Markbass Home

Luu

Active Member
Bassix
ß24.880
@snape
Ich bin kein Techniker aber aus logischen Überlegungen denke ich zumindest beim Tuner out an einen Defekt, da das Signal ankommen muss, ganz egal ob der Amp par. oder ser. gejumpert ist.
Tuner out und Send liegen par. zueinander im gleichen Strang. Teste bei nächster Gelegenheit noch, ob am Send ein Signal anliegt (mit Stimmgerät nur bei geringfügigem Gain). Vielleicht ist ja der ganze Send-/Tunerout-Strang tot.
Den Return würde ich auch noch einmal testen. Da genügt der direkte Anschluss eines Basses und Masterregelung.
Funktioniert der dann auch nicht, ist da womöglich auch was hinüber.
Funktioniert er, dann kann die mangelnde Übertragung der Signale eines MP3-Players nur am mangelden Kontakt des mglw. genutzten Stereosteckers (=edit) liegen.
Hybrides Jumpering sprich: der Hauptjumper wird belassen und der Jumper am Send wird auf seriell gesteckt, kann auch noch eine Fehlerquelle bei totem Send-Strang sein aber ich glaube es eher nicht.
Ich leg jetzt mal das Service-Manual des MB LMII bei und lasse die Techniker sprechen, am besten nach all deinen Tests (und die ohne jeglichen Zeitdruck vor Ort).
Und wie wir alle wissen, kann das leider dauern:rolleyes:.
Gesundheit an alle!
Edit: Lege noch die Bedienungsanleitung des alten R500 bei, die @schneebass schon hat und wenn nicht interessieren könnte.
Dort ist auf Seite 10 das Blockdiagramm abgebildet, das die Funktionen der Jumper bei Markbass mglw. allgemein darstellen könnte.
Nebenbei: beim R500 sind die Höhen so angesetzt, dass sie in ihrem Bereich die Überhöhungen mancher Lautsprecher ganz gut zähmen oder noch weiter überhöhen können....alle EQs nur mit +/-12dB aber bei großer Breite.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

snape

Freund tiefer Töne
Bassix
ß10.105
Danke Dir vielmals Luu, werde Deine Ausführung ausdrucken und wenn ich dann mal wieder zur Probe gehen darf sprich der ganze Corona-Mist vorbei ist, das dann mal ausprobieren.
Hoffen wir das Beste...
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß78.723
richtig. leider baut markbass keine 2ohm amps. egal: entweder ist eine box nur als "fake" mit dabei (oder garnicht) oder aber ich splitte das signal in einer selbst gelöteten Y-box und leite es dann auf meine beiden TTEs. der 500er übernimmt dann den part mit den 4 ohm, wärend der 800er dann eine einzelne box anfeuert. wie das mischungsverhältnis dann sein muss, werde ich noch rausfinden. um das klarzustellen: diese letzte variante ist eine für wirklich große bühnen, wo wir als band auf die "kacke" hauen müssen. bisher reichte immer meine 212er von FMC aus (würde sie auch auf großer bühne). bei großen events (baltic open air) solls dann aber auch etwas show sein. die eintelnen komponenten sind aber auch austauschbar bzw. verkleinerbar und für jede location zurechtstückelbar. auch darauf kam es u. a. mir an.
 

keziahj

LEJJ
Bassix
ß41.013
Mal was über ein älteres Produkt - meine REVERB Rezension. Ich mag das Teil wirklich sehr!!

Bildschirmfoto 2020-04-24 um 11.07.59.png



1. As a DI it´s great.

2. The Boost also reaches the XLR out, which means in my case, that it´s easily powerfull enough for a pure power amp (I´m using the REDROCK M 4.5, which is Great btw...).

3. It has a generous headroom - even on 9V.

3. The Boost is very neutral and makes no unwanted noise!

4. The filters are really tasty!

5. In Combination with good hi- and lowpass Filter (for ex. the VONG by Schalltechnik_04), you may have everything you need for a really good sound!

6. If both filters are maxed on BASS - you get the most delicious DUB-sound..
 
Oben Unten