  • 20210125_114118.jpg
    20210125_114118.jpg
    127,4 KB · Aufrufe: 28
R

Roberto Cavaco

Jazz Semi-Profi
Bassix
ß2.170
Also...perfekt ist genau ein Feilenhieb vor übertrieben.
Du wirst uns mitteilen' wenn du's übertrieben hast. Danach weißt du was perfekt ist.

Und nimm weniger protzige visitenkarten. 0'75mm sind echte Klopper
Verdammich, es geht halt nichts über echte Maßeinheiten! Habe "Businesscard" mit Kreditkarte übersetzt - mein Fehler. Visa und Mastercard haben zusammen 1,5 mm :-)

Aber wir kommen der Wahrheit langsam näher. Danke!
 
R

Roberto Cavaco

Jazz Semi-Profi
Bassix
ß2.170
ich würde als erstes mal "vernünftige" Saiten aufziehen, bevor die "Holzarbeiten beginnen", um eine "Referenz" zu haben... hast du irgendeine Ahnung, was da drauf ist? Vielleicht sind da ja irgendwelche obskuren Drähte aufgezogen, die ein vernünftiges Greifen schon von vorne herein verhindern...
weiche Saiten wie z.B. Evah Pirazzi weich sind als "Ausgangspunkt" sicher kein Fehler...
Es sind derzeit D'addario Prelude medium drauf. Evah Pirazzi soft kosten beim Thomann 229 Euro... :-(
 

Similar threads

triona
Antworten
10
Aufrufe
3K
gitarrophob
G
 

Oben Unten