Meine Suche nach dem dreckigen Faltwoundsound...

griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
...begann vor ca. drei Wochen. Ich hatte bis dato die La Bella 760 FL auf meinem 50s Mex. Preci und war bis dato auch sehr zufrieden über den "Bauch" im Ton. Allerdings gefielen mir immer mehr die etwas "dreckigeren" Klänge von Roundwounds. Ich habe dann mal in meinen alten Saitensätzen rumgekramt und kurz D'Addario EXLs aufgezogen. Die Erleuchtung wollte sich jedoch nicht so richtig einstellen, weswegen ich ganz schnell wieder zurück auf die Flawounds gewechselt habe. Die Suche war allerdings noch nicht vorbei, denn den Dreck im Ton wollte ich noch immer, da mir für Rock der härteren Gangart (ich spiele in Richtung Stoner) Flatwounds einfach zu brav sind. Also habe ich nochmal einen Blick in meine Musikkiste geworfen was da so für Saiten rumliegen. Plötzlich viel mir ein frischer Satz GHS Bass Boomers in der Stärke 50-115 in die Hände. Diesen Satz habe ich vor ca. 5 Jahren gekauft weil ich damals meinen Viersaiter auf Cis runter gestimmt hatte. Tja, ich war jung und spielte NuMetal. [:D]
Jedenfalls dachte ich mir dickere Saiten müssten zum einen etwas straffer sein, wie Flats ja auch, und zum anderen müsste sie auch mehr Bauch liefern im Ton. Genau das war auch der Fall. Ich spielte gleich mal 2 Stunden ununterbrochen alle möglichen Lieder durch um die Saiten einzuspielen und holte mir gleich mal einen Blase am Mittelfinger der Anschlaghand. Das ist mir übrigens seit Jahren nicht mehr passiert. [V]
Jedenfalls dachte ich danach eine geringere Saitenstärke wäre vielleicht doch nicht so schlecht und spannte alte GHS Bass Boomers 45-105 auf meinen Bass. Der Ton war allerdings sehr unterschiedlich zu den dickeren Drähten und so richtig zufrieden war ich damit auch nicht. Der Dreck war zwar nun da, aber dafür so viel dass es an der Subtanz des Tones fehlte. Also Augen zu und durch, dachte ich mir. Wieder die Dicken Saiten rauf und dann gestern das erste mal auf Probe damit. Nun, ich finde die Saiten schaffen in meinen Ohren den perfekten Spagat zwischen viel Ton und dennoch nicht zu brav. Das ist also genau das was ich gesucht habe.

Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen vielleicht mit diesem Bericht helfen, da er die Flatwounds vielleicht auch als zu brav für manche Musikstile erachtet, den Ton an sich aber mag. [:-)]
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Dickere Stahldrähte benutze ich seit Jahren in meinen bands, eben gerade deswegen. Im Moment hab ich nen 110er satz rotosunds auf dem Mike Dirnt, der röhrt damit ganz ordentlich...
 
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.925
Super Thread, auch für mich interessantes Thema.
D'addario Chromes sind übrigens Flats, die neben dem Bass-Bumms auch das höherfrequente "Furzen" des Prezis ganz gut herausstellen. Den schönen runden "Bauch" im Ton der LaBellas haben sie aber nicht.
Die GHS Bass-Boomers stehen jetzt auf meiner Einkaufsliste, danke für den Tipp [:-)]
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Wenn Interesse besteht kann ich auch mal meine Soundfile im Profil ändern. Muss mal sehen ob ich zwei Spuren zusammen gebastelt kriege, einmal mit Flats und dann die Boomers.
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
hmmm.....ich als alter EXL fan.....sollte ich die boomers etwas auch mal testen? cellkirk74...du kennst doch meinen geschmack..wat meinste?

bauschi
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß55.177
Bauschi, Du müsstest aber dann schon abgenudelte Boomers nehmen.
Auf meinem Sterling mit den Mutes klangen sie Dir noch zu frisch. Und die sind schon einige Zeit drauf. [;-)]
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Ich habe jetzt mal ein neues File in mein Profil geladen. Am Anfang sind die GHS Boomers zu hören und dann die La Bella FL. Ich habe bei den La Bella versucht etwas Dreck in den Ton zu bekommen durch das reindrehen der Höhen.
https://www.bassic.de/upload/mp3a/4650.mp3

Ich habe noch nen Satz abgenudelter GHS Boomers. Allerdings in der Stärke 45-105. Zum test kann ich dir die gerne schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Zitat:Original erstellt von: bauschi

hmmm.....ich als alter EXL fan.....sollte ich die boomers etwas auch mal testen? cellkirk74...du kennst doch meinen geschmack..wat meinste?

bauschi
mmm, ich habdas letzte mal vor vielen vielen Jahren boomers gespielt. Das war früher meine Standartsaite. Ich hab noch so einen ganz fetten Satz daheim rumfliegen, aber etwas Respekt vor der 115er E-Saite...

Da die nicht teuer sind sach ich mal testen schadet nicht...
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Fendermental hat Recht, man muss mit der Greifhand etwas mehr Druck ausüben. Da die erhöhte Spannung aber auch dafür sorgt dass die Saitelage tiefer gestellt werden kann ist die erhöhte Anstrengung nicht so unterschiedlich zu der vorherigen mit dem Satz 45-105. Ich bin aber vermutlich eh etwas mehr dran gewöhnt, da die La Bella Flatwounds auch nicht gerade ein weiche Saite ist. [;-)]
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Diesen Saiten habe ich auch vorher drauf gehabt. Da ist die Umstellung recht leicht, da die Saiten sich mMn von der Haptik und dem Saitenzug ähneln (man sieht das Wort komisch aus [:D]).
 
strawanski

strawanski

Active Member
Bassix
ß9.397
Zitat:Original erstellt von: Soljanka

Sind Faltwounds eigentlich aus Damaststahl?
jetzt wo du so ne Idee in den Raum wirfst, farg ich mich, warum dass noch niemand gemacht hat, würd doch super zu nem Ritter passen, der Satz für 300€.
Der Klang ist doch wurscht [:D]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten